ifun.de — Apple News seit 2001. 34 943 Artikel

Cloud-Speicher-Updates

Dropbox-Beta für M1-Macs und Microsoft OneDrive mit neuem „Files on Demand“

2 Kommentare 2

Letzte Woche haben wir ja schon darüber berichtet, dass die Dropbox-App zeitnah auch in einer für Apple-Prozessoren optimierten Version bereitstehen soll. Jetzt ist es soweit – zumindest eingeschränkt: Dropbox bietet erstmals für alle Nutzer eine Beta-Version der Dropbox-App für Apple-Prozessoren zum Download an.

Dropbox Installer

Alternativ zu der auf der oben verlinkten Seite angebotenen Möglichkeit zum direkten Download könnt auch den automatischen Download der Beta-Versionen von Dropbox aktivieren. Die Vorgehensweise findet sich in diesem Support-Dokument erklärt.

Wir versprechen uns von der Optimierung der Dropbox-App für Apple-Prozessoren insbesondere einen besseren Umgang mit Systemressourcen auf Apples M1-Macs.

Microsoft OneDrive mit neuem „Files on Demand“

Auch Microsoft hat Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung seines Cloud-Speicher-Angebots zu vermelden. So wird die neue “Files On Demand“-Funktion jetzt für alle Nutzer von Microsoft OneDrive freigegeben. Details zu diesem Update hat das Unternehmen im OneDrive-Blog veröffentlicht.

Microsoft Onedrive Mac Files On Demand

Als Mindestvoraussetzung für die Verwendung der neuen OneDrive-Funktionen nennt Microsoft die aktuelle macOS-Version 12.1. Durch die bessere Integration in den Finder des Apple-Betriebssystems wird der OneDrive-Speicherplatz fortan standardmäßig in der Seitenleiste des macOS Finder angezeigt. Die auf OneDrive gespeicherten Dateien machen mithilfe zusätzlicher Statussymbole deutlich, ob sie ausschließlich online oder zugleich auch als Kopie lokal auf dem Mac vorhanden sind. So besteht im Rahmen der neuen „Files on Demand“-Funktion die Möglichkeit, in OneDrive gespeicherte Dateien als „immer verfügbar“ zu markieren, sodass sie jederzeit auch für die Offline-Nutzung zur Verfügung stehen. Die entsprechenden Vorgaben können den Dateien und Ordnern einfach per Rechtsklick zugewiesen werden. Microsoft OneDrive verfügt auch über einen eigenen Papierkorb, der dort abgelegte Dateien vor dem endgültigen Löschen noch 30 Tage lang zur Wiederherstellung bereithält.

13. Jan 2022 um 17:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    2 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34943 Artikel in den vergangenen 7709 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven