ifun.de — Apple News seit 2001. 37 704 Artikel

Zuklappen kann helfen

Big Sur auf Apple M1: Bildschirmschoner lässt sich nicht ausschalten

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Nutzer der neuen MacBooks mit Apples M1-Prozessoren berichten vermehrt über ein Problem, das auf ihren Maschinen auftritt, wenn diese längere Zeit ungenutzt sich selbst überlassen werden. Auf diesen aktiviert sich der Bildschirmschoner und kann durch Trackpad- und Maus-Bewegungen sowie Tastatur-Anschläge nicht wie üblich deaktiviert werden.

Bildschirmschoner

Kurios: Die einsetzende Bildschirmschoner wird auch von Anwendern beobachtet, die diesen im Bereich „Schreibtisch & Bildschirmschoner“ der macOS Systemeinstellungen komplett deaktiviert haben.

Läuft der Bildschirmschoner erst mal, helfen auch Tastenkombinationen Control+Shift+Power, der Druck auf die Escape-Taste oder das Wechseln des aktiven Nutzer-Accounts nicht weiter. Sobald der Account erneut gewechselt wurde, wird der Bildschirmschoner wieder eingeblendet. Ein Neustart des Rechners wird nötig.

Zuklappen kann helfen

Tritt der Fehler auf dem MacBook Pro beziehungsweise dem MacBook Air mit Apples M1-Prozessor auf, kann ein kurzes Zuklappen des Rechners bei aktivem Bildschirmschoner helfen. Wie mehrere Anwender berichten, durchbricht das Zu- und anschließende Wiederaufklappen die durch den Bildschirmschoner hervorgerufene Lähmung.

Da der Fehler auch auf Werksfrischen MacBooks auftritt, ist aktuell von einem Bug in Apples macOS-Betriebssystem auszugehen, der sowohl unter macOS 11 als auch unter macOS 11.0.1 auftritt und wahrscheinlich erst mit der nächsten System-Aktualisierung behoben werden dürfte.

Erfahrungsberichte zum „Screensaver Lockout“ beim MacBook Air und MacBook Pro mit Apples M1-Prozessor finden sich in Apples Support-Community und zahlreichen Online-Foren. Hier berichten Anwender auch, dass Apples HotLine das Problem noch nicht kennt und derzeit keine verlässliche Problembehebung anbieten kann.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Dez 2020 um 13:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich habe keinen Mac mit M1, aber wenn man sich noch auf dem System in einen anderen Account einloggen kann sollte ein „sudo kill“ mit der Prozess ID vom Screensaver helfen.

    Das wäre in jedem Fall besser als der vorgeschlagene Neustart oder Reset

  • Vielleicht ein Feature, damit der schnelle M1 nicht zu faul wird ;)

  • Bei meinem neuen MacMini wurde die original Apple USB-Tastatur nicht erkannt und der Support konnte auch nicht weiterhelfen.
    Nachdem ich einen USB-Hub dazwischengpackt habe, gings sofort. Falls jemand mal ein ähnliches Problem haben sollte….

  • Ich verwende BigSur auf meinem Intel MacBook Pro 2019 und hatte bereits das gleiche Problem beim Bildschirmschoner. Hat dann auch nur ein Neustart geholfen.

  • Bei meinem 2014er MacMini ist das Problem auch schon zweimal aufgetreten. Der Bildschirmschoner läuft, aber die Tastatur reagiert gar nicht mehr. Es hilft nur noch ein Aus- und Einschalten des Gerätes…

  • Ha ha ha…. wie peinlich von Apple…. habe herzlich gelacht. Tja, bei Apple wird in der Test-Abteilung halt mal keine Pause gemacht und so kommt der Mac nie dazu den Bildschirmschoner zu aktivieren. ;-)

  • Neue BTO Option für den Mac mini: Deckel gegen wiederspenstigen Bildschirmschoner. *LOL*

  • Blöd gesagt: auf der neuesten Catalina Version habe ich das auch. Grad heute Mittag passiert.

    Auch bei mir hat das Zu- und Aufklappen geholfen.

  • Seit Big Sur friert mein Mac 2020 immer wieder komplett ein. Fas Trackpad reagiert nicht mehr, Bildschirm wird schwarz, Lüfter heult kurz auf und der Rechner ist temporär komplett tot. Nach ein paar Sekunden startet der Mac wieder. Natürlich ist alles aktuelle vor dem Crash weg. Immerhin gibt der Mac einen Fehlerbericht an.
    Z.t. habe ich keinen richtigen stabilen Mac. Ich überlege schon auf Catalina zurück zu gehen.
    Herzliche Grüsse
    Doktor Bob

  • Diesen Fehler gibt es aber nicht erst seit Catalina oder Big Sur.
    Peinlich ist das wirklich schon nicht mehr..

    (Auch nicht wenn man es jetzt erst gemerkt hat)

    Apple kann dazu ja nichts da es offensichtlich dort auch keinen Mensch interessiert wenn Nutzer dieses Poblem immer wieder über das Apple Produkt-Feedback melden. Apple macht ja keine Fehler.

    Es tritt übrigens auch nicht nur ausschliesslich bei Mac Book (Pro) auf.

    Die Konstellation sind bestimmte Energie-Spar Optionen im direkten Zusammenhang mit bestimmten Bildschirmschonermodulen. Und ganz besonders die welche ständig neue Inhalte über das Netz laden.

    Weg bekommt man das übrigens für eine ganze Weile wenn man mal die Programm Caches löscht. Entfernt man aber nicht das „magelhafte“ Bildschirmschonermodul hat man das gleiche Problem nach einer gewissen Zeit wieder.

    Es wäre schon vor Jahren an der Zeit gewesen das Apple da mal nach denkt..

  • Ich hab bei Mojave auch das Problem, dass beim Start der Bildschirmschoners das MBP für ca. 30 – 60 sek nicht reagiert. Nervig.

  • versucht sonst strg+alt+entf. müsste jetzt bei mac auch gehen.
    mac os wir immer wondows lastiger, sowie ios immer mehr android lastiger wird

  • 2019 Intel MacBook Pro 13″, hab das selbe Problem immer mal wieder während der Beta gehabt

  • Also ich hab auf dem M1 nicht das Problem mit dem Screensaver, eher das Problem das die Maus immer wieder die Verbindung verliert.

  • Der Bildschirmschoner ist lösbares Problem…braucht ein Produktiv-System nicht…aber der App-Store …man lädt als „kompatible“ ausgewiesene Software die dann auf Updates im App-Store verweisen…die nicht existieren…
    Und bei der SSD 256 GB kenn ich von PC’s im Verhältnis bessere Werte…hat jemand Benchmarks von einer 512?

  • Ich hatte gerade das gleiche Problem, allerdings ging der Bildschirmschoner einfach während der Benutzung an und er ist erst nach mehrmaligem sperren und entsperren wieder verschwunden.

  • Hallo und guten Abend,
    hab ein nagelneues MBA M1 und das gleiche Problem mit dem plötzlich, während der Arbeit am Gerät, auftauchenden Bildschirmschoner. Bei mir lässt sich das Problem temporär mit dem Zu- und Aufklappen des Bildschirmes beheben. Als Dauerlösung kann ich das aber nicht akzeptieren. Hab das neue BigSur Update aufgespielt aber leider keine Besserung erfahren. Der Apple Support war auch keine sonderliche Hilfe (Rückruf per Mail angekündigt; auf diesen warte ich noch heute). Warte noch ein paar Tage ob sich eine Besserung einstellt. Wenn nicht geht das Gerät an Apple zurück. Schade. Mein erster Apple Rechner und dann gleich so ein Theater.

  • Alex Schlösser

    Ich hatte diesen Fall ebenfalls. Er wurde durch ein langes aber sehr interessantes Telefonat mit einem extrem kompetenten Apple Mitarbeiter besprochen und auch behoben. Sollte dieser Fall noch bei jemandem aktuell sein kann er gerne meine Fallnummer am Support nennen.
    Wieso nur die Fallnummer? –>> Es kann das gleiche sein, muss jedoch nicht die gleiche Ursache haben.
    Fallnummer ist 101312900291
    VG Alex

  • Oliver Mietrach

    Ich habe mein MacBookPro an einen Monitor angeschlossen. Bisher hat es geholfen, den Monitor zu trennen, dann wurde der Bildschirmschoner beendet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37704 Artikel in den vergangenen 8163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven