ifun.de — Apple News seit 2001. 34 967 Artikel

Auch Hardwarekauf möglich

Apples „Geschenkkarte für alles“ startet in Deutschland

38 Kommentare 38

Apple erweitert den Leistungsumfang seiner Guthabenkarten in Deutschland. Mit den neuen Apple Geschenkkarten kann man neben Medien und Dienstleistungen nun auch Hardware bei Apple bezahlen. An die US-Werbung für dort seit längerer Zeit erhältlichen Allround-Karten angelehnt preist Apple die neue Option auch hierzulande als „Die Geschenkkarte für fast alles von Apple“ an.

Appel Geschenkkarte

Die neuen Geschenkkarten von Apple sind in verschiedenen Designs zu den Standardwerten 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro sowie optional auch über einen beliebigen anderen Betrag zwischen 10 Euro und 250 Euro erhältlich und können ihrem gegenüber den gewöhnlichen „iTunes-Karten“ erweiterten Leistungsumfangs entsprechend auch für Einkäufe im Apple Store einsetzt werden. Die Zustellung erfolgt per E-Mail.

In den USA hat Apple die „Karte für alles“ genau genommen auch erst vor zwei Jahren eingeführt. Zuvor waren dort noch separate Karten für digitale Güter und für den Kauf von Hardware erhältlich, die dann von den flexibler nutzbaren neuen Karten abgelöst wurden. Die Einführung hierzulande könnte auch erklären, warum sich die Rabattangebote für Karten für den App Store und iTunes Store in letzter Zeit so rar gemacht haben.

Die Nutzungsbedingungen und den Leistungsumfang der neu erhältlichen Karten hält Apple wie folgt fest:

Apple Gift Cards gelten ausschließlich für den Kauf von Produkten und Services im Apple Store, in der Apple Store App, auf Apple.com, im App Store, in iTunes, Apple Music, Apple TV, Apple Books und anderen Verkaufsstellen von Apple. Wenn an anderen Verkaufsstellen, die nicht oben genannt sind, von dir verlangt wird, mit Apple Gift Cards zu bezahlen, melde dies bitte den Behörden in deiner Nähe.

Für kurze Zeit gab mal „Apple Store Karten“

Wenn wir oben geschrieben haben, dass es in Deutschland bislang keine Gutscheinkarten von Apple für den Kauf von Hardware gab, so stimmt das genau genommen nicht ganz. Es klingt ein wenig wie bei Asterix, aber für einen kurzen Zeitraum und auch nur vor Ort in den damals noch 14 hiesigen Apple Stores konnte man vor acht Jahren in der Tat schon mal sogenannte „Apple Store Karten“ erwerben, die sich dann aber ausschließlich für den Einkauf in den Ladengeschäften des Herstellers verwenden ließen.

Danke Ron

29. Jun 2022 um 10:39 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    38 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34967 Artikel in den vergangenen 7713 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven