ifun.de — Apple News seit 2001. 26 490 Artikel
Die Neuheiten des Tages

Auf apple.com: Sonderseiten, Videos und Termine online

60 Kommentare 60

Schneller als gewohnt hat Apple jetzt die frischen Sonderseiten zu allen heute neu vorgestellten Service-Angebote live geschaltet.

Neue Apple Angebote

Neben dem im Herbst erwarteten Video-Streaming-Dienst Apple TV+, präsentiert sich auch die komplett überarbeitete Apple TV-App auf einer neuen Webseiten.

Der iPhone-Bereich auf apple.com wurde gleich um drei neue Sektionen ergänzt. Hier stellt sich nicht nur die Apple-Kreditkarte, sondern auch das Spiele-Abo Apple Arcade und das neue Nachrichten-Abo Apple News Plus vor.

Montag, 25. Mrz 2019, 20:05 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man war das heute viel Weltverbesserungsgeschwafel.

    • Anstatt es Geschwafel zu nennen lieber mal zu Herzen nehmen.
      Obwohl Marketing mehr als genug Wahrheit drinnen

      • Allerdings passt das nicht zu den Abzockerpreisen und zur Ausbeutung der Chinesischen Arbeiter! Vielleicht mal darüber nachdenken, als sich von so einem gesülze beeinflussen zu lassen!

      • Aber HTC, Huawai und Xiaomi zählen ihren Arbeitern mehr?
        Oh man….

      • Nein, aber Fairphone erfüllt es.

      • @PhUser:
        Warum eigentlich immer diese unqualifizierten Vergleiche mit anderen?
        Das führt zu nix.
        Du rechtfertigst ja auch nicht Deinen Seitensprung damit, dass Dein Nachbar das auch immer so macht.
        Oder sagt Deine Frau dann: Ach so na wenn der Nachbar auch fremdgeht, hmm.. na dann ists ja OK!

        Diese Vergleiche sind tatsächlich auf Sandkasten-Niveau.
        Genauso wie die Argumentation: Warum müssen wir in Deutschland die Grenzwerte einhalten wenn in – bitte Schwellen- oder Entwicklungsland einfügen – der ganze Dreck in die Welt geblasen wird.

    • Ja schlimm. Kein Sex und keine Gewalt. Böse. Mal was intelligentes versuchen. Schlimm. Ihr seid doch alles heuchlerische verblendete De****n. Und Apple hat EUCH nicht verblendet. Das haben andere getan. “Mimimimi” wie die Spinner immer sagen.

    • Kann hier auch mal jemand dies POSITIV sehen???
      Hier wird nur herumgejammert, Mensch, muss es Euch schlecht gehen …

    • Und Warmwasserbereitung das Event heute und nicht im Herbst? Sie wollten nur mal zeigen. Woran sie gerade so arbeiten?
      Das war die sinnfreiste Präsentation, die Apple je gehalten hat …

  • YouTube Videos sind auch online bei Apple

  • Leider kein iPhone XS / Max in ROT!

  • Das was nicht die WWDC, die kommt im Juni.

  • Also eigentliche war es klar, dass news und die Kreditkarte nicht nach Deutschland kommen….bei den beiden Themen war Apple schon immer irgendwie laaaaahm….

  • Dauert wieder alles viel zu lange. Warum kann man nicht präsentieren, um es dann zeitnah auch zur Verfügung zu stellen.

    • Weil es hier um Rechte geht und die liegen bei den alteingesessenen Produktionsfirmen und Verlagen.

      • Na und? Dann muss Apple mal Gas geben. Es wäre endlich mal wirklich zur Abwechslung mal awesome , wenn Apple einen neuen Dienst global ausrollt.

        Immer dieses later this year, in next fall…

        Apple hat genug Kapazitäten ( manpower) um das hinzubekommen, ….

        obwohl wenn ich mir überlege, wie lange es wieder dauert die AppleTV App auf das macOS zu bringen….

  • Nichts interessantes für Deutschland.

    Die Netflix Konkurrenz ist lächerlich.

    Kreditkarte – interessant…Aber nicht hier.

    • Ein klares Ja! In so einer Keynote wird auch mit psychischen Tricks gearbeitet. Woher kommt das sonnst, dass man nach solchen Präsentationen, mit einer gewissen Euphorie raus geht? Ganz oben steht ein Kommentar, auf den genau das zutrifft, der wurde total beeinflusst. In so einer Keynote wird nichts dem Zufall überlassen. Nett, anscheinend kamen Tim sogar die Tränen, das soll wohl Mitleid erregen: „dem armen Tim muss ich helfen, der weint, hier ein Abo von mir armer Tim…!“ Vielleicht war das auch echt, wer weis? Am besten sind die bezahlten Beifallsklatscher, total überzogen, solche Applause bekam noch nicht mal Steve Jobs, dieser Beifall für Steve war aber ganz anders, nicht so überzogen aber ehrlich. Ich kann da nicht mehr zusehen, bei der letzten Keynote war ich raus, die habe ich nicht zusende geschaut.

    • Naja, du hast sie nicht verstanden. Ich weiss nicht, was Du erwartet hast, aber vermutlich war diese zu hoch für dich. Oder zu anspruchsvoll…

  • Aus meiner Sicht ist es eine sehr schwierige Gratwanderung, die Apple dort vollzieht. Der Schritt, weg vom Hardware-, hin zum Contentanbieter ist im Grunde nachvollziehbar. Da sich Apple momentan größtenteils auf gesättigten Märkten bewegt, „muss“ gehandelt werden. Ich frage mich jedoch, ob Apple aus den Fehlern von Ping (kennt fast niemand mehr) und iMessage gelernt hat. Im Bereich Musik war Apple in den 2000ern Marktführer und hat sich von kleinen Startups den Rang ablaufen lassen. Aufgrund Apples viel zu ambitionierter Preispolitik, sind viele Unternehmen der Medienbranche nicht gut auf Apple zu sprechen und werden ihre Inhalte vielleicht lieber auf anderen Plattformen anbieten. Darüber hinaus frage ich mich, ob man den Wert der Marke Apple, von der Hardware, auf das neue Marktumfeld transformieren kann. Mich persönlich interessieren Inhalte und mir ist es völlig egal, ob eine Serie oder ein Film von Netflix, Universal, Disney oder Amazon kommt. Was für Apple spricht, ist die enorme Finanzkraft mit der sie aufwendige Eigenproduktion realisieren können (immer ein Vorschussgeschäft). Apple wird damit leben müssen, dass ihre Marke in den Hintergrund treten muss und die Inhalte im Mittelpunkt stehen werden.

    • Hardware, Software, Dienstleistung… Apple bietet alles aus einer Hand an…

    • Welche Fehler bei iMessage? Das ist in den USA – und nur das ist für Apple wirklich relevant – die mit Abstand meistbenutzte iPhone-Anwendung.

    • „Der Schritt, weg vom Hardware-, hin zum Contentanbieter ist im Grunde nachvollziehbar.“

      Ist das so? Hört man immer wieder! Aber: mit dem was man vorher gemacht hat wurde man immerhin wertvollstes Unternehmen der Welt. Klar rächen sich jetzt die Scheininnovationen und das man sich über horrende Speicherpreise (RAM + SSD) / Diversifizierung eine Zeitlang bilanztechnisch „retten“ konnte. Auch die anderen Fehlzündungen im HW-Geschäft (z.B. der Speaker) sprechen nicht gerade dafür, dass Apple über HW wieder stark werden könnte. Ich glaube aber, dass die Zukunft von Apple in HW liegt. DENN die Welt hat sich weitergedreht und es gibt mittlerweile verdammt viele, etablierte Contentanbieter. Ich glaube, da ist der Zug längst abgefahren. Bleibt das NewsAbo (das es aber nur in den USA gibt … LOL) … das wäre tatsächlich noch ein Ding gewesen (gibt es ansonsten nur von Amazon, glaube ich). …. achja, die Spieleplattform … herrlich! … mami, ich hätte gerne ein Abo für die Spieleplattform mit vielen künstlerischen Inhalten statt Egoshooter …. ;-)

    • Wieso denn weg von Hardware? Das ist doch Blödsinn.

      • Weil in Hardware kein Wachstum mehr steckt. Wachstum ist aber das wichtigste Paradigma der Konzerne, Aktionäre und Märkte.

  • Apple steckt aber schon noch Geld in seine Entwicklungsabteilungen, oder ? Naja, das Jahr ist ja noch jung.

  • Ich les nur Abo Abo und Abo, was gibts sonst neues?

  • Bin auch sehr enttäuscht. Habe mehr erwartet. Alles bereits vorhanden, aber in besser als von Apple.

  • Fand die Keynote sehr gut.
    Die neuen Services mögen nicht alle ansprechen.
    Zb Magazin habe ich ewig nicht gelesen.
    Aber Arcade interessiert mich.
    Auch die AppleCard sieht sehr gut aus. Der Ansatz ist sehr gut und gefällt mir wesentlich besser als sonst. Apple+ freue ich mich auf die Originals. Klingen vielversprechend. Und für alte Serien und Filme aus früher Zeit habe ich Netflix oder Prime.
    Hoffe es kommt noch ein kombopaket. Wäre mir liefet als die Service einzeln zu bezahlen.
    Auf jeden Fall ein guter Schritt mit allem für Apple.
    Ob es sich durch setzt und wie die Qualität ist werden wir sehen :)

  • Fahrende oder längst abgefahrene Züge auf die Apple heute aufgesprungen ist um auch etwas vom Kuchen abzuhaben. Erbärmlich und offensichtlich zugleich.

    • Jaja. Genau wie die Smartphone 2007, da war Apple auch nicht bei den ersten. Oder Tablets, die gab es auch schon vor dem iPad, oder Uhren, was gab es vorher schon an tollen smartwatches. Apple läuft immer nur hinterher.
      Ironie aus.

  • Es ging um Services und die Keynote ging eigentlich dafür. Habe aber gehofft das iCloud Speicher reduziert oder erhöht wird. Apple Arcade hab ich mir eben auf der Deutschen Webseite schon durchgelesen und mir „Benachrichtigung“ angemeldet dafür. Da kommt es auf den Preis an und was für Spiele. Für Oddmar, Limbo, Inside wäre es schon schön.

  • Eine weitere Apple-Keynote, deren Themen unglaublich langweilig sind.

  • Für mich persönlich war absolut nichts Interessantes dabei. News+ wird es in D nicht geben, ebenso wenig die Apple-Card. Arcade+ ist für mich Gelegenheitszocker, der höchstens mal 5-10 Minuten auf dem Lokus spielt, auch total überflüssig…und von Netflix und Prime auf Apple TV+ werde ich vermutlich auch nicht wechseln. Aber gut, wirklich viel erwartet habe ich eh nicht.

    Apple sollte lieber bei Hardware bleiben und diese besser und wieder etwas günstiger machen, dann klappt’s auch wieder mit dem Umsatz.

  • Hallo Apple, wenn ihr jetzt vor allem Abos verkaufen wollt, dann haut doch das iPhone billig raus. Denkt immer an Rockefeller und seine Öllampen.

    Aber Ihr wollt ja anscheinend beides haben: Hochpreisige, exklusive Hardware und Services für die breite Masse. Keine Ahnung, wie das auf die Dauer funktionieren soll. Wenn es Eure Services bald alle bei Android, LG und Samsung gibt, warum sollen die Leute noch die teure Hardware kaufen? Oder habt ihr die HW intern schon abgeschrieben?
    Nein, ich hab mir die Keynote gar nicht erst angesehen. Interessiert mich alles nicht. Ich stamme noch aus einer Zeit, als die Leute über die Innovationen von Apple staunten. Ist schon etwas her.

  • Dieses Schönreden!
    Nichts als Ausschlachten der Marke, was früher Staunen gemacht hat.
    So ist das Leben.

    Aber egal.
    Die Jüngeren kennen ja eh nix anderes, als Daten für Service „liken“

  • America First – Apple bleibt seiner Linie treu! ;-)

    Klar ist das subjektiv aber alles was mich (!) interessiert hat, gab es zuerst in den USA und dann (vielleicht) irgendwann auch mal in Deutschland:

    – Homepod (kamen erst recht spät nach Deutschland)
    – die EKG Funktion der Watch 4 (diesmal kaufe ich die Uhr erst, wenn die Funktion auch in D verfügbar ist)
    – Apple News+

    Dann wünsche ich Cuppertino mal viel Glück mit ihrer weltweiten Arcarde-Plattform => danach sehnen sich bestimmt die Kiddis mit ihren 1200 Euro iPhones und lassen die zu erwartenden Streaminglösungen von Sony und XbOx bestimmt links liegen. Lieber eine Plattform ohne Ego-Shooter ;-)

  • Ich fand das Event heute super und werde Apple TV+ sowie Apple Arcade auf jeden Fall buchen. Da freue ich mich richtig drauf, trifft genau meinen Geschmack.

  • Und all die Marvin, Kevin, Anna und Chantal’s …
    kennen’s bald nicht anders.

    Ich bin alt, war das mal was Anderes, ein Apple-Event.

  • Appple hat erkannt, was Bill Gates schon vor zig Jahren gewußt hat: Mit Software ist langfristig leichter Geld zu verdienen als mit Hardware. Ein paar Mausclicks, und schon hat man ein neues Produkt. Und sich Software nicht einmalig, sondern monatlich als ABO zu bezahlen lassen, ist die Gelddruckmaschine schlechthin.

    • Naja, nur klappt das bei Apple nicht mal mehr mit dem Mausklick. Digitaler Content erst im Herbst usw. zur Verfügung zu stellen, jetzt aber schon darüber per Keynote darüber zu schwadronieren, finde ich ziemlich arm. Alles kommt irgendwann mal. Im Mai, im Herbst usw.

  • Tja, wie sagte mal Steve. Irgendwann übernimmt das Marketing und Kundenwünsche werden komplett ignoriert. Wenn selbst digitaler Content Monate später kommt, weiß man ja Bescheid. Es gibt im Bereich Hardware nur noch Produktpflege und im Bereich Content eigentlich auch nur noch. Apple hockt auf einen Haufen Geld und setzt trotzdem nichts innovatives mehr damit um. Schade. Nach und nach geht es mit der Firma bergab. Natürlich ein langfristiger Prozess. Tim macht das recht gut.

  • Kreditkarte interessant, der Rest Bullshit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26490 Artikel in den vergangenen 6538 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven