ifun.de — Apple News seit 2001. 20 654 Artikel
   

Blizzards Strategiespiel „Hearthstone: Heroes of Warcraft“ erreicht das iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Blizzard hat mit Hearthstone: Heroes of Warcraft ein aufwändig produziertes strategisches Kartenspiel für das iPad veröffentlicht.

screen480x480

Die Spielehandlung wird durch ausführliche Einführungssequenzen gut erklärt. Sehr erfreulich ist hierbei, dass Blizzard den Aufwand betrieben hat, die App komplett deutsch zu lokalisieren, also neben einer Übersetzung der Bildschirmtexte auch deutsche Synchronsprecher angeheuert hat. Dies bringt nicht nur spielerischen Mehrwert sondern hilft auch deutlich dabei, das etwas komplexe Spielgeschehen zu erlernen.

Ihr kämpft an einem virtuellen Spieltisch zunächst gegen Computergegner und müsst diese durch geschicktes Ausspielen eurer Spielkarten besiegen. Gespielt wird in mehreren Zügen und ihr könnt sowohl rein taktisch als auch offensiv agieren. Erfolgreiche Angriffe reduzieren die Lebensenergie des Gegners, sobald diese auf Null steht, habt ihr die Runde gewonnen.

Wenn ihr euch bereit fühlt, könnt ihr im Onlinespiel gegen menschliche Gegner antreten. Hier wird für den „Zugang zur Arena“ dann allerdings auch der erste In-App-Kauf mit 1,79 Euro fällig – alternativ kann man sich das nötige „Kleingeld“ aber auch vorher im Spiel verdienen. Darüber hinaus lassen sich weitere Kartensets per In-App-Kauf erstehen, inwieweit diese zwingend fällig werden, konnten wir nach kurzen Anspielen nicht ergründen. Unabhängig davon würden wir Freunden von Strategiespielen mit Fantasy-Thematik den Download und ein paar Proberunden auf jeden Fall empfehlen – allein schon wegen der vorzüglichen Umsetzung auf dem iPad.

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist 480 MB groß und erfordert mindestens ein iPad 2 sowie eine Internetverbindung. Wer einen Battle.net-Account besitzt, kann seinen Kartenbestand auch zwischen den Versionen für PC und iPad synchron halten und stets dort spielen, wo es gerade besser passt.

Update 9:25 Uhr: Angabe zum Arena-In-App-Kauf korrigiert (Danke für die Hinweise)
Donnerstag, 17. Apr 2014, 9:12 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Yeah, gestern direkt auf iPad angespielt. Am Desktop komme ich irgendwie nicht so oft dazu, aber am iPad kann es gut mal zwischendurch spielen. Ich finde Blizzard hat da die Desktop Version super für das iPad umgesetzt. Macht schon Spaß =)

    • Spiele schon ’ne Weile Hearthstone. Mir kommt es umgekehrt vor. Als hätte Blizzard die iPad-Version gut für den PC umgesetzt ;-) Hätte man einen PC mit Touchscreen spiele es sich darauf wie auf einen iPad.

  • Sehr cool. Jetzt noch das iPhone und alles ist gut

  • Man kann anstatt des in App Kaufes doch erspieltes Gold nutzen – genau wie in der Desktop Version.

  • Jetzt fehlt nur noch das Der Klassiker Warcraft III und die Erweiterung dazu raus kommt! xD

  • Als früher Betatester und somit länger Spieler, kann ich durchaus sagen, dass man ohne in App Kauf auskommt. Ist wieder eine Typfrage, inwieweit jemand Geduld und Leidensfähigkeit aufweisen kann, um mit wenig Karten gewinnen zu können.
    Das Spiel ist aber so aufgebaut, dass ein kluger Stratege mit Standardkarten schon eine gute Figur abgeben kann.

    • Aber trotzdem ist man gegen gute Decks mit guten Karten hoffnungslos unterlegen mit den Standard-Karten. ;)

      • Ich verstehe was DasJoch sagen will. Es ist aber nicht jeder ein „kluger Stratege“ Man kann zwar wirklich gut mit Standard-Karten spielen, jedoch ist der Frustfaktor anfangs, wenn man das Spiel noch nicht so gut kennt, damit noch ziemlich hoch. Wenn man gegen Gegner verliert, die sehr seltene starke Karten haben, greift man schon aus Frust zum Geldbeutel. So war es jedenfalls bei mir.

      • Und Blizz verdient dann an „schwachen“ Leuten wie dir ;)

      • @Patte: Dann lieber aus Frust das Spiel löschen!

  • Wenn man auf Spielen drückt spielt man auch kostenlos online. Die Arena ist sowas wie bei Magic Boosterdraft, ein anderer Spielmodus eben :)

  • interessantes Detail: Als die iPad-Version vorerst nur in Kanada, Australien und Neuseeland freigegeben war, waren die Kartenpackungen noch um die 30%-Applezuschlag teurer, sodass man günstiger kam, sich die Packs am PC zu kaufen. Jetzt verzichtet Blizzard anscheinend auf die 30%.

  • Jetzt müßte nur noch WOW fürs iPad umgesetzt werden

  • Sehr schön. Ich habe das die letzten Wochen immer mal wieder am Rechner gespielt, aber die iPad-Version wird sicher mein Favorit. Und Geld gebe ich hier gerne etwas aus. Wenn das Spiel nichts kostet und die InApp-Käufe fair sind, sehe ich da kein Problem drin.

  • Die Performance auf dem iPad 2 ist unterirdisch!

  • Wenn man das ipad2 nach der Installation neustartet ist die Performance super und die App stürzt nicht mehr ab

  • Habe es mir am Wochenende geladen und seitdem Stunden gespielt. Macht echt süchtig. Bis jetzt habe ich auch noch kein Geld ausgegeben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20654 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven