ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

Wecker, Wetteranzeige, neues Design

Echo Spot (2024): Amazon startet neuen, smarten Wecker

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Amazon hat die komplett neu gestaltete Ausgabe seines smarten Weckers vorgestellt. Der neue Echo Spot (2024) verfügt über einen Lautsprecher, ein Touchscreen-Display, zwei Lautstärketasten und einen Stummschalter. Das neue Modell verzichtet auf eine Kamera und trägt einen Listenpreis von 95 Euro. Prime-Mitglieder erhalten den neuen Echo Spot (2024) zum Marktstart für nur 55 Euro – zumindest so lange der Vorrat reicht.

Echo Spot Arbeitszimmer

Wecker, Wetteranzeige, neues Design

Das heute neu vorgestellte Gerät beerbt den im Januar 2018 vorgestellten Echo Spot, der damals für 130 Euro verkauft wurde und ermöglicht es, die Uhrzeit, Wettervorhersagen und Songtitel direkt vom Display abzulesen. Nutzer können das Display dabei mit verschiedenen Uhrendesigns und Farben individuell gestalten.

Als Akzentfarben stehen die sechs fixen Optionen Blau, Blaugrün, Gelbgrün, Magenta, Orange und Violett zur Auswahl.

Amazon betont den „großartigen Klang“ des Gerätes, der satte Bässe und klare Stimmen wiedergeben können soll, und weist darauf hin, dass sich mit einem weiteren Modell des Echo Spots (2024) auch Stereopaare einrichten lassen.

Keine Videos, keine Videoanrufe

Der neue Echo Spot (2024) kann Musik, Hörbücher und Podcasts von verschiedenen Streaming-Diensten wiedergeben (unterstützt werden etwa Amazon Music, Apple Music oder Spotify), ist aber nicht in der Lage Videoinhalte von Netflix oder Prime Video anzuzeigen. Auch Videotelefonate sind nicht möglich, lediglich die sprachbasierte Kommunikation wird von der Neuerscheinung unterstützt.

Zentrales Feature, wie bei allen Echo-Geräten, ist die Integration von Amazons Sprachassistenz Alexa. Nutzer können Alexa bitten, Musik abzuspielen, Wecker zu stellen oder Erinnerungen zu verwalten. Zudem können Alexa-Routinen eingerichtet, Smart-Home-Geräte gesteuert und Wetterinformationen abgerufen werden.

Erhältlich ist der neue Echo Spot (2024) in den Farben Schwarz, Weiß und Blau.

Produkthinweis
Der neue Amazon Echo Spot (2024), smarter Wecker mit sattem Klang und Alexa, Blau 54,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Jul 2024 um 18:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Da es immer noch keine einfache Unterstützung von YouTube Music gibt, kommt mir keine neue Gerätegeneration ins Haus.
    Der Spot 1. und die Echo Show 1. reichen aus; das neuste Gerät ist lediglich ein Show 5″ 1.

  • Nice. Sieht gut aus, der kameraverzicht ist natürlich suboptimal…

    Antworten moderated
  • Mir ist das Display des Echo Dot mit Uhr schon zu hell für das Schlafzimmer, sodass der ins Bad umgezogen ist und ein neuer Dot ohne Uhr als Wecker dient. So interessant ich so ein Gerät mit Uhranzeige finden würde, die Displays sind mir da einfach zu hell.

    Antworten moderated
      • Oder das Display komplett abschalten. Wäre kein neuer Dot nötig gewesen.

      • Doch, da Display ausschalten nicht funktioniert hat. Mitten in der Nacht kam öfter mal eine freudige Mitteilung, dass der Befehl nicht durchgeführt werden konnte. Da stand man nicht nur im Bett, sondern das Display war auch wieder an. Warum, weshalb keine Ahnung. Daher ist der Echo ins Bad gewandert.

  • Hat der dann wenigstens keine Werbung?
    Unser Show 5 hat nach einigen Jahren ein sehr nerviges Display-flackern.
    Seit geraumer Zeit legt sich jede mal irgendwelche Werbung oder „Tipps“ über den Bildschirm.
    Also währe ein Gerät ohne Einblendungen etc super.

    • Bei uns wird Alexa gefühlt seit Wochen immer dummer und versteht alt bekanntes nicht mehr….
      …. Vorbereitung auf eine kostenpflichtige intelligente Alexa?

      • Alkoholkonsum in letzter Zeit gesteigert ? :-)

      • Damals als der erste Echo in Deutschland released wurde, war die Spracherkennung wesentlich!!!!! besser. Jetzt versteht das Teil kaum mehr was und labert einen voll.

      • Logisch, das ist der Stress, weil sie gegen eine bessere KI ausgetauscht werden soll ;-)

    • Das Flackern hatten wir auch bei unserem Show 5. Und da wir alle paar Monate irgendwelche Einstellungen vornehmen mussten, weil das Display immer neue Dinge angezeigt hat, die wir nicht sehen wollten, ist das Teil jetzt in den Keller in eine Ramschkiste gewandert.
      Und seitdem die Listen-API von Amazon eingestampft wurde und wir unsere Einkaufsliste nicht mehr wie gewohnt durch Zuruf bestücken können, überlege ich echt, alle Echo-Geräte im Haushalt zu ersetzen. Weiß nur noch nicht, ob Homepods da besser sind.

      Antworten moderated
      • Einkaufslisten per Zuruf bestücken, geht aber immer noch.
        Leider kann man diese nur nicht mehr mit Fremd-Apps auf dem Iphone einsehen (hatte immer AnyList benutzt) sondern muss dafür jetzt die Alexa-App nehmen.

  • Kann man sich auf dem Display die Einkaufsliste anzeigen lassen?

  • Ich verstehe es nicht. Ich habe einen Echo, damals für 30 Euro oder sowas in der Richtung, gekauft. Was kann der Spot, was meine Echo nicht? Ich will daran nicht herumtippen, kann doch Alexa so oder so alles sagen oder machen lassen. Ich verstehe den Mehrwert absolut nicht.

    • Wir haben 2 „alte“ Spots seit Jahren als wEcker im Schlafzimmer. Das schöne ist halt das Display. Nachts drauftippen um zusehen wieviel Uhr es ist – nach ein paarSekunden ist es wieder aus. Als Wecker ist das ding wirklich ideal. Mit Musik wecken lassen. Der Spot ist klein und fällt nicht auf.
      Hätten wir die 2 alten nicht, welche problemlos laufen, wäre der Kauf wirklich stark überlegenswert.

  • Eine Frage der Zeit bis auch über dieses Teil Werbung in irgendeiner Form übermittelt wird ;-)

    Ich habe alle Echos mit irgendwelchen Displays aus meiner Wohnung wieder entfernt.

    • Bin voll bei dir, da zahlt man für ein Display und Amazon nutzt es für Werbung… ekelhaft.

      Antworten moderated
    • Die Werbung und nicht gewünschte Informationen lassen sich einfach mit den Schiebereglern VOLLSTÄNDIG abstellen.
      Allerdings muss man alle paar Monate neu hinzugekommene Texte von Amazon erneut sperren. Die bisherigen bleiben jedoch stets unterdrückt. Von daher ist das völlig simpel und bedarf keiner großartigen Mühe.

      Antworten moderated
  • Weis jemand ob man mehr als eine Weckzeit einstellen kann?

    Antworten moderated
    • Du kannst täglich bis zu 1.440 unterschiedliche Weckzeiten pro Echo einstellen. Einfach in der Alexa App einstellen, einem Echo zuweisen, Weckton wählen und bei Bedarf eine Automationskette starten (Spülgang Kaffeemaschine, 60-Sekunden-Nachrichten vorlesen, usw.)

  • Der Kugel Echo mit der Uhr drin ist so perfekt, dass man gar keinen anderen mehr braucht. Den will ich behalten bis zum Ende meiner Tage. Perfektes Ding.

  • ..mit „Trade-In“ gibt’s nochmal 25%!

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8300 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven