ifun.de — Apple News seit 2001. 38 190 Artikel

HomeKit und Matter kommen per Update

Bosch bringt Smart Home Controller II auf den Markt

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Bosch hat jetzt auch den Verkaufsstart für seinen Smart Home Controller II angekündigt. Als Nachfolger für das schon seit einigen Jahren erhältliche Bosch-Gateway der ersten Generation kommt der Smart Home Controller II unter anderem auch für den neuen Standard Matter vorbereitet.

Bosch Smart Home Controller Ii

Bosch hat ja bereits angekündigt, dass die hauseigene Palette an Smarthome-Geräten vom kommenden Jahr an schrittweise mit Unterstützung für Matter ausgestattet werden soll. Wie es aktuell scheint, legt der Hersteller mit dem neuen Smart Home Controller II die Basis und zugleich auch technische Voraussetzung hierfür. Damit verbunden ist zu beachten, dass sich der neuen Bosch-Controller auch nicht mit allen bereits vorhandenen Produkten von Bosch aus diesem Bereich verwenden lässt, sondern nur mit Bosch-Smart-Home-Geräten der Generation II sowie Außensirene, Bewegungsmelder, Twinguard, Twist, Wassermelder und Zwischenstecker kompakt kompatibel ist.

Bosch Controller-Generationen mit unterschiedlicher Kompatibilität

Bosch Smart Home Controller Kompatibilitaet

Bestandskunden will Bosch mit dem Versprechen beruhigen, dass Systeme, die auf den Bosch-Controller der ersten Generation und die damit kompatiblen Geräte setzen, weiterhin auf die zuverlässige Funktionalität Ihres Systems und regelmäßige Softwareupdates vertrauen können. Zudem stellt der Hersteller in Aussicht, dass er bald einen Weg anbieten werde, der die Benutzung aller bisherigen Endgeräte in Verbindung mit der neuen Generation des Controllers ermöglichen wird. Wie das genau aussieht, lässt Bosch bislang allerdings völlig offen. Man soll jedoch auch künftig alle bisherigen individuellen Automationen und Szenarien sowie Funktionen und Geräte nutzen können

Der neue Smart Home Controller II von Bosch wird wie sein Vorgänger per Ethernetkabel mit dem Hausnetz verbunden und soll auch künftig wieder die Anbindung der Bosch-Geräte an Apple Home gewährleisten. Die benötigte HomeKit-Zertifizierung ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht erfolgt und wird laut Bosch per Softwareupdate nachgeliefert.

Den offiziellen Verkaufspreis für den Smart Home Controller II gibt der Hersteller mit 99,95 Euro an.

08. Dez 2022 um 11:51 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Funktioniert auch komplett ohne Internet. Nur der Fernzugriff ist gestört. Mit HomeKit ist auch das dann egal

    • Wenn es HomeKit kompatibel ist „sollte“ es auch ohne Internet funktionieren. Zumindest alle Funktionen die über HomeKit machbar sind.

      Beispiel: Eine Funksteckdose kann man zwar via HomeKit steuern aber den Stromverbauch kann man (falls die Steckdose diese Funktion unterstützt) nur über die Hersteller-App oder Drittanbieter Apps auslesen.

  • Geplante Obsoleszenz

    Preisfrage: Wird der Smart Home Controller I auch Matter-Unterstützung erhalten oder kann der nun auf den Elektroschrott? Ganz schön teuer dafür.

  • Ach Mensch, so langsam macht das alles keinen Spaß mehr. Wenn ich jetzt also den neuen Controller haben will, muss ich in meiner Wohnung direkt für 1000 € die Rollladensteuerung ersetzen. (gerade erst vor etwas über einem Jahr alle gekauft) Wie ätzend ist das denn bitte? Hier hätte ich mir mehr Flexibilität gerade bei fest verbauten Elementen gewünscht. Aktuell scheint ja dann noch alles zu funktionieren, aber in ein paar Monaten oder Jahren heißt es dann „folgende Produkte funktionieren nur noch mit dem neuen Controller“ und nicht mehr mit dem alten. Was für ein Dilemma :-(

    • Vielleicht kann man ja auch einen alten und nen neuen Controller parallel betreiben? Sozusagen mehrere Borderrouter?

    • Ach Mensch. Änder Sicherungsverwahrung überhaupt nichts, denn es funktioniert doch alles. Du brauchst den neuen Controller nur wenn du neue Gerätschaften anschaffen willst und selbst dann funktioniert der alte immer noch weiter

    • Ich zitiere von der Webseite:

      NutzerInnen des Bosch Smart Home Controllers mit Geräten der ersten Generation können weiterhin auf die zuverlässige Funktionalität Ihres Systems und regelmäßige Softwareupdates vertrauen.
      
      Wird dennoch ein Umstieg auf den Bosch Smart Home Controller II gewünscht, wird bald eine Lösung zur Verfügung gestellt, die die Nutzung aller bisherigen Endgeräte ermöglicht.
      So werden Sie auch künftig Ihre bisherigen individuellen Automationen und Szenarien sowie Funktionen und Geräte nutzen können.

  • Das ist keine gute Nachricht. Ich habe vor etwas über einem Jahr für über 1000 € alles mit der Rollladensteuerung ausgestattet. Wenn ich jetzt den neuen Controller nutzen möchte, muss ich diese ersetzen. Aktuell geht es zwar noch, aber in ein paar Monaten oder Jahren heißt es dann das Folgen der neuen Geräte nun auch mit dem neuen Controller funktionieren. Hier hätte ich mir etwas mehr Flexibilität gewünscht, vor allem bei Geräten, die fest verbaut werden.

    • @Christian
      Das geht mir genauso. Habe die letzten Thermostate vor einem halben Jahr angeschafft! Und sieht da… Thermostate II sind auf dem Markt.
      Wenn irgend etwas nicht mehr funktionieren sollte, weil es nicht mehr kompatibel sei, dann wird nach und nach Bosch Smart Home gaaaanz Smart zurückgebaut!!!

  • USB-A auf Micro-USB „Excuse me!? Wir haben 2022!“ *lach*

  • Ich habe einen tollen App-Tip für Euch: „StromGenie“ – der interaktive Stromkostenrechner. kostet einmalig 5,99

    Habe mit der App schon eine „Stromfresser identizierien können. Sehr nützlich, gerade aktuell!

    Matter & Homekit Support wurde bereits angekündigt

  • Meine Rolladensteuerung Gen. 1 und Tür-/Fensterkontakte Gen. 1 wären aktuell dann laut Diagram schonmal nicht mit dem neuen Controller steuerbar. Lediglich meine Twinguards…

  • Stark!
    Wenn man vom alten Controller auf den neuen setzten will, gibt es immer noch keine Backup Funktion für dass System Bosch Smart Home!
    Entweder ist der Controller II mit Nichten kompatibel mit den alten Geräten oder man will alle die neuen Geräte aufzwingen.
    Oder darf ich jetzt alles komplett neu installieren?

    • Zur Zeit ist es für eher wie 2 verschiedene Systeme zu betrachten. Für sämtliche verbauten Geräte muss ich den alten Controller behalten. Für die Zukunft sollte ich auf den Controller II setzen. Dann kann ich gleich auf ein anderes System wechseln. Zumindest hab ich jetzt ganz neu die Wahl mich von Bosch zu entfernen oder auf den Zug aufzuspringen bis es einen Controller III geben wird. So muss man es doch realistisch betrachten

  • Ich verstehe nicht, warum der CT200 für die smarte Gastherme sich hier nicht einbinden lässt… würde gerne mehr nutzen als Gastherme und Heizthermostate

  • Micro USB bedeutet nur, dass sie Vorhaben, spätestens 2024 Version 3 rausbringen wollen .

  • Sprich. Der Home Controller II arbeitet nur noch mit den Zigbee Komponenten von Bosch. Der alte Funkstandard, mit dem z.B. die alten Heizkörperthermostate arbeiten, wird eingestellt.

    Schade. Zigbee ist deutlich störanfälliger und geringer in der Reichweite. Die alten Geräte sind absolut zuverlässig. Generation II Geräte werden von anderen Controllern z.B. Dirigera von Ikea oder WiFi stark beeinträchtigt.

  • Meine HKT II laufen alles andere als zufriedenstellend. Bin mit der 2. Generation sehr unzufrieden.

  • Mittlerweile braucht man für fast jeden Hersteller eine Bidge, hoffe es wird mit Matter besser

  • Patrick Schubert

    Guten Abend,
    wann ist der Verkaufsstart für den Controller 2

  • Also ich bin ja überzeugter Bosch Smarthome Nutzer und hab Zwischenstecker, Rolladensteuerung, Lichtschalter usw. von der Marke. Aber was die da mal wieder abziehen, erzeugt nur Kopfschütteln. Neu ist aber nicht, weil unsere Heizung von Junker-Bosch zwar mit den Smarthome Heizkörperthermostaten kompatibel ist, aber nicht mit den Fenstersensoren. Dieser Unsinn ist also ein altbekanntes Boschproblem…

  • Wenn damit wenigstens das Problem, das man keine zwei Controller (Wohnung und Büro oder Wohnung und Ferienwohnung) nicht über die selbe App laufen lassen kann, behoben wäre.

    Ein Kritik Punkt an dem Bosch System, den man überall im Internet findet aber Bosch seit Jahren ignoriert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38190 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven