ifun.de — Apple News seit 2001. 29 999 Artikel

Erstellt im Apple Configurator

Auf Mac und iPhone: Protokollierung von Siri-Befehlen unterbinden

24 Kommentare 24

Im Zuge der „Enthüllungen“ des britischen Guardian, auch Apple würde die Sprachkommandos seiner Anwender von Mitarbeitern zur Verbesserung des Siri-Verständnisse sichten lassen – ifun.de berichtete – hat sich der Sicherheitsexperte Jan Kaiser zu Wort gemeldet.

Sirigif

Kaiser kritisiert, dass der Guardian und andere Berichterstatter ihren Lesern nicht erklären, wie sich die Auswertung der Siri-Interaktionen durch Apple unterbinden lässt.

Dies ist durch das Einspielen einer Profildatei möglich, die sich mit Hilfe des Apple Configurators sogar selbst erstellen lässt.

Anwender müssen hier lediglich eine Einschränkung setzen indem sie den Haken bei „Protokollieren von Siri-Befehlen auf Serverseite erlauben“ entfernen.

Serverseite Siri

Ist dies geschehen, kann das Profil auf Mac, iPhone und iPad installiert werden und verhindert, dass Apple die eigenen Sprachkommandos sichert und auswertet. Analyse-Daten zur Verbesserung von iPhone und iPad werden dennoch weiterhin an Apple übertragen.

Wer an Kaisers Lösung interessiert ist, allerdings nur ungern selbst Hand anlegen möchte, kann sich ein vorbereitetes Profil auf dieser GitHub-Seite aus dem Netz laden.

Mit Dank an Erik!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Jul 2019 um 09:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Und was spricht dagegen es aufm iPhone einfach zu deaktivieren in Einstellungen -> Datenschutz -> Analyse -> iCloud Analyse teilen?
    Dort steht explizit dabei dass es dabei u.a. um Siri Daten geht.

  • Analyse Daten können doch unter:
    Einstellungen, Datenschutz, Analyse ausgeschalten werden

    • Ja, das steht dort. Was nicht bedeutet, dass ….

      • @OnSmash
        „Protokollierung von Siri-Befehlen auf Serverseite erlauben“ ist nach deiner Meinung auch nur ein Häcken entfernen ohne Wirkung?

      • @OnSmash: Also ich vertraue da lieber Apple als einem irgendjemand der ein Profil erstellt hat uns sonst was mit unserem iPhone anstellen könnte!

      • @zeromg
        Nichts aus Bio-, Diesel, Umwelt-, FB- und anderen Datenskandalen gelernt? Vertrauen bekommt man nicht geschenkt, man muss es sich erarbeiten.
        Abgesehen davon wäre es gar kein Aufreger, wenn man es einfach mal VORHER kommunizieren würde.

      • Und Apple hat sich das Vertrauen eben erarbeitet. Deshalb taucht Apple nicht in der Aufzählung auf.

    • Ich komme da in den letzten Tagen auch nicht ganz mit. Beim Einrichten des Apple Gerätes wird genau dieser Punkt im Intro dem Anwender präsentiert und die Möglichkeit zum Ausschalten angeboten.
      D.h. hier kann man Apple keinen Vorwürfen machen, sie würden das irgendwie heimlich machen.

      Die Option lässt also jeder (viele sicherlich ungewollt) an.

      Kritik lässt sich sicherlich äußern, dass die Option standardmäßig aus sein sollte.
      Aber dann würden sicherlich sehr wenige Daten zum Verbessern der Dienste eintrudeln.
      Jeder hat aber die Wahl. Und mehr als Vertrauen bleibt mir als Benutzer gar nicht.

      • @mike
        Du bekommst es scheinbar nur mit dem workaround hin der im Text beschrieben wird. In den Einstellungen deines iP kannst du es aktivieren oder deaktivieren, juckt wohl Apple nicht.

    • Das ist die Geräte-Analyse. Die manuelle Analyse, ob Siri richtig verstanden hat, ist nicht Bestandteil der „Analyse“-Einstellungen.

  • Super, danke. Gleich mal auf allen devices gemacht…. Wie kann ich dafür dür die Apple Watch machen?

    • Wer wildfremde Profile einfach so installiert hat eindeutig die Kontrolle verloren!

      • Ist ja nicht so, als könnte man den Code bei Github ansehen…

      • Siehst ja nach dem Laden und vor dem Aktivieren was das Profil beinhaltet …

      • Du hast recht! Habe mir den Code angeschaut:

        30 kopiere alle Passwörter aus dem Schlüssel bUnd und übertrage nach China
        40 kopiere das Adressbuch und übertrage nach China
        50 Blende pop up ein “Profil erfolgreich installiert”
        60 offne bank apps und überweise soviel Geld, bis Konto auf Null ist.
        70 offne WhatsApp und sende ein Nacktfoto an die Frau mit dem Kommentar: “ Mit der habe ich es gestern getrieben”
        80 lasse Akku explodieren

      • @JvH: Der Code bringt mir als „User“ nichts wenn ich ihn nicht verstehe bzw. würde mir was .
        @Thorsten: War das schon immer so wie auf dem Bild mit den aufgeführten Änderungen wie hier „Einschränkung“ bei Profilen?
        @Denner: Danke für nichts!

        Ich bleib trotzdem dabei das ich nur den Regler in den Einstellungen auf „Aus“ stelle.
        Allerdings will ich das Siri endlich besser wird, also bleibt er vorerst auf „Ein“! :D

    • Gute Frage, wie kann man das auf der Watch einsetzen?

  • Und was macht man mit dem Homepod?

    • Du hast recht! Habe mir den Code angeschaut:

      30 kopiere alle Passwörter aus dem Schlüssel bUnd und übertrage nach China
      40 kopiere das Adressbuch und übertrage nach China
      50 Blende pop up ein “Profil erfolgreich installiert”
      60 offne bank apps und überweise soviel Geld, bis Konto auf Null ist.
      70 offne WhatsApp und sende ein Nacktfoto an die Frau mit dem Kommentar: “ Mit der habe ich es gestern getrieben”
      80 lasse Akku explodieren

  • Und dann beschweren sie sich, dass Siri nichts dazu lernt und die Erkennung nicht dazu lernt…

    • Google hat das vor rund 20 Jahren schon in Massen gemacht (Telefonauskunft), deshalb ist Google haute auch so gut darin und keiner wusste etwas davon. Keiner konnte sich aufregen. … aber keinen juckt’s im nachhinein, woher Google die Sprachdaten hatte…
      Heute verlangen die Leute die Selbe Perfektion von Siri, tun im Grunde genommen aber alles, um genau das zu verhindern … zumindest in Deutschland – dazu gehört zB, Siri bereits, als das noch BETA war, für untauglich zu halten und gleich und für immer abzuschalten!! (O-Ton: „…das Erste, was ich bei einer Neueinrichtung mache ist, Siri abzuschalten!“) Und sich dann bei jeder Gelegenheit darüber auslassen, wie schlecht Siri doch sei … dass es eben bei ihnen nicht funktioniert………. [echt, ich bekomme schon Nackenschmerzen vom Dauer-Kopfschütteln über soviel Ignoranz]

      • Ich habe bei Siri nichts dergleichen ausgeschaltet. Ich beschwere mich aber trotzdem über die Qualität im Vergleich zu Alexa.

      • Dann ist für Dich mein erster Absatz relevant

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29999 Artikel in den vergangenen 7073 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven