ifun.de — Apple News seit 2001. 37 970 Artikel

Schrittweise ab 1. August

DAZN erhöht Preise für Bestandskunden

Artikel auf Mastodon teilen.
87 Kommentare 87

Es war gestern bereits absehbar, jetzt hat DAZN damit begonnen, von August an auch die Preise für seine Bestandskunden nach oben zu schrauben. Seit heute früh treffen offenbar die ersten Benachrichtigungen diesbezüglich bei den Kunden ein. Offiziell will sich DAZN allerdings nicht zu dem Thema äußern, die Pressestelle des Streamingdienstes ist für Anfragen nicht erreichbar.

Dazn Preise

Im Februar hat DAZN seine Preise für Neukunden mal eben verdoppelt. Statt zuvor 14,99 Euro im Monat oder 149,99 Euro im Jahr werden bei einem Vertragsabschluss seither monatlich 29,99 Euro oder 274,99 Euro im Jahr fällig. Bestehende Kunden blieben hiervon allerdings noch verschont, DAZN hatte diesen eine Schonzeit bis zum 31. Juli eingeräumt und zudem drauf hingewiesen, dass man betroffene Kunden im Falle einer Preiserhöhung spätestens 30 Tage im Voraus informieren werde.

Ganz offensichtlich reizt der Anbieter diese Frist bis zum letzten Tag aus. So erhalten nun offenbar zunächst nur jene Kunden einen entsprechenden Hinweis, bei denen im kommenden Monat eine erneute Zahlung ansteht. Eine offenere und frühzeitige Kommunikation wäre hier wünschenswert, aktuell sorgt DAZN durch sein Verhalten vor allem für unnötige Spekulationen und schlechte Laune.

Full-HD als Trostpflaster

Vielleicht sollen Bestandskunden die gestrige Ankündigung, ausgewählte Spiele in Full-HD zu übertragen, als Trostpflaster sehen. Allerdings dürfte sich der Anbieter auch darüber im Klaren sein, dass der bisherige Standard 720p mit dem neuen Preismodell verbunden schlichtweg indiskutabel ist. Konkret will DAZN alle Spiele der Bundesliga und ausgewählte Spiele der UEFA Champions League künftig in 1080p ausstrahlen. Wohlgemerkt sind mit „alle Spiele der Bundesliga“ nicht tatsächlich alle Begegnungen der ersten Liga, sondern lediglich alle über DAZN übertragenen Spiele gemeint. DAZN besitzt derzeit lediglich die Rechte für alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jul 2022 um 15:35 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mittlerweile ist das alles sowas von lächerlich geworden, wenn man alles sehen möchte braucht man wie viele Abos?

    • 2 Anbieter für Bundesliga 1 & 2
      3 Anbieter für Bundesliga 1-3
      4 Anbieter für Bundesliga 1-3 & Champions-Leauge
      5 Anbieter für Bundesliga 1-3 + CL sowie Europa- und Conference-League

    • Lächerlich ist es bei jeder Meldung zu Streamingdiensten die gleichen Kommentare zu lesen. Keiner zwingt dich alles zu schauen oder?

      • Zwingend tut dich niemand.
        Nur wurde die Rechtevergabe von Bundesliga und Co. mit dem Versprechen geändert das es für den Kunden billiger wird (Konkurrenz belebt das Geschäft) letztendlich zahlst Du jetzt mehr als das Doppelte. Theoretisch kannst Du jetzt zwar auch mehr Sportarten sehen als vorher, nur interessieren diese Sportarten oft nur ein Randpublikum.

      • @lomdar67

        Als Sky noch alles zeigte, kostete Sport+BuLi bei Sky ca. 50€ Normalpreis (nur damit lässt sich vergleichen).

        Eine Verdoppelung kann ich hier nicht wirklich erkennen. Man ist aktuell mit Sky/Wow, DAZN & Prime bei ca. 68 € im Monat. Bei jeweils monatlich kündbaren Verträgen.

        Dazu kommt noch Inflation etc.

        Allerdings ist hier die DFL schuld, dass es nicht zu sinkenden Preisen gekommen ist. Erst in der letzten Rechtevergabe war es theoretisch wieder möglich, dass ein Anbieter alle BuLi Spiele zeigt, zuvor untersagte die DFL dies. Daher fand bisher kein wirklicher Wettbewerb statt.

        Übrigens hat das Kartellamt nur in Sachen Bundesliga ein Machtwort gesprochen, nicht „&Co.“ Bei allen anderen Wettbewerben hat das Kartellamt nie etwas gesagt, da keine so große Relevanz.

      • Warum 50€? Den Preis zahlt doch in der Regel niemand. Der „Strassenpreis“ lag immer bei 35€ und ist in den letzten 3 Jahren sogar auf 25€ gesunken. Erst letzte Woche wieder ein Angebot bekommen für 25€/mtl Komplett.

      • @Cartman

        Weil ich dann auch Straßenpreise von DAZN nehmen kann, z.b. noch alte Gutschein-Karten.

        Und der Straßenpreis war eben auch nur 2 Jahre gültig und war dann mit „Arbeit“ verbunden, damit man ihn behalten kann.

        

      • Der Unterschied ist aber, dass man an den günstigen Sky Preis nich rankommt, bei DAZN aber nicht. Aber das ist ja Nebensache. Vorher hatte ich für 30€ alles, zwischenzeitlich 48€ monatlich (DAZN + Amazon) und jetzt wären es 56€.

        Aber gut, das Kartellamt hat es bei mir geschafft und für mich wurde es tatsächlich günstiger. Habe jetzt bis auf Amazon Prime gar kein fussballbezogenes Abo mehr.

        Wochenende habe ich besseres zu tun mit Familie oder selbst ins Stadion zu fahren und die Hand voll spiele die sich zeitlich und von Interesse einrichten lassen, sind mir keine 50€ oder mehr wert.

    • Problem ist halt das die einzelnen Teile der Rechte exklusiv verkauft werden. Würde exklusiv verboten werden, hätten wir einen echten Markt.

  • Bleibt die Frage, was mit Sky-Kunden is, die Dazn per SAT darüber gebucht haben. Zahle bisher 12,50 (bei 12 Monaten Laufzeit).

  • Wenn ich das Jahresabo im Januar gebucht und auf einmal bezahlt habe, muss ich dann jetzt „nachzahlen“ oder wird es für mich dann erst nächstes Jahr teurer? Hab das irgendwie nicht ganz verstanden :D

  • Gut wer im Frühjahr noch DAZN Gutscheine für 149,99 Euro für 12 Monate DAZN ergattert hat…..

  • Es besteht anscheinend noch die Möglichkeit den alten Preis über alte Gutscheine von Aldi mitzunehmen. Kann jemand etwas darüber berichten?

    • Das geht prinzipiell, aber solche Gutscheine dürften eigentlich kaum noch verfügbar sein. Gab einen riesen Run auf diese, als die Preiserhöhungen für Neukunden angekündigt wurden.

      • Das stimmt nicht. Arbeite im ALDI und wir bekommen immer noch jede Woche neue DAZN-Karten für 14.99. Und bei anderen Märkten hängen auch noch genug rum.

    • jo, gab es im Frühjahr noch bei Aldi und Amazon. Hatte mir 2 geholt… Mein Jahresabo läuft im September aus…. dann kommt der erste Gutschein zum Einsatz…. ob es die immer noch gibt, weiß ich nicht, jemand hier schrieb bei Mediamarkt

  • Freue mich schon auf die Nachricht, dass DAZN seinen Dienst einstellt, weil zu viele Kunden gekündigt haben und sich nicht genügend neue anmelden bei den geisteskranken Preisen. Aber als Trostpflaster bleibt ja noch, dass man quasi jeden Monat umsonst gucken kann in Form eines Probemonats und man sich dafür bloß eine neue Emailadresse erstellen muss.
    #diechefetagehasstdiesentrick

  • Ich schaue eh nur Fußball auf DAZN, könnte den neuen Preis (soll nicht arrogant klingen) auch bezahlen.
    Nur sehe ich es prinzipiell nicht mehr ein, die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs inkl. Gehälter und Ablösesummen zu finanzieren.
    Das fühlt sich einfach nicht richtig an.
    Möglicherweise bedeutet das auch meine Kündigung von Sky, dann verzichte ich halt ganz.
    (P.S. Besten Dank auch hier an das Kartellamt, welches uns m.E. durch seine kruden Beschlüsse die massive Verteuerung erst eingebracht hat.)

    • Der zweite Abschnitt trifft es, es geht schon lange nicht mehr um Sport. Der Endkunde bezahlt seit Jahren diesen Wahnsinn.

    • Ich stimme dir zu was die Kommerzialisierung des Fußballs angeht. Sie geht mir auch gehörig auf den Sack und mündet einfach damit dass ich mir Fußball gar nicht mehr anschaue. Aber in deinem Abschlusspunkt fürchte ich dass du falsche Schlüsse ziehst. Nicht die Entscheidung des Kartellamts beschert uns diese Situation. Es ist vielmehr die Gier der Verbände DFL, UEFA und FIFA die nur exklusive Verträge pro Ausstrahlungsart verkaufen. Das Kartellamt hat lediglich untersagt dass ein Anbieter die Rechte an allen Formen der Ausstrahlung exklusiv kaufen kann. Und somit ein verbotenes Monopol hat. Dass mehrere Anbieter gleichzeitig z.B. streamen dürften ist nicht beschränkt. Diese Verbände haben daraus gemacht die selbe Kuh mehrmals zu Melken wo es nur geht. Also bitte nicht das Kartellamt schimpfen sondern die Verbände.

      • Dennoch bleibt fraglich, wie Wettbewerb zwischen Anbietern entstehen soll, die alle einen anderen Teil vom GEsamtkuchen anbieten.

        Das ist wie im Restaurant Pizza zu vergleichen – mal fehlt der Boden, mal der Belag, mal die Soße…

        Inzwischen sollte man als Fußballgucker gemerkt haben, dass alle in der Verwertungskette eben den Fan nicht mehr im Fokus haben.

        Am Ende werden aber noch genug Geld ins System Profifußball pumpen, sodass es sich für eine kleine Anzahl Nutznieser noch lohnt.

      • Exakt, man könnte den Wettbewerb lediglich fördern wenn man den Verbänden diese Praxis der Rechtevermarktung untersagt. Diese Aufsplitterung von einzelnen Spielen nur als stream oder nur im linearen (pay-) TV. Das ganze Paket an einen Sender und das ganze Paket an mindestens einen Streaminganbieter verkaufen. Dann sollen sich alle Anbieter um die Kunden mit passenden Angeboten bemühen. Aber dafür reicht die rechtliche Handhabe des Kartellamts nicht. Die Exklusivität und die Aufsplittung der Spieltage ist das Problem. Das Kartellamtbashing ist hier nur deplatziert. Die Verbände sind schuld.

    • Daher empfehle ich allen mit dem Hang zum traditionellen Fußball die dritte Liga! Ordentlicher Sport, jede Menge geile Traditionsvereine, noch Nähe zu den Fans, manchmal auch aufs Dorf zu einem Bauernverein in ein sportplatzähnliches Stadion mit Bierchen und Bratwurst auf dem Stehplatz. Zivile Eintrittspreise und Magneta geht vom Preis auch noch ok. Gut, die Kommentatoren wissen meist nicht, was sie da tun, aber irgendwas ist ja immer.

  • Als wenn DAZN nur Fußball senden würde…
    Das Sportangebot ist schon gut. Alleine beim Dart haben die bei den Rechten ordentlich zugeschlagen.
    Allerdings ist die Preisverdoppelung schon sehr dreist!

    • Dann sollen die doch den Preis durch die Anzahl der Sportarten teilen. Dann kann jeder das schauen was er möchte und muss nicht den Rest mitfinanzieren.

    • Dann sollen Sie Pakete schnüren. Der eine Schaut Dart und zahlt auch nur für Dart. Der eine will Fußball, dann zahlt er auch nur. Dann kann sich jeder das Paket zusammenstellen, was er brauch.

      • Das finanziert sich nicht. Damit würde sich am Ende nur der Fußball am Markt durchsetzen. Da findet ja eine Querfinanzierung zugunsten der kleinen Sportarten statt.

  • Wenn ihr zum 1.8.2022
    Die Beiträge für Bestandskunden von 14.99€ auf 29.99€ o. 24.99€ Abo erhöht
    Werden wir kündigen 
    Versprochen 

  • Ich hab vor kurzen vom Abo bei DAZN zum Dazn Abo bei Vodafone gewechselt. 12 Monate für umgerechnet 12,99€
    Wenn das zu Ende ist und es nichts vergleichbares gibt werde ich definitiv kündigen.

    • Mach das. Vielleicht profitierst du trotzdem wenn sich mehr und mehr Leute davon distanzieren weil die Preise so langsam absurd werden und dann die Anbieter aufgrund von Kundenschwund die Preise senken.

  • Kündigen und Sport machen statt Sport schauen, dann ich auch der Corona-Speck schneller weg :)

  • Ich werde vermutlich dann auf USA via VPN wechseln.

    ESPN+ zeigt für 6,99$ alle Spiele der Bundesliga.
    Paramount+ für 9,99$ die Champions League.

    Und Englischsprachiger Kommentar ist akzeptabel.

  • Hoffentlich werden jetzt auch die letzten wach, dass sie abgezockt werden.

  • Das Mega Sport Paket der Telekom ist interessant. 39€ inkl. WOW Sport + Buli, DAZN und Magenta Sport…

  • Heute die Ankündigung erhalten und sofort gekündigt. So sehr interessieren mich Randsportarten / -ligen dann auch nicht.
    Eigentlich muss ich mich bei DAZN bedanken. Eine Erhöhung um 1-2€ hätte ich vermutlich mitgemacht.

    Adios DAZN. Viel Erfolg mit der Strategie

  • ESPN+ und vpn und gut, wer mit englischen Kommentaren leben kann hab ich seit ner Weile einwandfrei am laufen.

  • Uhhhh FullHD wow im Jahr 2022 peinlich das müsste UHD sein

  • Ich verstehe nicht ganz, mein Dazn Abo über Apple läuft am 12.8.22 ab und da steht ich kann es für 149,99/Jahr verlängern?

  • Am schlimmsten finde ich das das Programm in einer so schlechten Qualität gezeigt wird. Das wusste ich noch garnicht. Und jetzt fangen die erst mit Fill Hd an..das ist die Unverschämtheit. Teuer und noch ein Bild aus der Steinzeit.

  • Werde auch kündigen. Habe es nur wegen MotoGP und ein bisschen MXGP auf Eurosport 2 abonniert. Knapp 30€ sind es mir nicht wert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37970 Artikel in den vergangenen 8210 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven