ifun.de — Apple News seit 2001. 29 399 Artikel

Neue Version für den Mac-Editor

BBEdit merkt sich jetzt auch nicht gespeicherte Dokumente

10 Kommentare 10

Der Mac-Editor BBEdit hat den Sprung auf Version 13.5 gemacht. Mit dem Update sind zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen verbunden, neben der Optimierung für die kommenden Apple-Prozessoren halten wir aber vor allem die Funktion „Gerettete Dokumente“ für erwähnenswert.

BBEdit speichert vom Nutzer bearbeitete neue Dokumente jetzt auch dann, wenn beim Schließen der Datei die Option „nicht sichern“ geklickt wurde. Damit wollen die Entwickler einen Fallschirm für jene Fälle bereitstellen, in denen der Finger schneller arbeitet als das Hirn und ein neu erstelltes Dokument versehentlich ohne zu speichern geschlossen wurde. Was banal klingt, kommt öfter vor, als man denkt.

Bbedit Mac

Die automatisch gesicherten Dokumente lassen sich über ein neues Programmmenü wiederherstellen. Den Standard-Einstellungen entsprechend wandern diese Sicherungen nach Ablauf einer Woche dann endgültig in den Papierkorb. Hier steht es dem Nutzer frei, alternativ einen seinen Bedürfnissen entsprechenden Zeitraum zwischen einem und 365 Tagen festzulegen. Zudem ist es über die Programmeinstellungen möglich, die automatische Sicherung komplett zu deaktivieren, wenn dies aus Datenschutz- oder sonstigen Gründen nötig ist.

Eine komplette Übersicht der neuen Programmfunktionen findet sich hier bei den Entwicklern. BBEdit wird als Einzellizenz zum Preis von 50 Dollar angeboten, für Besitzer der Vorversionen stehen vergünstigte Upgrade-Preise bereit. Wer die Anwendung über den Mac App Store bezieht, kann statt dem Einmalkauf zwischen monatlichen und jährlichen Abo-Preisen wählen.

Donnerstag, 15. Okt 2020, 11:59 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffe die haben einen black Friday deal :)

  • Und warum sollte man BBEdit nutzen, wo es doch mit Atom und VSC geniale Alternativen gibt? Ernst gemeinte Frage.

    • Ich nutze ihn wirklich nur wegen diesem einen Feature, mit dem abspeichern. Ich hatte mal einen Editor, der Dateien >20 MB nicht öffnen konnte…. klingt komisch, ist aber so. BBEdit ist einer, der das kann. Ansonsten ist es halt persönliche Vorliebe ob man den oder einen anderen nimmt

    • Jeder Editor hat seine Stärken und Schwächen… und so verwende ich unterschiedliche Editoren je nach Aufgabe. Meine Argumente für BBEdit:
      – Rock solid. Ist mir nie abgestürzt
      – Kann richtig große Dokumente öffnen und bearbeiten
      – „Find Differences“ zum Vergleich von zwei Docs
      – (Massen-) Textmanipulation mit Text Factories/Filters
      – Schnell & schnell geladen
      – Gutes Find & Replace, auch über beliebige Dateien inkl. RegEx-Support

      • Häää? Also mein BBEdit macht das schon seit Jahren was der Artikel hier als Neuerung verkaufen will

      • Nachtrag:
        (S)FTP-Support bzw. Editieren auf dem Server

      • @fantastico:
        Du meinst womöglich das autom. Sichern und Wiederherstellen von unbenannten Dokumenten beim Beenden von BBEdit.?.

        Das ist hier nicht gemeint, sondern dass ungesicherte Dokumente auch beim expliziten Schließen für eine Weile nicht verloren gehen. Bislang bedeutete Schließen „Wegwerfen“.

      • Nein eben nicht. Ich drücke Cmd+N, schreib was in das neue Dokument und schliesse BBEdit. Wenn ich die App wieder öffne, ist das ungespeicherte Dokument wieder da. Mach ich seit über einem Jahr so. Ist also nicht neu

      • @ D a r t h: Dann probier mal dieses mit einem älteren BBEdit: Lege ein neues Doc an, schreibe was rein und schließe es mit Cmd+W.
        Falls dir erst anschließend auffällt, dass der Text doch bedeutsam war, ist‘s zu spät.. aber nicht in der neusten Version.

  • Das gibt’s doch schon immer. Ist genau der Grund, warum ich ihn seit Jahren nutze. Black Friday Deals braucht’s übrigens nicht. Auch wenn er kostenpflichtig ist, kann man offiziell und legal nach der Probierphase mit der eingeschränkten Version weiter arbeiten – sofern man von den eingeschränkten Features nichts vermisst. Wie gesagt: ich arbeite schon ewig damit als Entwickler und mir reicht er als einfacher Texteditor aus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29399 Artikel in den vergangenen 6978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven