ifun.de — Apple News seit 2001. 28 485 Artikel
Kostenfrei für macOS Catalina

Boards für Mac: Wie Trello, nur offline und ohne Account

16 Kommentare 16

Freunde der der Online-Plattform Trello sollten sich die frisch veröffentlichte Mac-App Boards anschauen. Der Download des auch für die Lern-App Kartenheld verantwortlich zeichnenden Kitestack-Studios ist kostenlos und bereits in Version 1.0 überraschend funktional.

Boards Small 2

Boards versorgt euch mit einem Projekt-Planer der sich komplett per Drag-and-Drop bediene lässt, offline arbeitet, keine Accounts benötigt und eure Projekte als .board-Dateien exportieren kann, bei denen es sich schlicht um gezippte HTML-Dateien mit den entsprechenden Anhängen handelt.

Eure Listen könnt ihr mit Bildern, Notizen, Anmerkungen und Links bestücken, einfache Formatierungen (Überschrift, Absatz, etc.) vornehmen, Bereiche als erledigt markieren, mit Hintergrundbildern arbeiten und demnächst sogar auf eine Browser-Erweiterung für Safari zugreifen, die Web-Inhalte schnell an Boards übergibt.

Wir sind von der 10MB kleinen Neuveröffentlichung ganz angetan.

Laden im App Store
‎Boards
‎Boards
Entwickler: Kitestack Software
Preis: Kostenlos
Laden

Boards Large

Dienstag, 04. Feb 2020, 19:14 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das kann aus meiner Sicht nicht mit Trello mithalten. Trello ist für Kollaboration gedacht, das hier für einen selbst. Der Austausch mit anderen ist nur sehr umständlich über Export von Dateien möglich.
    Also für einen selbst mag es reichen, aber das kann Trello auch.

  • Ich bin von Trello & Evernote auf „Notion“ umgestiegen und bin begeistert von den Möglichkeiten.

  • denke, man kann die *.board-datei auch in einem cloud ordner legen und so sync lassen?

  • Wir nutzen in der Firma nur noch Jira ( kommt von der selben Firma wie Trello ) ist aber für Projekte deutlich besser geeigenet. Zudem hat es eine direkte Verknüpfung zu Confluence ( Dokumentationstool ) und Bitbucket ( Code-Repository ).
    Ich bin bim Trello nie sorichtig warm geworden.

    • trello macht im geschäft erst mit business tarif richtig sinn. ansonsten kann z. b. jeder boards nach belieben kopieren, teilen – oder nach ausscheiden aus dem unternehmen mitnehmen.

    • trello gehört zwar zu atlassian, wurde aber erst vor einem jahr oder so gekauft. funktioniert anders als jira.

  • MemoAnMichSelbst

    Naja. Kanban halt. Gibt doch zich Programme die sowas machen. Inloox als Outlook Erweiterung oder MeisterTask wenn man es geschäftlich in Deutschland nutzen will.

  • Nett für Leute, die ne komplette Standalone-Lösung suchen. Wenns ne Mobile-App incl. Sync via iCloud dazu gäbe, dann könnte ich mir das durchaus als Trello-Ablösung vorstellen.

  • Sebastian Berger

    Mittlerweile auch gut mit nextcloud machbar.
    Alternativ und deutlich umfangreicher Kanboard.

  • Christian M. Grube

    Da möchte ich wenigstens einmal das kostenlose Deck für Nextcloud in den Raum werfen:
    https://deck-app.com/
    Hier lässt es sich sogar wunderbar in einem Team zusammenarbeiten.
    Ich würde es aber keine Enterpriselösung nennen und beziehen mich hier auch nur auf den Artikel

  • nicht nativ. nur auf englisch… kann ich nicht gebrauchen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28485 Artikel in den vergangenen 6841 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven