ifun.de — Apple News seit 2001. 37 693 Artikel

In der ARD Mediathek

Doku-Tipp: „Die VIVA-Story – zu geil für diese Welt!“

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Wäre der Musiksender VIVA nicht 2018 zu Grabe getragen worden, hätte Deutschlands MTV in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag gefeiert. Aus Anlass des verpassten Jahrestages hat ARD Kultur nun eine dreiteilige Dokumentation über den stilprägenden Musiksender veröffentlicht und bietet diese in vollem Umfang in der ARD Mediathek an.

Viva Television

120 Minuten in drei Episoden

Die drei Episoden sind jeweils knapp 40 Minuten lang und teilen die Geschichte des Musiksenders in drei Epochen ein: Folge 1 beleuchtet den Aufstieg des ersten deutschen Musiksenders, Folge 2 den „Triumph der Neunzigerjahre“ und Folge 3 widmet sich dem Ende von VIVA.

ARD Kultur betont dabei, dass die Geschichte von VIVA nicht nur ein farbenfroher Rückblick auf den einst sehr erfolgreichen Sender sei. Die Dokumentation setzt sich darüber hinaus auch mit der Einflussnahme der Musikindustrie, mit der Rolle der MP3-Tauschbörse Napster und den ihr zu verdankenden Veränderungen in der Musikbranche und mit gesellschaftlichen Themen wie der im Fernsehen abgebildeten Diversität und den Anschlägen des 11. September auseinander.

Mit vielen bekannten Gesichtern

Für Nostalgie auf einer Metaebene sorgen die ehemaligen VIVA-Gesichter Nilz Bokelberg, Markus Kavka und Collien Ulmen-Fernandes, die durch die Episoden führen und sich dabei unter anderem mit ihren Mitstreitern aus vergangenen Jahren unterhalten. Mit von der Partie sind die ehemaligen VIVA-Moderatoren Mola Adebisi, Aleks Bechtel, Matthias Opdenhövel, Oliver Pocher, Tyron Ricketts und Klaas Heufer-Umlauf.

Als kommentierende Prominenz sind unter anderem Blümchen, Smudo von den Fantastischen Vier, Echt-Sänger Kim Frank, der Frontmann der Gruppe Scooter, H. P. Baxxter, und Thees Uhlmann, Sänger der Hamburger Band Tomte vertreten.

Wer die Dokumentation gerne sehen möchte, der kann die folgenden Links nutzen:

06. Dez 2023 um 19:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich habe die erste Episode Anfang der Woche schon gesehen und fand es toll. Schwelgen in Erinnerungen und Einblicke in die Entstehung die ich so nicht kannte.

    Ich kann nur jedem aus dieser Generation empfehlen einen Blick zu riskieren (ich bin 1983 geboren)

  • Die neue Doku von der Band „Echt“ war auch sehr gut. Ebenfalls in der Mediathek.

  • Vivasion…. Mega !!!

    Als Baujahr 81 war ich mittendrin statt nur dabei cool….

    Da gab’s mal ne Sendung mit Hape Kerkeling… helsinki is hell

    und die Moderatoren wusste nichts davon…

    Zum totlachen. :D

  • Dank Geoblocking leider in der Schweiz nicht anschaubar. Was für….

  • Das waren noch Zeiten. Klingeltonwerbung, die alle 1, 2 Stunden von einem Musikvideo unterbrochen wurden…

    • Damit ging das doch erst ab 2003 rum los… gab es davor zwar auch aber nur minimal. Erst als die Handys diese schrecklichen polyphonen Klingeltöne konnten startete Jamba so richtig durch.

      Antworten moderated
  • Und nicht den S.Raab vergessen,
    der das Privatfernsehen geprägt hat und mittlerweile fehlt…

    • Der wollte wohl nicht mitmachen – denke nicht, dass er in der Planung „vergessen“ wurde.

    • Er ist nicht dabei?

      Das ist super, wenn er nicht dabei ist! Er war ein richtiges Ar…loch im Fernsehen. Er hat oft unfaire suggestive Fragen und manchmal Fragen gestellt, die der/die Beantwortende nicht beantworten konnte oder aus diversen Gründen nichts wusste. Dieser Arsch hat sich dann über sie lustig gemacht und als blöd dargestellt, obwohl er selbst geistig ziemlich minderbemittelt ist (nur infantil auf dem geistigen Niveau eines 6-jährigen geblieben, obwohl er physisch schon viel älter war). Ich fand es bestürzend, dass viele Klassenkameraden selbst im Abi noch ihn toll fanden.

      Ist aber wenigstens Niels Ruf dabei? Er hat in jeder Sendung eine Flasche Veuve Clicquot getrunken (nein, ich trinke zwar möglichst kein Alkohol, aber dies ist schon etwas frech :) ). Oder war er VIVA II (sah so gleich aus … ;) )?

  • Danke für die Info! Liegt jetzt in PLEX und wird demnächst geschaut.

  • Danke für den Tipp! Direkt gestern angefangen. Echt gut gemacht, man fühlt sich wieder jung, zumindest so lange kein Spiegel in der Nähe ist :)

  • Weiß zufällig jemand, wie man diese Dokumentationen für den Offline-Speicher herunterlädt? mediathekviewweb.de war mir hier leider nicht behilflich, außer ich habe nicht den/die richtigen Suchbegriff(e) eigegeben. Mit „VIVA“ erscheinen nur Trailer zu der Dokumentation.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37693 Artikel in den vergangenen 8162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven