ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

"elektromagnetische Verträglichkeit" überschritten

Balkonkraftwerke: Bundesnetzagentur warnt vor Wechselrichtern

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen reguliert nicht nur die von ihr überwachten Marktbereiche, die Behörde geht im Rahmen der so genannten Marktüberwachung auch aktiv gegen spezifische Produkte und Anbieter vor, die mangelhafte Hardware an Kunden in der Bundesrepublik verkaufen.

Anker Solix Wechselrichter

Zuletzt hat sich die Bundesnetzagentur genauer mit den zahlreichen Solar-Wechselrichtern auseinandergesetzt, die Kernbestandteil moderner Balkonkraftwerke sind und warnt am heutigen Freitag vor mangelhaften Wechselrichtern für Balkonanlagen.

Wie die Behörde mitteilt, sei man bereits im vergangenen Jahr auf mehrere Produkte aufmerksam geworden, die weder über eine CE-Kennzeichnung, noch über eine deutsche Bedienungsanleitung beziehungsweise einen Händler mit europäischen Ansprechpartnern verfügen würden.

„elektromagnetische Verträglichkeit“ überschritten

Bei Messungen im Labor habe man zudem festgestellt, dass Produkte im Umlauf seien, die während des Betriebs die gesetzlichen Grenzwerte für „elektromagnetische Verträglichkeit“ überschreiten würden.

Solarflow Large Balkon

Ebenfalls ohne Beanstandung: Wechselrichter von SolarFlow

Die Behörde betont, dass man in der Lage sei, hier Vertriebsverbote auszusprechen und Geldbußen in einer Höhe von bis zu 100.000 Euro zu verhängen, hat in der Übersicht der aktuellen „marktein­schrän­ken­den Maß­nah­men“, wie Bundesnetzagentur von ihr ausgesprochene Vertriebsverbote bezeichnet, aber noch keine Wechselrichter aufgeführt.

Stattdessen beschränkt sich die Bundesnetzagentur darauf, Kauftipps für Verbraucher auszusprechen. So sei es grundsätzlich zu empfehlen, nur bei seriösen Quellen zu bestellen, stets zu prüfen, ob eine Anschrift innerhalb der Europäischen Union vorhanden ist und nachzuschauen, ob das Produkt korrekt mit einem CE-Kennzeichen versehen wurde. Und damit ist nicht das China-Export-Siegel gemeint.

CE-Kennzeichen muss vorhanden sein

Möglich erscheint, dass die Bundesnetzagentur hier weitere Veröffentlichungen und Zugriffe vorbereitet, im Vorfeld jedoch noch eine allgemeine Warnung aussprechen wollte, die nicht ausschließlich auf Verbraucher abzielt, sondern auch an zwielichtige Marktteilnehmer gerichtet ist.

Zuletzt hatten EcoFlow und Anker mit dem Solix eigene Wechselrichter mit eigenen Apps vorgestellt, die teurer als viele der chinesischen Schnäppchen-Angebote sind, die gesetzlichen Vorgaben jedoch ohne Einschränkungen erfüllen. Im Handel gehören die Geräte von Deye zu den beliebtesten Modellen.

Produkthinweis
Deye GreenSun Deye SUN800G3-EU-230 800W Micro-Wechselrichter mit WLAN für 2 Solarmodule für Mini-PV Balkonkraftwerk...

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Jun 2023 um 12:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich sehe hier schon die ersten Kommentare aufschlagen, die die Bundesnetzagentur mehr oder weniger sachlich (vermutlich eher weniger) kritisieren.
    Vermutlich die gleiche Art Mensch, die bei Unfällen kritisieren, dass ‚der Staat‘ da nicht früher eingegriffen hat

  • Bundesnetzagentur warnt vor Wechselrichtern, und als erstest siehst den Anker, den du selbst verbaut hast. Krasser Schock

  • Warum veröffentlicht die Bundesnetzagentur dann nicht die betroffenen Geräte? Geht es wieder um Panikmache?

    • Ich nehme stark an, dass die Vielfalt einfach zu groß ist. Oft findet man den gleichen China-Böller unter 10 verschiedenen Marken wieder. Da ist es deutlich effektiver eine Positiv-Liste zu erstellen bzw. auf den Vertriebsweg (europäische Anschrift) hinzuweisen. Alles andere wäre ein Katz-und-Maus-Spiel bzw. die chinesischen Billiganbieter wären der Igel in der allseits bekannten Geschichte.

    • Haste Panik, Frank? Steht doch im Artikel, wann Du keine Panik schieben musst.

      Man muss doch nicht immer alles vorgekaut bekommen. Regen sich doch sonst immer alle gleich über staatliche Bevormundung auf. Hier haste Deine Freiräume! Gehirn einschalten, anfangen zu denken und los geht die wilde Fahrt! ;-)

      • Dann schau dir doch mal die CE Zeichen an. Oh wunder die sehen ja beide fast gleich aus. Man muss schon sehr genau hinsehen und wissen wo der unterschied ist.

  • Ja, dazu braucht man kein Prophet sein.
    Leider gibt es viele solche Menschen, zu viele.
    Naja, jeder blamiert sich so , wie er kann.

  • Dazu noch: seit wann dürfen Elektrogeräte ohne CE Kennzeichen in Europa verkauft werden?

  • Was nützen uns Verbrauchern BlaBla-Aussagen der Bundesnetzagentur, wenn sie keine klaren Worte spricht, wer die „Verdächtigen“ sind. Mir scheint, wie fast immer in Deutschland, dass der Verbraucherschutz sich nur auf Floskeln beschränkt.

    • Weil solche Listen vergänglich sind, da nahezu sekündlich neue Anbieter auf den Markt kommen.

      Es ist ja keine komplexe Thematik. Einfach gucken, ob der Wechselrichter ein CE Zeichen hat und gut ist. Menschen, denen man alles vorkauen muss, sollten sich im Zweifel auch nicht mit komplexerer Technik beschäftigen…

      • Das Problem ist halt, dass du nicht sicher sein kannst, ob nicht auch der Versender deines geringsten Misstrauens das CE-Zeichen einfach nur anbringt, weil er gehört hat, dass man das in Europa so machen muss. Im schlimmsten Fall weiß der nicht einmal, wofür das gut sein soll.

    • Bei der Menge an Anbietern sind die Behörden personell überfordert entsprechende Listen zu erstellen, aber wünschenswert wäre es schon statt nur Verbote auch Empfehlungen auszusprechen.
      Aber dann stellt sich die Frage wie objektiv so was sein kann.
      Der Zoll kann vermutlich auch nicht alle Plagiate herausfischen, die irgendwann in Flammen explodieren.
      Alles nicht so einfach

      • Naja, mittlerweile muss jeder auf alles achten. Noch vor wenigen Jahrzehnten lief diesbezüglich vieles einfacher, durch die Globalisierung muss halt jeder Einzelne auf eben Alles achten. Selbst CE-Papperl können gefälscht werden. Wozu braucht man dann noch eine Behörde?

      • Das Problematische an Positivlisten ist, dass damit eine gewisse Verantwortung einher geht. Denn wenn dann doch mal ein Gerät von der Liste hoch geht, heißt es hinterher ‚Ihr habt aber gesagt, das sei in Ordnung, also seid ihr verantwortlich ‚. Und dieses Risiko geht niemand ohne Not ein.

    • Listen bringen wenig – wenn Du ein Produkt / einen Hersteller nennst kommt der Wechselrichter morgen unter einem neuen Namen auf den Markt. Man kann nur Tipps geben und auf renommierte Hersteller setzen.

  • Hoymiles. Am besten schon den 800w. Das sind die absolut besten, sowohl preislich als auch Effizienz-technisch.
    Dabei einen kleinen esp mit ahoydtu als datenlogger und gut is

    • Hallo Robert, das Thema interessiert mich sehr. Deshalb: Was bitte ist ein (kleiner) esp und ahoydtu? Und was sagen mir die aufgezeichneten Daten?
      Im Voraus vielen Dank für eine kleine Erklärung.

      • Auf eBay gibt es fertige Daten Logger für Hoymiles. Diese Logger haben den esp microcontroller und als Firmware die ahoydtu oder opendtu installiert. Damit kannst du dann auf den zugreifen und die Leistung auslesen, bzw. den Hoymiles konfigurieren. Mit dem Original Logger wird es dreimal teuer, wenn er überhaupt lieferbar ist.
        Ich würde aber den 1200 W mit 4 panel Anschlüssen holen. Wer will kann den auch auf 800 oder 600 Watt begrenzen. Aber du kannst du mehrere Pannen anschließen und alle sinnvollen Himmelsrichtungen abdecken.

      • Genau so habe ich es auch gemacht. Die Hoymiles haben den besten Wirkungsgrad.

  • Vorallem sagt die CE Kennung auch so viel aus. Die bezieht sich zu keinem Prozent auf die Technischen Aspekte des gekauften Geräts. Noch besser. Ne CE Kennung kann man quasi für jedes Gerät erkaufen.

    • CE Kennzeichnung braucht man nicht kaufen. Das ist eine Selbstzertifizierung des Herstellers und der ist dafür verantwortlich das alle relevanten Normen und Vorschriften eingehalten werden.
      Selbstzertifizierung bedeutet, dass die Person oder das Unternehmen, die ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet, versichert, dass es bestimmte Ansprüche erfüllt. Die CE-Kennzeichnung ist also ein Beispiel für eine Selbstzertifizierung.

    • Das musst du gar nichts kaufen, wenn du als Hersteller der Meinung bist, dein Produkt erfüllt die Anforderungen, dann kannst du selbst ein CE Zeichen dort anbringen. Bei einer Prüfung oder Schaden must du dann nachweisen das alles passt.

  • Bei CE-Zeichen auf chinesischen Erzeugnissen wird mir immer richtig vertrauensvoll um’s Herz…….kann nur noch in Kombination mit dem Siegel „TÜV Süd“ getoppt werden.

  • Ich bin schon gespannt, wann die ersten Wechselrichter in Rauch aufgehen und dann der halbe Wohnblock in Asche gelegt wird. Dann ist der ökologische Fußabdruck aber voll in den Miesen.

    • Lobbyisten haben auch dafür gesorgt, dass die Ampel die finanziellen Hilfen zur Energiesorge letzten Winter erst im Frühjahr beschlossen hat und dass die Ampel die Freigabe von 800 W Wechselrichterleistung zur Einspeisung erst nach dem sonnigen Sommer freigeben wird. Ich merke mir das und vieles Weitere zur nächsten Wahl, denn das ist pure Willkür am deutschen Bürger vorbei, wenn im EU Ausland 800 Watt nicht mal einer Anmeldung bedürfen!

  • chicken charlie

    Bin gespannt wann bei den ersten der Stromzähler rückwärts läuft :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8298 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven