ifun.de — Apple News seit 2001. 22 324 Artikel
   

Dragdis: Browser-Erweiterung für Sammelwütige

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Später Lesen Anwendungen, wie Pocket, sammeln Internetseiten und bieten diese zum späteren Lesen an. In eine ähnliche Richtung geht Dragdis. Dieser Dienst beschränkt sich jedoch nicht auf Artikel, sondern bietet flexible Möglichkeiten Webinhalte für Später aufzubewahren.

Um Dragdis zu nutzen, benötigt ihr einen kostenlosen Account, den ihr direkt auf der Homepage anlegen könnt. Wie inzwischen üblich entweder per E-Mail oder direkt über euren Facebook-, Twitter- oder Google+-Account. Anschließend benötigt ihr noch eine Erweiterung für die von euch genutzten Browser, derzeit werden Chrome, Mozilla und Safari unterstützt. Jetzt könnt ihr mit dem Sammeln loslegen.

Dragdis funktioniert auf einfachste Weise: Sobald ihr etwas auf einer Internetseite markiert habt und dies mit der Maus bewegt, öffnet sich am rechten Rand des Fensters die Dragdis-Seitenleiste. Per Drag&Drop schiebt ihr die an der Maus klebenden Elemente einfach dort hinein, um sie dauerhaft zu speichern. Im Gegensatz zu Pocket und Co. funktioniert das mit so gut wie allen Elementen auf der Seite: Bilder, Videos, Textschnipsel oder die Seite selber speichert ihr so bequem im Webdienst Dragdis.

Dragdis

Das Praktische an Dragdis: Ihr könnt die Seitenleiste über das Dragdis-Icon aufrufen und dort verschiedene Rubriken anlegen, die wiederum einzelne Ordner enthalten können. So könnt ihr etwa Rubriken Arbeit, Sport und Reise anlegen und dort passende Unterordner hinzufügen. Diese könnt ihr mit Farbmarkierungen und Symbolen versehen und habt so einen schnellen Überblick. Wenn ihr dann das nächste Mal etwas bemerkenswertes im Web findet, könnt ihr es gleich der passenden Rubrik zuordnen. So findet ihr euch auch gut zurecht, wenn ihr als Jäger und Sammler täglich dutzende von Einträgen festlegt.

dragdis work

Ruft ihr die Dragdis-Übersicht auf, erscheinen alle Einträge in quadratischen Kacheln. Bei Texten wird der Anriss dargestellt, bei Fotos logischer Weise ein entsprechender Ausschnitt und Webseiten werden mit einer Miniatur, dem Seiten- bzw. Beitragstitel und der URL sehr übersichtlich angezeigt. Was uns noch fehlt, ist eine Übersicht bei den einzelnen Rubriken. Leider könnt ihr im Moment entweder nur eine Gesamtansicht betrachten oder die Inhalte der Unterordner, nicht jedoch der Sammelordner.

Mit den Möglichkeiten bietet sich Dragdis als prima Ideen- oder Skizzensammler an, da sich eben nicht nur ganze Seiten, sondern auch Textschnipsel und Bilder zusammen in Ordnern sammeln lassen. Natürlich gibt es dafür auch ein paar andere Produkte, doch Dragdis überzeugt zweifellos mit seiner Integration in die Browser und der einfachen Handhabung.


Direktlink

Dienstag, 15. Apr 2014, 14:02 Uhr — Andreas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow, super, nach sowas hab ich gesucht.
    Danke für den Beitrag! Richtig praktisch!

  • Ich nutze Dragdis jetzt seit etwa 14 Tagen und bin total begeistert. Sehr praktisch!

  • Sieht gut aus, aber momentan zu begrenzt, weil mobil nicht verfügbar. Da hat Pocket schon einen Vorteil. Aber das Konzept von Dragdis gefällt mir.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22324 Artikel in den vergangenen 5875 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven