ifun.de — Apple News seit 2001. 38 537 Artikel

Wie bei Spotify, YouTube & Co.

Audible-Abo über die App teurer als beim Direktabschluss

Artikel auf Mastodon teilen.
5 Kommentare 5

Mit Blick auf das Monatsabo von Audible.de läuft hier in regelmäßigen Abständen die Frage ein, ob der Hörbuchanbieter eine Preiserhöhung plant. Natürlich können wir nicht in die Zukunft schauen, doch sind die teils von Audible statt 9,95 Euro veranschlagten 10,99 Euro keinesfalls ein Indiz dafür. Audible ist lediglich einer von diversen weiteren Anbietern, die ihre Abos über die App Stores von Apple und Google teurer verkaufen.

Hintergrund ist die Tatsache, dass beim Abo-Abschluss über den App Store ein Teil der monatlichen Einnahmen bei Apple beziehungsweise Google bleiben. Um dies auszugleichen und sicher auch, um die Nutzer zum direkten Abschluss über die eigene Webseite zu animieren, bieten einzelne Anbieter ihre Abos zu erhöhten Preisen in den App Stores an.

Audible Preise 2022

Die Audible-Abopreise beim Abschluss über die Webseite

Die 1,04 Euro, die Audible hier mehr verlangt, sind dabei noch vergleichsweise verhalten. Spotify beispielsweise schlägt hier satte 3 Euro drauf und nimmt beim Abo-Abschluss über die App 12,99 Euro statt sonst 9,99 Euro pro Monat. Auch YouTube Premium ist beim Kauf über App deutlich teurer, als wenn man das Abo auf der YouTube-Webseite abschließt. Statt 11,99 Euro werden als In-App-Kauf stolze 15,99 Euro fällig.

Unterm Strich gilt die Empfehlung, bei Abonnements von Musik- und sonstigen Diensten stets auch die Angebote beim Direktabschluss auf der Webseite der Anbieter im Auge zu behalten.

Apple-Guthaben: Keine Rabatt-Aktionen mehr

Die oben erwähnten Preisunterschiede fallen natürlich deutlich stärker ins Gewicht, seit Apple seine „Geschenkkarte für alles“ in Deutschland anbietet. Diese nun neben digitalen Gütern auch für Apple-Hardware verwendbare Gutscheinkarte hat im Juni die alten „iTunes-Karten“ abgelöst. Damit verbunden sind auch die zuvor noch verfügbaren Rabattaktionen für diese Karten eingestellt worden. Wo man früher noch 20 Prozent und mehr Preisnachlass erhalten hat, gab es zuletzt immerhin noch regelmäßig einen Bonus von 10 Prozent. Inzwischen verzichtet Apple und damit verbunden auch die bisherigen Kooperationspartner vollkommen auf solche Aktionen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Aug 2022 um 19:11 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wenn man weiss wie, wird es mit einem VPN noch günstiger ;)

  • @iFun: Konnte man in eurer App früher nicht auf einen Screenshot wie den mit der Preistabelle klicken, um diesen dann Vollbild anzuzeigen und darin zoomen zu können? Das scheint im Moment nicht mehr zu funktionieren…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38537 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven