ifun.de — Apple News seit 2001. 38 203 Artikel

Dunkelmodus im Web

Darkmode für Safari: Apple ruft zur Vorbereitung auf

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Das mit der letzten macOS-Aktualisierung auf Version 10.14.4 ausgegebene Safari-Update hat die systemweite Unterstützung für den Dunkelmodus in macOS Mojave auch auf das Web ausgeweitet.

Dark Mode Safari

Nutzer, die mit Safari 12.1 entsprechend vorbereitete Webseite ansteuern, dürfen sich über die Auslieferung unterschiedlicher Farbvarianten freuen, die in Abhängigkeit von der aktuellen Desktop-Darstellung ausgespielt werden. Wer den Dunkelmodus am Mac aktiviert hat, bekommt fortan auch dunkle Webseiten ausgeliefert. Geht es nach Apple, soll dieses Verhalten nun zum Standard werden.

Da sich Cupertino jedoch gegen die automatische Einfärbung besuchter Webseiten entschieden hat, müssen Seitenbetreiber hier von sich aus aktiv werden und das CSS-Property „color-scheme“ in ihren Online-Auftritt implementieren. Dieses lässt sich anschließend über den Media-Query „prefers-color-schemes“ abfragen und kann dann auch dafür genutzt werden, angezeigte Grafiken und Bilder in Abhängigkeit von der aktiven Darstellung auszutauschen.

Apples Webkit-Team hat Tipps, Hinweise zum Einbau und Stolperfallen in diesem Blogeintrag zusammengefasst.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Mai 2019 um 08:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich kann den Hype um den Darkmode irgendwie nicht nachvollziehen.

  • Wer eine einigermassen Braunbären Ausbildung in Grafik oder Typografie hat, weiss dass diese Schriftdarstellung schwer lesbar ist. Das ist Fakt. Ich habe die grösste Mühe, mit den Programmen Affinity Photo und Designer zu arbeiten und muss die schwer lesbaren Anwendungsschritte suchen wie ein Anfänger im Lesen. Wenn Apple Dunkelmodus will, ist das nicht für den Anwender, sondern damit billigeres Material verbaut werden kann.

    • Ich verstehe nicht was du sagen willst. Tagsüber möchte ich ein hellen Bildschirm, gegen Abend ist es mir lieber, wenn der Bildschirm dunkler ist. Und deshalb will Apple billigere Displays einbauen?

    • Endlich mal jemand, der meine Wahrnehmung bestätigt. Hoffentlich wird der Darkmode nicht Pflicht.
      Nur: wieso kann man für Farkmode billigeres Material verbauen?

    • Oder der Dunkelmodus ist einfach der aktuelle Industrietrend nach der Abkehr vom (übertriebenen) Skeuomorphismus zu hellen Flat Design?
      Microsoft hat ihn, Android bekommt ihn und Apple hat ihn in Mac OS und wird wohl voraussichtlich in iOS 13 einbauen.

      Bei den Smartphones profitieren ja auch gerade die teueren OLED vom Dark Mode.

  • Das wächst wieder raus. In drei bis vier Jahren wollen sicherlich alle rosa haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38203 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven