ifun.de — Apple News seit 2001. 27 064 Artikel
Ende des Monats ist Schluss

Erst 2016 gestartet: Opera stellt kostenlose VPN-App ein

22 Kommentare 22

Dem App Store werden zukünftig nicht nur die Navi-Applikationen der Garmin-Tochter Navigon fehlen – ifun.de berichtete – zum 30. April wird sich auch die kostenlose VPN-Applikation des Browser-Anbieters Opera aus dem mobilen Software-Kaufhaus verabschieden.

Wikinger

Das im Mai 2016 gestartete Angebot des norwegischen Unternehmens, dessen Leitung erst wenige Monate zuvor von chinesischen Investoren übernommen wurde, konnte ohne Zahlung zum Verschleiern der eigenen Identität und des momentanen Aufenthaltsortes eingesetzt werden.

24MB groß, konnten interessiere iOS-Nutzer die App damals auch aus dem deutschen App Store laden und die VPN-Konfiguration anschließend über die Installation der von Opera angebotenen Profil-Datei vornehmen. Diese hinterlegte die Verbindungsdaten für die fünf angebotenen VPN-Server in Kanada, Deutschland, Singapur, Holland und den USA im iOS-Betriebssystem und gestattete anschließend den Verbindungsaufbau auf Zuruf.

War die VPN-Verbindung aktiv, leitete Opera den gesamten Traffic eures Gerätes über einen der angebotenen Knotenserver, entfernt Werbebanner und Tracking-Scripte und gestattete so unter anderem auch den Zugriff auf YouTube-Videos, die eigentlich nicht für Anwender in Deutschland freigeschaltet waren.

Jetzt wird der Dienst ohne Begründung eingestellt. Opera schreibt lediglich:

We’re discontinuing the Opera VPN app for iOS and Android on April 30, 2018. […] All of us here at Opera VPN (including Olaf) are sincerely grateful for all your support over the last couple of years, and we’re sorry for any inconvenience this may cause.

Donnerstag, 19. Apr 2018, 14:59 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • VPN discontinued… chinesische Investoren… hmmm…

    • Exakt das war auch mein erster Gedanke.

      Man sollte sich schon sehr gut überlegen, zu wem man ins Bett steigt: denn wenn schon eine Firma wie Apple sich bückt… :-/

  • Free – tanstaafl

    Wer keine funktionierende Refinanzierungs-Idee hat, hält nicht durch. Ich hatte da mal ein lebenslanges Mailkonto bei ePost. War ein kurzes Leben …

  • Irgendwann wird es wahrscheinlich völlig normal sein, dass man getrackt wird, dass man mit Werbung zugefüllt wird, und dass man davon ausgehen muss, dass bei Bedarf die Kommunikation mitprotokolliert werden kann. Einem Teil der Bevölkerung wird das egal sein, da sie ja „sowieso nichts zu verbergen haben“. Mir persönlich bereiten aber diese Tendenzen großes Unbehagen, da ich meine Persönlichkeitsrechte durch oben genannte Maßnahmen verletzt sehe. Ich habe auch nichts zu verbergen, und trotzdem möchte ich nicht, dass die Möglichkeiten geschaffen und erleichtert werden, mich zu überwachen oder mir unerwünschte Inhalte aufzudrängen. Noch vermuten wir (ich hoffe mit Recht), dass all die, die uns innerhalb Deutschlands überwachen könnten, zu den Guten gehören. Aber wenn es am Ende nur noch einige wenige Länder gibt, in denen die Persönlichkeitsrechte einigermaßen geachtet werden, dann nützt uns das auch nicht mehr viel. In diesem Sinne: wehret den Anfängen und akzeptiert nicht alles bzw. nutzt möglichst die sicheren Varianten der Kommunikationsmittel.

  • VPN ist nur so sicher, wie die Server über die die Daten geschickt werden. Nichtsdestotrotz war der Datentranser miserabel. Alles in Allem ein nicht sehr sinnvolles Angebot und von daher völlig nachvollziehbar das Angebot zu streichen.

  • Chinesische Investoren?
    Ob es da etwa einen Zusammenhang gibt?

    SCHADE!

  • Endet damit auch die Funktion, die der Web-Browser Opera bietet?

  • Chinesische Investoren und kostenlos-was braucht man da noch für eine Begründung?
    In China nicht einsetzbar und ohne Umsatz kein ROI….

  • Kennt jemand eine gute Alternative?

  • Was sind denn gute, kostenlose Alternativen für den Wenignutzer?

  • Sehr sehr schade!
    Die Server waren schnell und die App wirklich praktisch!

  • Wer mag VPN nicht?

    Ich habe den Grund gefunden, er hat sich im Artikel versteckt und hat was mit Investoren zu tun.

  • Kennt jemand eine VPN App für Verbindung nach Österreich?

  • Wer eine anständige, schwer trackbare Verschlüsselung haben will, der muss dafür bezahlen.
    Und da gibt es ganz gute Dienste wie zB. NordVPN, Vypr oder auch am Rande Freedome von F Secure uvm.
    Nur dann stimmt die Geschwindigkeit, Auswahl an Servern und das Land des Firmensitzes.
    Kostenlos ist meistens intransparent.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27064 Artikel in den vergangenen 6623 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven