ifun.de — Apple News seit 2001. 28 916 Artikel
Humorvolles "Cartoon-Musical"

Central Park: Erster Trailer für die neue Apple-TV+-Serie

19 Kommentare 19

Das Cartoon-Musical „Central Park“ soll am 29. Mai auf Apple TV+ starten. Mit einem jetzt veröffentlichten 2-Minuten-Trailer gibt Apple nun einen ersten Ausblick auf die kommende TV-Serie. Soweit bislang bekannt, sind zum derzeitigen Stand zwei Staffeln mit jeweils 13 Episoden eingeplant.

Central Park Screenshot Apple Tv Plus

„Central Park“ stammt von Loren Bouchard, dem Produzent der mittlerweile 185 Folgen zählenden und in den USA ausgesprochen erfolgreichen Comedy-Serie „Bobs Burgers“. „Central Park“ geht allerdings eher in Richtung Musical, die animierte Komödie handelt von den Tillermans, einer Familie, die im New Yorker Central Park lebt.

Dienstag, 10. Mrz 2020, 18:01 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ok Ok Ok ich mag im Vorfeld nicht zu kritisch sein. Die Zeichnungen gefallen mir und ich fand Bobs Burgers schon super … aber als Musical? Nun ja, wenn die Lieder auch ins Deutsche übersetzt werden ist es ok, denke ich. Wir schauen mal.

    • Gerade die Lieder sollten eben nicht übersetzt werden. Das ist doch immer das peinliche an der ganzen Sache.

      • Bei Bobs Burgers, kam mal ein Lied, waren sie übersetzt und gar nicht übel. Witzig eben.

    • PS: Ich kann Englisch (Schulenglisch). Es ist aber so, dass ich diese Serie (genau wie Bobs Burgers oder American Dad), ich bin mal ehrlich, sicherlich bekifft schauen werde. Und in dem Zustand brauche ich meine Muttersprache derbe! :-D

      • +1 Brüder im Geiste HEHE

      • Das kenne ich sooo gut! Ja stimme dir zu, wenn die Musik übersetzt ist werde ich es sicherlich suchten aber ansonsten lasse ich es eher links liegen. Ist so unentspannt beim Kräcker essen nebenher nur die Hälfte zu verstehen oder Untertitel lesen zu müssen.

      • DrOgEn sInD bÖsE

      • Ich kann Englisch ausschließlich nur wenn ich bekifft bin.

      • @ako Das ist ja kein Problem, du kannst die Serie komplett auf Englisch schauen. Hier geht es darum, ob eine einheitliche deutsche Synchronisation stattfinden wird oder ob eben diese immer wieder von englischen Liedern unterbrochen wird. Das nervt eben viele. Wer gerne O-Ton schaut hat bei TV+ aber nun so gar kein Problem am Start, kann man doch einfach die Spur wechseln.

      • Ich würde da jetzt so spontan nicht meine Hand für ins Feuer legen aber ich meine bei Bob’s Burgers sind die gesungenen Parts auch alle auf deutsch.
        Ich gucke meine Lieblingsserien – so ungeduldig wie ich bin – eh meistens auf englisch… und dann irgendwann auch auf deutsch. Deswegen gehöre ich eher zu den Kandidaten denen es wohl egal ist ob auf deutsch oder englisch gesungen wird, solange es witzig und nicht zuviel Gesang ist.

    • Wenn die es nur halbherzig übersetzen, kann man es auch lassen. Immerhin ist dies eine Apple-Produktion und da erwarte ich schon etwas. Ich kiffe zwar nicht mehr, oh nooo, aber ja, gerade in dem Bereich würde wohl viel Publikum wegbrechen, macht es Apple nicht ordentlich.

  • Ich habe meinen Testzugang für AppleTV+ bereits nach 3 Wochen vorzeitig gekündigt. Viel zu wenig Content weil nur Eigenproduktionen – und davon hat mich keine neugierig gemacht sie zu schauen. Zumal ich sie auf iOS oder iPhone gucken sollte; das Streamen auf meinen TV war nicht möglich. Wieso gibt es da keine App, oder zumindest eine Chromecast Unterstützung wie bei jedem anderen Stteamingdienst?

    • Ganz schön clever, wenn man auch einfach noch 11 Monate weiter kostenlos gucken und schauen kann, ob doch noch was interessantes kommt.

      • Er hat aber recht. Und wenn man schaut was für neuer Content kommt und in welchen Abständen… ich halte es schon wie du sagst, aber ich rufe es nicht mal auf. Geht mir am Allerwertesten vorbei. Schaut auch sonst keiner in der Familie. Ist eben seit 3 Monaten einfach da und ungenutzt. Sagt mir aber ganz klar, dass ich auch kein Abo bezahlen werde, warum also Apple die Quote lassen, die Anzahl an Abonnenten, wenn Mans einfach nicht wirklich nutzt? Genau das wollen sie doch. Fake Zahlen, wie damals bei Apple Music. Nur da setzte sich es auf Dauer durch. Aber Apple TV+ ist nun wirklich Nichts massentaugliches.

    • Ist eben ein Apple-Dienst der dich im Apple-Kosmos binden möchte. Absolut legitim und wenn man ehrlich ist, sind die meisten Apple-Kunden der Marke auch so treu, dass sie ein Apple TV oder Mac besitzen. Ich kenne nur einen der ein iPhone und sonst nichts weiter von Apple nutzt. Alles anderen, gar nicht so wenig, haben mehrere Geräte von Apple. Es funktioniert eben untereinander alles so schön bei Apple. Ich habe damals auch mit einem MacBook Pro und einem iPhone angefangen, heute haben alle in der Familie inkl. Eltern und Großeltern iPhones oder iPads. Gebe da auch oft was weiter, kaufe ich mir etwas Neues. Vielleicht hast du aber dennoch irgendwann Glück und der Chromecast wird unterstützt werden. Auf den Fire Sticks läuft es ja auch. Der Dienst es neu, entwickelt sich noch.

  • Befürchte das ist noch furchtbarer als das mordspeinliche carpool…

    • Was ist denn peinlich daran? Das ist ja eine interessante Meinung….

      • Gibt so Menschen. Bin auch einer davon. Ich könnte es mir auf Teufel komm raus nicht ansehen, also CarPool. Für mich nicht weniger peinlich, als würde mir die Hose in der Öffentlichkeit aufreißen.

      • Eine Begründung für diese Meinung fehlt aber auch bei dir.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28916 Artikel in den vergangenen 6905 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven