ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Gleicher Preis wie Amazon Music HD

Deezer HiFi: Verlustfreies Streaming jetzt für 15 Euro im Monat

28 Kommentare 28

Deezer HiFi ist jetzt bereits zum Monatspreis von 14,99 Euro erhältlich. Der Musikdienst macht seinen zuvor für 19,99 Euro angebotene Verlustfrei-Option damit ein ganzes Stück attraktiver.

Deezer Hifi Sonos

Deezer HiFi bietet aktuell rund 54 Millionen Titel in verlustfreier FLAC-Qualität mit einer Klangtiefe von 16 Bit und einer Bitrate von 1.411 kbps kbps hören, das entspricht dem Klang einer Audio-CD. Als zusätzlicher Bonus ist der Zugriff auf eine Auswahl von Songs im Format 360 Reality Audio von Sony inbegriffen. Neukunden haben die Möglichkeit, das Angebot 30 Tage lang kostenlos zu testen.

Deezer zieht damit preislich mit Amazon Music HD gleich. Hier fallen regulär ebenfalls 14,99 Euro pro Monat an, Prime-Mitglieder kommen bereits für 12,99 Euro zum Zug.

Montag, 11. Mai 2020, 17:34 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie ist das eigentlich mit der Audioqualität, wenn man ein Sonos-System nutzt. Ist die Streaming-Qualität identisch, wenn man Deezer als Source direkt über das Sonos-System abspielt oder man stattdessen über die Deezer-App per Airplay an die Sonos-Geräte streamt?

    • AirPlay ist auf 16bit gedreckelt, insofern wirst du hierüber das Potenzial ausnutzen können. Bei einer Bluetooth-Verbindung jedoch in der Regel nicht.
      Ich hatte das Problem, da ich Audiofiles mit 32bit genießen wollte, hierzu gibt es nur wenige Wiedergabegeräte und noch weniger Inhalte.

      • Das stimmt. Nur arbeitet Sonos ja nicht per se mit AirPlay, oder? Auf der Deezer-Site werben Sie mit der hohen Qualität auch auf dem Sonos System. Weiß da jemand näheres?

      • Bei Tidal zumindest liegt auf jeden Fall die hohe Datenrate an. Das habe ich recht schnell daran gemerkt, weil ich auf weit entfernten Sonos Lautsprechern ständig Aussetzer hatte beim Abspielen von Songs über Tidal welche beispielsweise bei Apple Music nicht auftreten.

      • Deezer HiFi funktioniert auf jedem Sonos Lautsprecher. Es muss lediglich eingestellt werden.

    • Hupfheimer Jungferngärtchen

      Wer meint, mit Sonos den Unterschied zwischen MP3 und verlustfreien Formaten zu erkennen, hört auch Flöhe husten.

      • Das ist grober Unfug. Der Unterschied schon bei der Quelle ist sehr entscheidend. Und so schlecht dass man diesen doch recht beachtlichen Unterschied nicht hören kann sind Sonos Lautsprecher nun beim besten Willen nicht.

  • Lohnt sich das mit den AirPods Pro?

    • Hupfheimer Jungferngärtchen
    • Probier es doch selbst aus, kannst es ja 30 Tage testen. Ist sowieso immer schwierig zu sagen, ob man den Unterschied hört oder nicht, da Menschen nunmal das sehr unterschiedlich wahrnehmen.

    • Ich kann nicht von Deezer sprechen aber von meiner Erfahrung mit Tidal. Es spielt eine eher untergeordnete Rolle auf was du das abspielst. Den Unterschied wirst du auch mit den AirPod Pro deutlich hören.

    • Wenn die AirPods Pro über Bluetooth laufen, nein.
      Bluetooth komprimiert ja (auf dem iPhone) zu AAC. Bedeutet, das wird sowieso nur komprimiert zu den Kopfhörern gesendet.
      Muss also per Kabel oder AirPlay sein.

  • Ja die hohe Qualität geht auf Sonos direkt eingebaut

  • Danke für den Tipp. Ich wollte mal „360 by Deezer“ mit meinem dafür geeigneten Sony-Kopfhörer ausprobieren. Dafür braucht man Deezer Hifi, aber der Preis hat mich bisher abgeschreckt, auch wenn man natürlich erst mal den kostenlosen Probemonat hat.

  • Nutze Tidal Hi-Fi für einen sensationellen Preis.

    Man merkt den Unterschied definitiv. Über Tidal (v. a. die in Master-Qualität) sind über das Autoradio bspw. deutlich lauter und hätten sich allgemein besser an.

    Für die Stereo-Anlage nutze ich einen Raspberry als Netzwerkspieler mit nativer Tidal-Integration :)

  • Für iPad und iPhone über Bluetooth leider komplett nutzlos da Apple die paar Cent Lizenzgebühren an Qualcomm nicht zahlen will und leider seit Menschengedenken nur über AAC an die Kopfhörer sendet. Und AAC ist kein Highres Format wie zB Apt-X HD.

    • Apt-X HD und AAC sind vergleichbar. AAC ist der bessere Codec. Daher schafft AAC bei 320 Kbits/s gleich viel wenn nicht mehr als Apt-X bei 500.

      • Das ist vollkommener Blödsinn Melvin.

        AAC: 256 Kbit/s
        Apt-x hd: 48 khz/24bit – also 576 Kbit.

        Und nein, „besserer Codec“ gibt es nicht bei weniger Kbit die Sekunde. Je weniger Daten, je schlechter die Qualität. Einfache Physik.

        Mal abgesehen davon, dass Apple hier wirklich geizt. Denn deren Computer unterstützen ja apt-x.

      • Inkorrekt. Der Codec und die damit bessere Komprimierung macht natürlich einen Unterschied.
        Ein Beispiel aus dem Video-Bereich: HEVC-Videos sehen bei gleicher Bitrate deutlich besser aus als H.264 oder sogar H.263. Gleiches gilt auch bei Audio.
        Für SBC ist nur wichtig, dass der schnell ist. Die Quali ist bei gleicher Bitrate also deutlich schlechter als AAC. Apt liegt irgendwo dazwischen.

  • Ich finde es erstaunlich, dass man nach über 30 Jahren CD für deren Qualitätsstandard noch extra abzockt wird. Im Grunde sollte das der Anspruch der Anbieter sein, keinen minderwertigen Mist online zu stellen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6801 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven