ifun.de — Apple News seit 2001. 24 421 Artikel
Nach macOS Mojave ist Schluss

Ende der 32bit-Apps: Apples DVD-Player überlebt die Umstellung

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Die strategische Ausrichtung Apples, die Unterstützung älterer 32bit-Applikationen langfristig komplett einzustellen, kennen wir nun schon seit geschlagenen zwei Jahren. Die schlechten Nachrichten für Mac-Anwender, die sich in ihrem Arbeitsalltag auf alte, schon länger nicht mehr aktualisierte Anwendungen verlassen (müssen) wurden erst im vergangenen Jahr intensiviert.

Dvd Player

Damals, zur Vorstellung von macOS High Sierra hatte Cupertino bereits zu verstehen gegeben: macOS High Sierra würde das letzte Mac-Betriebssystem sein, dass 32bit-Anwendung auf dem Desktop „ohne Kompromisse“ unterstützen wird.

Zur Präsentation von macOS Mojave legte Apple jetzt noch mal nach. macOS 10.14 wird das letzte System sein, auf dem sich 32bit-Apps überhaupt starten lassen. Katastrophale Nachrichten für Anwender die verwaiste Anwendungen wie etwa den hervorragenden Geheimtipp XPad nutzen – aber irgendwoher muss der Fortschritt ja kommen.

32bit Aus

Im besten Fall fassen sich die betroffenen Entwickler noch mal ein Herz und bereiten ihre Apps für den Einsatz in 64bit-Umgebungen vor. Apple hat dies in macOS Mojave unter anderem mit dem hauseigenen DVD-Player gemacht – eine App die schon seit Jahren nicht mehr angefasst wurde. Entwickler Brendan Shanks bemerkt:

DVD-Player.app got updated! Now in /System/Library/CoreServices/Applications, version 6.0 is 64-bit, re-written with AppKit, supports Touch Bar! Also has a super boring icon (the optical disc icon)

32bit-Anwendungen erkennen

Um euch bereits jetzt ein Bild davon zu machen, welche der von euch genutzten Anwendung durch diese Umstellung betroffen sein werden könnt ihr die Werksanwendung „Systeminformationen“ auf eure Mac öffnen und hier den Bereich „Software“ > „Programme“ öffnen.

64bit Anwendungen

Hier könnt ihr euch eine Liste aller derzeit installierten Anwendungen anzeigen lassen und einsehen welche davon keine 64bit-Unterstützung anbieten. Je nachdem wie alt die betroffenen Anwendungen sind (und ob sich die Entwickler noch um Produktpflege kümmern oder nicht) dürfte ein Großteil der gelisteten Apps ohne 64bit-Unterstützung wohl schon in zwei Jahren nicht mehr auf eure Maschinen starten.

Liste im Terminal erstellen

Wer sich im Terminal zurecht findet, kann auch das folgende Kommando nutzen, um sich eine Textliste aller 32bit-Anwendungen generieren zu lassen. Das Kommando (wir bedanken uns beim Robservatory) erstellt die Textdatei „non64bit.txt“ auf eurem Schreibtisch und informiert hier über alle 32bit-Anwendungen die derzeit auf eurem System installiert sind. Wir bedanke

system_profiler SPApplicationsDataType | grep -B 6 -A 2 "(Intel): No" > ~/Desktop/non64bit.txt

Donnerstag, 07. Jun 2018, 12:47 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • MacBook Pro Early 2011… werde damit kein Problem haben! :D

  • Gibts den kein 32bit Emulator, ähnlich Windows XP-Mode?

  • Ich habe Apps die das letzte mal 2009 aktualisiert wurden – auch die sind 64 bit. Beim Mac gibt es überhaupt keinen Grund dass die Umstellung nicht vor langer Zeit erfolgt ist.

  • Hört endlich auf zu heulen. Ich kann es nicht mehr hören. Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen. (Stromberg)

    • @Jonathan: Dass es WIRKLICH Menschen gibt, die – wie du – ihr Weltbild auf Aussagen einer Kunstfigur – nämlich des Erzdödels „Stromberg“ – gründen, ist furchtbar schön… Oder, um mit deinen Worten zu sprechen: zum „heulen“.
      Aber wie hat schon der bekannte Philosoph Fred Feuerstein zu Recht gesagt: „Jaba daba doo!“
      (Diese Weisheit solltest du deinem Weltbild unbedingt noch hinzufügen.)

  • Bei mir sind’s nur alle Adobe- und Microsoft-Programme, und Steam + Spiele. Läuft.

  • Da bleibt nur : Parallels installieren und die 32-Bit-Anwendungen dann über eine Mojave-VM ausführen.
    Stillstand ist Rückschritt.

    • @Jendrik: Da mir dein letzter Satz zeigt, dass du dich gerne auf wagemutig hohem intellektuellem Niveau bewegst, schenke ich die gerne noch folgende Weisheit für dein Poesiealbum, sozusagen die Mutter aller Welterkenntnis:

      Zukunft ist für alle gut!
      (Und eine Milliarde Fliegen können sich nicht irren…)

      • Nicht alle Möchten in der Steinzeit leben. Aber es steht Dir frei das neue zu ignorieren und das alte zu behalten. Im übrigen sind Deine Kommentare reiner Müll.

      • B.B.
        Feuer wurde auch schon in der Steinzeit verwendet und ist immer noch das Nonplusultra für die Wurst.
        So pauschal gesagt

  • Finde ich gut so.
    Ich selbe nutze auch noch Apps die 32bit sind und nicht mehr weiter entwickelt werden und werde sie schmerzlichen vermissen.
    Aber vielleicht gibt es so Apps die genau aus diesem Gedanken von Leute neu entwickelt und programmiert werden. Und lockt damit neue Programmierer an.
    Ich freu mich also drauf und lasse gerne alle 32bit Anwendungen übernächstes jähr hinter mir

    • ich würde gerne beginnen zu programmieren ^^ vieleicht kann ich ja eine dieser Programme nachbauen :D um was handeld es sich dann?

    • Ist denn sowas legal? Oder ist das dann schon geistiger Diebstahl?

    • Ich finde es weder gut noch schlecht. Ich gehe da pragmatisch dran. Programme die schon länger nicht mehr angepackt wurden und daher wahrscheinlich auch kein 64bit Update mehr erhalten, werden auf den Prüfstand gestellt. Es besteht ja auch die Wahrscheinlichkeit, dass nicht nur die Technik, sondern auch das grundlegende Konzept veraltet ist. Alles entwickelt sich weiter. Nicht nur die Technik, sondern auch die Art der Bedienung, die Verarbeitung, etc. Gute Möglichkeit, die eigenen Anforderungen nochmal zu validieren.

      • Finde deine Einstellung sehr gut. Nicht immer meckern sondern einfach mal nach neuem umschauen wenn die Entwickler zu faul sind ihre Software zu pflegen.

  • Welche 32-Bit Programme vermisst ihr denn auf dem Mac? Mir fällt momentan wirklich nichts ein, wofür es nicht auch eine aktuelle Alternative gäbe.
    Bzw. waren die Programme so teuer, dass man kein neues Geld ausgeben möchte?

  • „DVD-Player; zuletzt geändert 03.06.2018; 64-bit nein“

  • DigiBib, die digitale Bibliothek.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24421 Artikel in den vergangenen 6203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven