ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel
   

Der „djay“ fürs Auge: iPad Video-Mischpult „vjay“ startet in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Zum App Store-Start 50% reduziert, darf seit wenigen Minuten die vjay-Applikation (8€ – AppStore-Link) der Entwickler-Schmiede Algoriddim aus Apples Software-Kaufhaus geladen werden. Die iPad-Anwendung zum Mixen eigener Videos greift auf das persönliche Kamera-Archiv zu, bietet ein aufgeräumtes Interface zum spielerischen Abmischen der eigenen Clips und stellt sich am besten kurz selber vor:


(Direkt-Link)

Das Studio Algoriddim konnte sich im vergangenen Jahr bereits mit der DJ-Anwendung djay einen Namen machen, die im 2011 auch einen der begehrten Apple Design Awards abgreifen konnte und von Apple zu den besten Apps des Jahres gekürt wurde.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Jun 2012 um 16:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mal so nebenbei: Laut dem heutigen Expertprospekt in den Tageszeitungen sind ab morgen (da heute an manchen Orten Feiertag ist) 50€-iTunes-Karten für nur 40€ zu haben…

  • Hallo,
    wie bekomme ich dafür am besten meine Videos vom iPhone auf das iPad und das drahtlos?
    Gruß
    Martin

  • Ich habe die App soeben gekauft und bin, wie auch von „djay“, begeistert! Schlagt zu solange beide Apps zusammen noch 16 anstatt 32€ kosten ;)

  • Hallo, zum Transport eigenen sich PhotoSyn, Transfer, Pic Transfer oder WiFi photo und zum abmischen von Fotos empfehle ich sich dringend mal Diashow+HD anzuschauen, bin begeistert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert