ifun.de — Apple News seit 2001. 30 685 Artikel

Zunächst nur auf Intel

Carbon Copy Cloner erstellt startfähige Big-Sur-Backups

16 Kommentare 16

Mit der neu veröffentlichten Programmversion 5.1.23 lassen sich mit Carbon Copy Cloner jetzt auch unter macOS Big Sur startfähige Backups erstellen. Apples M1-Prozessoren bleiben hier bislang aber weiter außen vor, die Funktionserweiterung kommt nur bei Apple-Rechnern mit Intel-Prozessoren zum Tragen.

Das Klonen des Startlaufwerks war zuvor auch unter macOS Big Sur nicht möglich, weil Apple hier softwareseitig noch nachbessern musste. Für Intel-Macs wurden mit der zuletzt veröffentlichten macOS-Version Big Sur 11.0.1 die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen.

Auf Apples M1-Rechnern lassen sich allerdings auch weiterhin keine startfähigen Sicherungen erstellen, hier sind laut dem Entwickler der Backup-Software weitere Anpassungen seitens Apple nötig.

Carbon Copy Cloner 5 1 Screenshot

Grundsätzlich kann man Carbon Copy Cloner in der neuen Version aber auch auf Apples neuen Computern mit M1-Prozessoren verwenden. Die aktuelle Version liegt als native und vollständige mit den Apple-Prozessoren kompatible Software vor und eignet sich auch zum Erstellen von Backups der persönlichen Daten inklusive aller Programme und Systemeinstellungen auf diesen Rechnern.

Mithilfe der mit Carbon Copy Cloner erstellten Sicherungskopien lässt sich der Datenbestand auf einem M1-Mac dann auch vollständig wiederherstellen. Wer darüber hinaus einen startfähige Rechnerkopie benötigt, muss Apples Betriebssystem macOS Big Sur nachträglich auf einer von Carbon Copy Cloner erstellten Sicherungskopie aufspielen.

Weiterführende Informationen zu den Problemen und Eigenheiten von Backup-Software im Zusammenspiel mit macOS Big Sur hat der Entwickler von Carbon Copy Cloner hier veröffentlicht.

Carbon Copy Cloner ist eines der bekanntesten und verlässlichsten Mac-Programme zum Erstellen von startfähigen 1-zu-1-Datensicherungen. Die App lässt sich kostenlos laden und testen, für die Vollversion verlangt der Entwickler 34,90 Euro, Upgrades von früheren Versionen sind zum halben Preis erhältlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Nov 2020 um 15:09 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30685 Artikel in den vergangenen 7184 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven