ifun.de — Apple News seit 2001. 26 120 Artikel
Erste Anbieter setzen auf HomeBridge

Duftzerstäuber Moodo: Der Weg zur inoffiziellen HomeKit-Anbindung

24 Kommentare 24

Ihr erinnerte euch an den VOCOlinc Flowerbud? Was früher mit Aroma-Ölen und einem schlichten Teelicht-Stövchen realisiert wurde, kommt heute mit WLAN-Anbindung und HomeKit-Support ins Haus.

Homekit Moodo 1000

Und um Kategorie-Produkte, denen die HomeKit-Anbindung noch fehlt, dies zeigen unter anderem die Homebridge-Modul für Xiaomis Saugroboter, kümmert sich die Community.

So berichtet ifun.de-Leser DJay über die HomeKit-Integration des Moodo-Duftzerstäubers.

Ein Gerät, das auf das weder besonders sparsame noch annähernd umweltfreundliche Prinzip der Nespressokapseln setzt.

Doch um Produkt-Kritik soll es hier nicht gehen, sondern um den Erfahrungsberichte DJays, der sich dem Hersteller gegenüber zumindest für eine inoffizielle HomeKit-Integration des 200-Euro-Duftspenders stark gemacht hat. Die E-Mail haben wir im Anschluss abgedruckt.

Produkthinweis
Moodo MOD-0002E Smart Duftspender Starter Pack ohne Akku 198,00 EUR

E-Mail: Duftzerstäuber Moodo und HomeKit

Da ich seit einiger Zeit den Moodo Smart Aroma Diffuser hier zu Hause im Einsatz habe und den ziemlich super finde, dieser zwar auch einige Smart Home Verbindungsmöglichkeiten hat (Amazon Alexa, Google Assistant, IFTTT und einen API Zugang) aber kein HomeKit, habe ich mich mit dem Unternehmen das hinter Moodo steht (Agan Aroma LTD) etwas intensiver beschäftigt und in Verbindung gesetzt.

Zu nativ HomeKit, konnte man mir leider keine optimistischen Aussichten geben, da wohl noch immer die Vorgaben und Zertifizierung mit Apple öfter einem Zirkus ähnelt. Allerdings habe ich meinen Ansprechpartner im Gespräch für das Thema Homebridge begeistern können, da für mich der Schritt gedanklich nur ein kleiner war. Es gibt bereits ein Moodo API was mir auch als Laie ziemlich gut handhabbar schien. Auch wenn ich selbst nur sehr rudimentär Ahnung von Scripting habe, konnte ich die Verbindungsmöglichkeiten von Homebridge zum Moodo API offensichtlich gut veranschaulichen, so dass mein Ansprechpartner bei Moodo begeistert war und mir zusagte, „Da geht was. Ich melde mich bei Dir.“

Moodo Home App

Und wie mir versprochen wurde, heute war dann der Tag und es wurde ein homebridge-moodo Plugin bereitgestellt. Und auch als erster Wurf in Version 1.x, funktioniert das Plugin einwandfrei. An/Aus und Drehgeschwindigkeit, also Intensität des Aromas lässt sich damit einstellen und Moodo Raumaroma sich somit auch in HomeKit Automationen und Szenen einbinden.

Als Bonus wurde die Erstellung eines persönlichen Token im Moodo API so einfach gemacht, dass nur ein Login nötig ist und der Token samt Eintrag, wie er in der Homebridge config.json hinterlegt werden muss, wird angezeigt. Einfacher kann es fast nicht sein. Natürlich bleibt Homebridge eine Lösung für Nutzer mit ein bisschen Interesse an der Technik und dem DIY, läuft aber z.B. bei mir und vielen Bekannten schon seit Monaten durchgängig einwandfrei.

[…]

Ich für meinen Teil habe mich auf alle Fälle sehr über das Engagement von Moodo/Agan Aroma gefreut, dass auf Anfrage und nach gemeinsamen Austausch gleich ein Homebridge Plugin für die Community bereit gestellt wurde.

Dienstag, 18. Dez 2018, 10:08 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hey, kostet auf der HP ja zurzeit „nur“ 83€ – auf Amazon gibts den garnichtmehr…

  • Zum Thema „Raumdüfte“ sollten einem die gesundheitlichen Risiken vor allem für Kinder bewußt sein:
    umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/chemische-stoffe/duftstoffe

  • Wie bekommt man denn die Symbole für die Schreibtischlampe bzw. Deckenlampe hin?

    • In der Apple Home App lange (Force Touch) auf das Gerät/Lampe -> Einstellungen -> Und vor dam Namen dann das Icon antippen. Bei Licht, hast Du dann in der Home App die Auswahl von 4 Symbolen. Stehlampe, Glühbirne, Deckenlampe, Schreibtischlampe. https://gph.is/2Lmcf7i

    • Einfach in der Home-App auf das entsprechende Gerät lang tippen (oder 3D-Touch). Bei einigen Lampen/Geräten ist das Symbol orange umrandet. Dann hat man die Möglichkeit sich ein Symbol auszusuchen.

  • Dankeschön für das hier teilen, meiner Erfahrung. :)
    Derzeit läuft noch eine Weihnachtsaktion, bei der Moodo mit vier Kapseln für 83,41€ zu bekommen ist. Außerdem sind die Kapsel aktuell 40% günstiger. Neukunden bekommen mit dem Code „MOODONEWS10“ zusätzlich nochmal 10% Rabatt.

    Wie schon im Text erwähnt, alles Ansichts- und Geschmacksache. Und jeder hat die Wahl ob Sinn- oder Unsinn für sich selbst. Ich konnte mich auf alle Fälle dafür begeistern nun mit meiner HomeKit Guten Morgen Szene mit dem Duft von Cookies und Kaminduft geweckt zu werden. ;)

    • Bin gespannt, habe es gerade bestellt. Bisher habe ich auf diese „künstlichen“ Düfte immer allergisch reagiert. Soll ja nicht passieren. Danke für den Tipp mit dem Code – trotz Newsletterbestellung wurde da nichts automatisch abgezogen. Mit dem Code kein Problem.

  • Ich versteh diesen Automatisierungswahnsinn nicht.
    Was noch fehlt ist der Kloppapierrollenabwickler, den ich per App steuern kann, aus dem Auto heraus, weil ich in 12min heimkomme und dringend zum Klo muß.
    Wahlweise 2-10 Blätter schon abgerollt an der Klorolle vorzufinden, das wäre es doch was, da geht einem doch dann gleich das Herz auf.
    Die HomeKit gesteuerte Fritteuse programmiere ich dann anschließend von Klo aus.
    Frittiertes Hirn und rauf aufs Sofa, während mir mein Fernseher mir die im voraus aufgezeichnete Lieblingsserie abspielt.
    Sorry, aber diese Welt ist so etwas von krank

    • Is ja guuuuut. Lass es raus. Nur ein Tipp: jeder ist anders. Du auch.
      Jedem Tierchen sein Pläsierchen, oder?
      Vielleicht warst du auch einer von denen, die über Automatik Schaltgetriebe , den AB gelästert haben, dann über
      Handys, über diese Änderung, über jene Erfindung. Einfach mal ein bisschen relaxen. Oder sich nicht dort tummeln, wo die Dichte von Technikverliebtheit wahrscheinlich extremst hoch sein dürfte, z.B. Hier.

    • Dazu empfehle ich das Buch „NSA“ von Eschbach, dagegen ist „1984“ von G. Orwell geradezu harmlos!

    • @Brumms: Leg aber vorher deine Fernbedienung weg und steh auf fürs umschalten, und dein Autoschlüssel mit Zentralverriegelung, Fernöffnung und automatisch öffnender Kofferraumklappe gleich mit. Ach ja und wozu hast du ein Smartphone? Schalte doch bitte demnächst deinen Rechner an wenn du etwas wissen willst auf die Schnelle, ach ne, geh doch besser in die Bücherei und hol dir da dein Wissen. Aber dann zu Fuß weil es sonst zu einfach wird, zu automatisiert. Zum Glück denkt nicht jeder wie du, sonst wären viele Dinge heute noch gar nicht möglich. Sehr traurig wenn man immer im Gestern lebt. Wie meine Oma, die auch immer sagte: Früher war alles besser. ;)

      • @Boris-Online
        Mmmh, hinken aber ziemlich Deine Vergleiche…

      • @Stef
        Automatisierung ist gleichzusetzen mit Bequemlichkeit. Alle Dinge die ich aufzählte sind nicht zwingend erforderlich, aber wurden erfunden der Bequemlichkeit und besserer Produktivität wegen. Das haben Menschen seit Anbeginn der Zeit getan, Dinge weiter entwickelt um Produktiver zu werden, also bequemer zu erledigen. Das Rad war auch nicht notwendig. Man konnte auch weiter schwer schleppen. Oder das Auto, die ersten Kommentare zu einem Autofahrer: „Kannste Dir kein Pferd leisten?“ Genauso wird man belächelt wenn man mit Alexa arbeitet. „Kannste nicht aufstehen und das Licht selbst anmachen“ etc. Sicherlich kann man das, aber muss man das wenn es anders bequemer geht? Jedem das seine, aber warum muss man anderen so etwas mies reden. Und der Toiletten Witz hat mittlerweile auch nen Bart, lang und grau.

    • Ja ist sie. Das ist absoluter Wahnsinn.

  • Cool! Hab ich doch glatt bestellt. Danke für den Tipp!

  • Ich hoffe der Flowerbud ist bald mal lieferbar. Habe mir bereits Duftöle dafür gekauft. Brauche 5 Stück die ich im
    Haus verteilen mag aber Vocolinc scheint da echt nicht hinterher zu kommen und man kann es nicht mal vorbestellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26120 Artikel in den vergangenen 6481 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven