ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Creative Cloud: Die neuen Lizenzmodelle

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Adobe hat sein Lizenzmodell für die Creative Cloud im Zuge des 2014er Updates in Richtung Unternehmen und Bildung erheblich erweitert. Zusätzlich wurde das spezielle Fotografen-Angebot, dass es bisher immer nur in begrenzten Aktionen zu abonnieren gab, dauerhaft in das Portfolio aufgenommen.

Bereits im letzten Sommer wurde das Angebot Adobe Creative Cloud für Fotografen zum ersten Mal für einige Wochen angeboten angeboten. Zum Preis von 9,99 € pro Monat erhielten Abonnenten eine Lizenz von Lightroom und Photoshop inklusive Cloudspeicher und Behance. Der Preis war richtig interessant und das Angebot wurde im Winter noch einmal für einige Wochen wiederholt. Es wurde jeweils betont, dass nicht garantiert werden könne, dass das Angebot nach Ablauf der ersten 12 Monate Abo verlängert werden würde. Seit Mittwoch herrscht nun Gewissheit. Das Angebot wurde dauerhaft in das Portfolio aufgenommen und alle Hobby- und professionellen Fotografen finden nun ein faires Angebot, um Photoshop und Lightroom (bei Gefallen auch die mobilen Versionen von Lightroom) zu nutzen.

Das Angebot für kleine/mittlere und große Unternehmen wurde ebenfalls erweitert. Zum einen gibt es nun erweiterte Optionen im Bereich der Zusammenarbeit und Verwaltung von Dateien und Software, zum anderen gibt es zusätzliche Lizenzierungsoptionen, um den unterschiedlichen Größen der Unternehmen gerecht zu werden, teilweise mit individuellen Tarifen, die nur über spezielle Kanäle zur Verfügung gestellt werden.

Adobe CC buy

Deutlich erweitert wurde das Angebot für Bildungseinrichtungen und Schulen. So ist es Bildungseinrichtungen nunmehr möglich, nicht mehr einzelne Personen an Hand ihrer Adobe ID zu lizenzieren, sondern einzelne Geräte, wie es bei lokaler Installation bisher möglich war. Dies ist vor allem für Einrichtungen mit häufig wechselnden Nutzern, wie Schulen oder anderen Einrichtungen sinnvoll, die Schulungen an bestimmter Software anbieten. Insgesamt wurde das Angebot in diesem Bereich am umfangreichsten erweitert. Genaue Informationen lassen sich hier nachlesen.

Freitag, 20. Jun 2014, 17:14 Uhr — Andreas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hatte ein Jahr lang 12,50€ mtl. Angeboten bekommen und nutze es jetzt. Für 9,99 € wäre ja auf jeden Fall super für mich.

  • Kann man dort mittlerweile auch endlich mal mit PayPal bezahlen…? Konnte nichts entdecken. Nach dem letzten Kreditkarten-Hack bei Adobe ist man ja irgendwie kritisch…das Angebot finde ich eigentlich ganz fair

    • Glaubst das passiert denen ein zweites Mal? Bestimmt nicht, die haben nach der Blamage vermutlich jetzt alles im Griff.

      • Wie naiv darf man sein? Was meinst Du warum z.B. Microsoft fast jede Woche Updates verschickt und immer wieder neue Schlupflöcher gestopft werden müssen?

  • Also bei mir wird das Fotografen Special für 12,29€ im Monat angezeigt , nicht 9,99€

  • Wieviel Cloud Speicher bekommt man beim Fotografie bundle?

  • Ich wollte es nun gerade auch kaufen, also das Abo, finde es aber ebenfalls nur für 12,29€ im Monat. Gibt es da einen speziellen Angebots-Link?
    .
    Was mir aber viel weniger zusagt, ist, dass und vor allem wie Photoshop nach Hause telefoniert, ohne zu wissen was genau übertragen wird und dass man es nicht in der Software deaktivieren kann, sondern nur irgendwo über sein Benutzerkonto auf der Webseite von Adobe. Bedeutet wohl dass ich mir dennoch die Hosts-Datei umschreiben muss und – wie ich es auch bei Google handhabe – sämtliche IPs und Adressen blockieren werde.
    .
    Zitat von Adobe:
    „Diese Version bietet Ihnen die Möglichkeit, Informationen über Ihre Verwendung der Creative Cloud-Desktopanwendungen mit Adobe zu teilen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, und die Informationen werden Ihrem Creative Cloud-Konto zugeordnet. So können wir Ihre Erfahrung noch persönlicher gestalten und die Produktqualität und Funktionen weiter verbessern. Auf Ihrer Adobe-Kontoverwaltungsseite können Sie die Einstellung jederzeit ändern.“
    .
    Wenn ich es schon kaufe, möchte ich wenigstens die Möglichkeit haben es zu 100% offline zu nutzen und zu aktivieren. Ist das noch weiter mit Adobe CC möglich?

    • Ich finde, das wird langsam ein Fall für den Verbraucherschutz mit den Abo-Modellen.

    • Du musst einmal im Monat online sein um die Lizenz zu bestätigen.
      Ansonsten kannst du es auch offline nutzen.
      Dann natürlich ohne sync.
      Das gute beim Sync ist, das Einstellungen die du in Photoshop speicherst auf ein zweites Gerät übernommen werden. Was man aber auch abschalten kann.

    • Wie meinst du denn wird überprüft ob du dein Abo noch zahlst? Bestimmt nicht über die Systemuhr, die man problemlos auf 1914 zurstellen kann und dann noch 100 Jahre nutzen könnte. Das ist nunmal Bestandteil dieses Abo-Wahns. Und selbst wenn es nur noch 9,99€ sind, weigere ich mich strikt für alles demnächst ein Abo abschliessen zu müssen und im Falle das ich mich entscheide das Abo zu beenden meine Dateien nicht mehr öffnen kann. Das ist genauso ein Witz bei Office365. Da verzichte ich lieber direkt komplett auf das Produkt wenn es keine Kaufversion mehr gibt…

  • Das CC Abo kostet EUR 12,29 im Monat. Enthalten sind Photoshop, Lightroom, Bridge und LR mobile sowie Photoshop Mix.

    • Für dich gilt das gleiche. Noch mal neu lesen oder meine Erklärung von deinem vorigen Kommentator lesen. ;-)

      • Nein, KaroX, das war der Aufhänger aber nicht die Aussage.
        Da steht:

        „Das Angebot wurde dauerhaft in das Portfolio aufgenommen und alle Hobby- und professionellen Fotografen finden nun ein faires Angebot, um Photoshop und Lightroom (bei Gefallen auch die mobilen Versionen von Lightroom) zu nutzen.“

        Also ein Angebot für Alle im Shop. Eben genau nicht mehr beschränkt auf die ursprünglichen Käufer des Spezialangebots.

        Und genau deshalb sollte man mit „Musst den Artikel noch einmal richtig lesen, dann verstehst du es auch“ Sprüchen sparsam umgehen ;-)

  • 9,99€ kostet das Photographen-Abo exklusive Steuern.
    In den USA ist’s ja durchaus üblich das Preise exklusive Steuern angegeben werden, da dort die Höhe der Steuer von Bundestaat zu Bundesstaat verschieden hoch sein kann.

  • In D ist es durchaus üblich und auch gesetzlich vorgeschrieben, Preise für Privatkunden inkl. MwSt. anzugeben.
    Aber was interessieren die Amis deutsche Gesetzesvorgaben…

  • Ich zahle für alles 16,70 . Das Modell finde ich Super, da man nicht jedes mal tausende von Euro für die creative Suite ausgeben muss. Vorallem wenn man 6 Programme allein schon braucht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven