ifun.de — Apple News seit 2001. 38 346 Artikel

Neu im Mac App Store

Dropbox Passwords als Safari-Erweiterung erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Mit Dropbox Passwords for Safari bietet Dropbox seinen Password-Manager jetzt als Safari-Erweiterung über den Mac App Store an.

Dropbox Passwords wurde zusammen mit den neuen Abo-Optionen des Cloud-Speicher-Anbieters im vergangenen Jahr vorgestellt. Die Passwortverwaltung ist im Funktionsumfang der Family- und Plus-Abos von Dropbox enthalten und erlaubt das Verwalten von Anmeldedaten, teils auch in Verbindung mit Team-Funktionen. Die App ist mit einem Passwortgenerator ausgestattet und bietet die Möglichkeit zum Import entsprechender Daten aus Google Chrome, Firefox und Edge.

Dropbox Passwords

Der Dropbox-Dienst lässt sich geräte- und plattformübergreifend verwenden. Auf iOS-Geräten können neben einem Passwort auch Fingerabdruck oder Gesichtserkennung als Schutz vor unbefugtem Zugriff auf die persönliche Passwortsammlung verwendet werden. Zudem betonen die Entwickler, dass sich Dropbox-Konten inklusive Dropbox Passwords zusätzlich zur vollständigen Verschlüsselung auch mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen lassen.

Über den Leistungsumfang der verschiedenen Abo-Optionen informiert Dropbox hier. Neben den damit verbundenen Zusatzfunktionen unterscheiden sich die zu Monatspreisen ab 9,99 Euro erhältlichen Pläne von der kostenlosen Dropbox-Nutzung im Wesentlichen durch den verfügbaren Cloud-Speicherplatz.

09. Apr 2021 um 08:19 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wenn sie jetzt noch custom Felder und Dateilinks mit abspeichern könnten, dann wären sie eine echte Alternative zu 1password

  • Leider Unbrauchbar ohne Dropbox Plus für knapp 15€ im Monat z.B.
    damit eine Synchronisierung von Passwörtern mit Apple Iphone und der Dropbox möglich ist.
    Das ist also ein zwang zum Kauf eines Dropbox Plus accounts.
    Also von wegen Synchronisieren Plattform übergreifend.
    was nütz das Programm adon für I.e. Safari wenn man nur für teuer Geld im Monat aufs Handy Synchronisieren kann.
    Mir fällt auf das immer öfters Infos hier veröffentlicht werden wo z.b. kostenlos steht aber in Wirklichkeit wenn man die Apps nutzen möchte Abos zu Grunde liegen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38346 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven