ifun.de — Apple News seit 2001. 20 453 Artikel
70 Unfälle in 30 Tagen

Betriebsunfälle bei Apple: Prototyp verursacht Augenschmerzen

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Was passieren kann, wenn Apples Betriebspartner mit der Maus ausrutschen, zeigt dieser Artikel von William Turton. Dieser setzt sich nun mit einer aktuellen Übersicht dokumentierter Betriebsunfälle bei Apple auseinander, die von Cupertinos Beratern versehentlich an zahlreiche Apple-Angestellte gemailt wurden und so auch ihren Weg in den Hände des Online-Journalisten fanden.

Teddy

Die auf den 14. April datierte Übersicht listet mehr als 70 kleine und große Unfälle am Arbeitsplatz und beschreibt unter der Überschrift „Impact Descriptions Reported from Last Month“ Hintergründe und eingeleitete Sofortmaßnahmen.

Der Bericht deckt dabei ein breites Spektrum an Vorfällen ab und erwähnt sowohl kleinere Beschwerden, zum Beispiel: Kopfschmerzen und Unwohlsein, wie auch ernstere Vorkommnisse. Etwa Brände in Betriebsstätten oder Apple Pencils mit ausgelaufenen Akkus.

Prototyp verursacht Augenschmerzen

Neben zahlreichen Alltagsanekdoten – Cafeteria-Mitarbeiter, die sich die Hand am Ofen verbrennen – wirft der Report auch einen Blick in die Prototypen-Abteilung Apples und führt hier mehrere Vorkommnisse an, die die Augen beteiligter Mitarbeiter betrafen.

  • 21. Februar: „After BT4 user study, user advised study lead, that she experienced discomfort in her eye and said she was able to see the laser flash at several points during the study. Study lead referred her to optometrist and secured prototype unit for analysis.“
  • 2. März: „Employee reported eye pain after working with new prototype, thought it may be associated with use. He noticed that the security seal on the magenta (outer) case had been broken and had thought the unit may have been tampered with.“

Unter Verweis auf einen anonymen Apple-Mitarbeiter geht Turton davon aus, dass es sich bei den beschriebenen Prototypen um Apples anstehende „Augmented Reality“-Hardware handeln könnte.

Apple selbst hat einen Kommentar zum Unfallbericht abgelehnt. Dieser führt übrigens auch einen Verkehrsunfall auf: Einer der Minivans, die Apple zum Sammeln von Karten-Daten einsetzt, soll mit einem Mitarbeiter kollidiert sein.

Freitag, 21. Apr 2017, 13:52 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dass es um AR geht drängt sich ja auf.

  • Heeeeyyy seltsam und komischerweise schon wieder ein Leak

    • Ja und? Soll das heißen du unterstellst Apple, sie würden Augenprobleme im Umgang mit ihren Produkten als Marketingmaßnahme durchsickern lassen? Echt jetzt? Wie weit geht denn dein schlimmes Verschwörerdenken? Die ganze Welt manipuliert dich, wa? Überall wittern Menschen, es stünde mehr hinter dem was man erfährt. Vielleicht ist Tim Cook auch ein Mitglied der Illuminati? Spricht ja sooo viel dafür. Seine Homosexualität ist auch nur Tarnung für etwas. Ganz bestimmt.

  • Teufel, was stellen die für gefährliche Sachen her ?

  • Die Laser Vorfälle können ja auch mit der gemunkeltem 3D Gesichtserkennung im iPhone zu tun haben.

  • Da gehe ich doch lieber nach Samsung … lach

    • Hehe. Ja. Könnte besser sein. Allerdings ist nur doof, dass dort noch keiner die Unfälle des letzten Monats versehentlich an mehrere Mitarbeiter gesendet hat. Von daher… was, wenn bei Samsung 20 Mitarbeiter ihr Augenlicht verloren haben, statt nur über Schmerzen/Unwohlsein zu klagen?

    • Stimmt :D
      Die warnen nicht vor/da leakt nix, die warten bis erst einige Geräte explodieren haha

  • Bei Augenschmerzen musste ich an Apples Akkuhülle denken.

  • Erinnert mich an das verlorene iPhone 4 in der der Bar

  • Und ich dachte, es geht um das Design seit Yosemite, das erste Opfer zu beklagen hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20453 Artikel in den vergangenen 5698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven