ifun.de — Apple News seit 2001. 35 003 Artikel

"Diese Adresse ist nicht verfügbar"

Eigene E-Mail-Domain: Apple bietet keine .de-Adressen an

29 Kommentare 29

Falls jemand von euch die mit iCloud+ verfügbare Funktion „Eigene E-Mail-Domain“ verwendet, hinterlasst gerne eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren. Die Meinungen hierzu gehen mittlerweile nämlich weit auseinander – ganz besonders mit Blick auf die Wirksamkeit der integrierten Spam-Filter. Apple bietet hier nämlich deutlich weniger Konfigurationsmöglichkeiten, als dies bei den klassischen Internet-Providern oder auch dedizierten Mail-Anbietern der Fall ist.

Grundsätzlich muss man damit verbunden aber vor allem auch erwähnen, dass Apple über die vergangenen Wochen hinweg zwar stetig am Leistungsumfang und dem Erscheinungsbild seiner iCloud-Angebote gefeilt hat, deutsche Domains kann man darüber aber weiterhin nicht kaufen. Von daher würden wir die im Zusammenhang mit der Möglichkeit, eine eigene E-Mail-Domain über iCloud zu nutzen, beworbene Option zum Kauf einer Domain schon beinahe als irreführend bezeichnen.

Apple kooperiert mit US-Anbietern

Adresse Verfuegbar Ionos

Ergebnis bei einem deutschen Anbieter

Wer über Apples iCloud-Angebot versucht, eine Internetadresse mit der deutschen Endung .de zu erwerben, bekommt unabhängig davon, ob diese tatsächlich verfügbar wäre oder nicht, nur Alternativen mit amerikanischen oder international gebräuchlichen Endungen angezeigt. iCloud ignoriert die Endung .de bei der Anfrage und meldet, die Adresse sei nicht verfügbar – auch dann, wenn man seine Wunschadresse bei einem deutschen Anbieter problemlos bekommen würde.

Icloud Mail Domain Kaufen Adresse Nicht Verfuegbar

Ergebnis der gleichen Anfrage bei Apple

Die von Apple aufgelisteten Kaufoptionen werden dann auch nur in Dollar-Preisen gelistet und man wird bei Kaufinteresse an den Anbieter Cloudflare weitergeleitet. Wenn man seine eigene Domain mit Apples iCloud+ verwenden will, würden wir zumindest empfehlen, diese unabhängig von Apple bei einem deutschen Anbieter zu kaufen. Eine (inzwischen etwas angestaubte) Anleitung für die Verwendung einer .de-Domain mit iCloud+ steht beispielsweise bei IONOS bereit.

Als Pluspunkt beim Hinterlegen einer eigenen Domain in iCloud-Mail kann man vermutlich die damit verbundene „Live-Push-Option“ anführen, eigehende E-Mails können sofort angezeigt werden. Ansonsten sind die Vorteile aber eher überschaubar. Bei anderen Anbietern geführte E-Mail-Konten lassen sich in der Regel nahtlos in Apple Mail einbinden und sind inklusive der zugehörigen Domain bei den unterschiedlichsten Anbietern schon für wenige Euro im Jahr erhältlich.

21. Nov 2022 um 15:47 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35003 Artikel in den vergangenen 7718 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven