ifun.de — Apple News seit 2001. 34 601 Artikel

Neuer "Restore Fund" angekündigt

Begrüßenswert? Apple, Goldman Sachs, Wälder und Frischholzfasern

29 Kommentare 29

Hand aufs Herz: Mit Pressemitteilungen, wie dem vor wenigen Minuten von Apple veröffentlichten Hinweis auf den neu ins Leben gerufenen „Restore Fund“, haben wir fast immer zu kämpfen.

Zum einen ist es, gerade für uns, definitiv eine Schlagzeile Wert, wenn Apple sich seiner ökologischen Verantwortung stellt. Zum anderen fällt es jedoch auch langjährigen Branchenbeobachtern schwer, verlässlich zu bewerten, wie relevant Initiativen wie die nun bekannt gegebene wirklich ausfallen.

Geschlagenes Holz Unsplash

Dass Apple eigene Gelder investiert, um in den Bereichen Forstwirtschaft und nachhaltige Verpackungen „klimarelevante und finanzielle Erträge zu erzielen“, ist sicher begrüßenswert. Allerdings wollen wir nur ungern dabei mithelfen, die Sichtbarkeit von Greenwashing-Kampagnen zu vergrößern und verhalten uns daher gerne vorsichtig.

„Restore Fund“ soll Marktanreize schaffen

Worum geht es: Zusammen mit Goldman Sachs hat Apple einen 200 Millionen Dollar schweren Investitionsfond ins Leben gerufen, der darauf abzielen soll „jährlich mindestens eine Million Tonnen Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen“. Dafür investiert der „Restore Fund“ in forstwirtschaftliche Projekte, die nebenbei auch noch eine Rendite abwerfen sollen. Die Idee: Der freie Markt soll an der Wiederherstellung der Wälder mitwirken.

Verpackung Apple

Apples Verpackungen: Bis 2016 ohne hundertprozentige Nachhaltigkeit

Noch immer Frischholzfasern in den Verpackungen

Diese sind offenbar noch nicht all zu lange in Apples Fokus. So verwendet das Unternehmen nach wie vor Frischholzfasern in seinen Produkt-Verpackungen und setzt dabei erst seit 2017 zu hundert Prozent auf nachhaltige Quellen. Anders formuliert: Bis 2016 fiel Bäume für Apples Case-Schachteln, die nicht durch neue Pflanzungen ersetzt wurden. Und jetzt die 200-Millionen-Kooperation mit Goldman Sachs. Anlass zum Jubeln?

Entscheidet selbst: 2020 lag Apples Netto-Gewinn bei über 57 Milliarden Dollar. Wer wissen will wie viel Umsatz der Konzern pro Sekunde einfährt, besucht diese Webseite.

15. Apr 2021 um 15:42 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34601 Artikel in den vergangenen 7654 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven