ifun.de — Apple News seit 2001. 27 064 Artikel
Marktstart im November

Facebook Portal: Intelligente Videochat-Displays mit Kamera und Mikrofon

34 Kommentare 34

Das soziale Netzwerk Facebook steigt in das Geschäft mit den intelligenten Video-Displays ein und hat mit den beiden Geräten Portal und Portal+ jetzt zwei Konkurrenten zu Amazons Echo Show bzw. dem Google Smart Display vorgestellt.

Portal Facebook

Die sprachgesteuerten Displays, die in einer 10-Zoll und einer 15-Zoll Variante angeboten werden, sollen den Facebook Messenger in den eigenen vier Wänden platzieren und den Aufbau von Videotelefonaten und Sprach-Chats initiieren.

Neben der vorhandenen Alexa-Integration hat Facebook weitere Zusatz-Anwendungen wie Spotify Premium, Pandora, iHeartRadio, Facebook Watch, das Food Network und Newsy in die $199 bzw. $349 teuren Displays eingebettet und verspricht das Angebot stetig weiter auszubauen.

Die Displays, die noch im November ausgeliefert werden sollen, lassen sich aktuell nur von US-Kunden vorbestellen, können 30 Tage unverbindlich ausprobiert werden und erreichen den Markt keine acht Monate nach Bekanntwerden des Cambridge Analytica Skandals.

Dienstag, 09. Okt 2018, 9:55 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tolle Idee, leider falsches Unternehmen!

  • Ich musste bei dem Punkt „die Kamera verfolgt deine Bewegung im Raum“ hart lachen :-D natürlich tut sie das …

  • WARUM sollte man sich sowas kaufen, wenn man das problemlos, besser, schöner und einfacher mit dem iPad oder sogar iPhone machen kann. Warum?

  • Sich son Ding von Amazon ins Hausstellen ist ein Ding aber Facebook würd ich es nicht anvertrauen..

    • Keinen Dreck besser. Das ist sonst nur deutsche Doppelmoral.

      • Warum ist das Doppelmoral? Ich sage nicht, dass ich persönlich Amazon diese Daten anvertrauen würde, aber ich verneine vehement, dass es keinen Unterschied bei den einzelnen Unternehmen geben soll. Seit 2007 ist Apple mit dem iPhone am Markt und es hat in 11 Jahren keinen Datenskandal oder andere begründete Verdächtigungen gegeben. Bei Facebook gab es zahlreiche, bei Google ebenso. Ich kann die Skepsis oder die waltende Vorsicht natürlich verstehen, es gibt aber sehr große Unterschiede bei den einzelnen Unternehmen. Ich würde Apple, aber auch einigen anderen Firmen lieber viele Daten preisgeben als Google oder Facebook auch nur wenige.

  • Muss jetzt wirklich jede Firma ihr eigenes Gerät bringen? Auf dass noch mehr Elektroschrott produziert wird? Das muss reguliert werden!

  • Es gibt bestimmt auch Leute, die das nutzen.
    Viele Firmen gehen auch immer noch davon aus. dass man ihnen auf FB folgt und lieb hat, manche haben noch nicht mal eine eigene website.

  • Sry Facebook – aber es reicht vollkommen aus, dass du meine Daten meines Handys besitzt (ohne meine Zustimmung)
    Dieses Gerät kommt mir sicher nicht ins Haus.

  • Wen jemand seine Kontrolle an Facebook abgeben will – bitte kaufen!

  • OMG, wieder eine Datenkrake mehr die ins Wohnzimmer will….

  • Ich verstehe den Nutzen solcher Geräte irgendwie immer noch nicht.
    Hat nicht jeder ein iPad oder Tablet daheim?

  • Feuchte Träume für die Bonzen der ehemaligen DDR. Und heute stellen sich die Leute solche Sachen freiwillig in die Wohnung. Und vermutlich nicht wenige sogar ins Schlafzimmer

  • Wer kauft denn sowas‽
    …. das von Facebook, die Datenkralle 2.0.
    Selbst geschenkt oder für Geld würde ich dieses nicht nehmen bzw. kaufen.

  • Aluhutträger in 1….2…..3….

  • Früher hatte man für alles ein extra Gerät. Eine Schreibmaschine, ein fax, einen Fotoapparat, einen Fernseher. Dann kam die Zeit in der man immer weniger brauchte, weil der PC und das Smartphone eigentlich alles (und mittlerweile recht gut) konnten. Und jetzt gibt es für alles wieder extra Geräte. Smart speaker, Smart Displays, bestellbuttons für Klopapier…. lächerlich

  • Diese Geräte erinnern mich unweigerlich an die „nicht abschaltbaren Geräte („Televisoren“, engl. telescreens), die zugleich alle Wohnungen visuell kontrollieren und abhören“ (Zitat Wikipedia) aus George Orwells 1984.

  • :D :D super Idee
    Wer sich das kauft kann gleich nackt durch die Straße rennen und seine kontodaten auf den Fußboden werden…
    Wahnsinn das es sowas gibt

  • 350 Dollar? Dafür bekommt man doch schon nen astreines Tablet, mit dem man all das und bei Bedarf auch noch was Produktives mit machen kann. Versteh nicht, wer soviel Geld für sowas hinblättern soll. Vielleicht wurde hier nur der Facebook Name hergegeben, in der der Hoffnung so besser mit Amazon konkurieren zu können. Die Apps könnten doch überall sonst laufen, dazu braucht es nicht Facebbok als Produzent. Daten hat FB doch durch den Messenger schon – auch ohne die Geräte. Seltsames Konzept.

  • Auf welchen OS laufen die Teile denn? Auf nem Android oder hat FB hier was eigenes am Start?

  • Ich hoffe das sich keiner dieses FB Zeugs zulegt. Google, Facebook und Co. geht überhaupt nicht mehr.

  • Da nehme ich mir ein iPad mit schöner Halterung und schon habe ich alles was ich will.

  • Kamera und Mikrofon in der Überschrift als das Feature schlechthin zu verkaufen finde ich genau so unnötig wie das Gerät selbst… ‍♂️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27064 Artikel in den vergangenen 6623 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven