ifun.de — Apple News seit 2001. 31 446 Artikel

Hersteller reicht Pressemitteilung nach

Arlo HomeKit-Update: (Noch) ohne Apples „Secure Video“

6 Kommentare 6

Ergänzend zu unserer Mitteilung heute früh können wir nun ergänzende Infos zum HomeKit-Update der Arlo-Kameras von Netgear liefern. Die Integration steht nun für die Modelle Arlo Pro und Arlo Pro 2 bzw. die damit verbundenen Basisstationen VMB4000 und VMB4500 zur Verfügung. Für diese steht ein entsprechendes Firmware-Update bereit.

Die HomeKit-Integration umfasst sowohl die Kamera selbst als auch den in die Geräte integrierten Bewegungsmelder. Dementsprechend kann man das System auch so konfigurieren, dass man über die HomeApp Push-Mitteilungen erhält, sobald eine Bewegung erkannt wird.

Arlo Pro System

In der zum Update veröffentlichten Pressemitteilung hebt Arlo besonders auch die mit dem Bewegungsmelder verbundenen Automatisierungsmöglichkeiten hervor:

iOS-Anwender können auch Siri nutzen, um schnell und über Sprachbefehl einen HD-Livestream auf ihrem iPhone oder iPad freizuschalten. Mit HomeKit können Arlo Pro -und Pro 2-Nutzer auch Trigger-Automatisierungen einrichten, um andere HomeKit-fähige Smart Home-Geräte zu steuern. So kann beispielsweise eine Automatisierung eingerichtet werden, die HomeKit-fähige Leuchten aktiviert, wenn über die Arlo Pro oder Pro 2 Bewegungen erkannt werden.

Arlo bislang ohne HomeKit Secure Video

Wenn ihr gerade vor der Entscheidung steht, euch eine Kamera mit HomeKit-Unterstützung zuzulegen, raten wir, wenn möglich noch ein wenig abzuwarten. Apple hat mit HomeKit Secure Video für iOS 13 die Möglichkeit angekündigt, den externen Zugriff auf Sicherheitskameras über iCloud und unter Ausschluss der Server von Drittanbietern zu ermöglichen. Mit Blick auf den Schutz der Privatsphäre ein vielversprechendes Feature, das zunächst allerdings nur von ausgewählten Hardware-Anbietern unterstützt wird.

Bislang sind lediglich Netatmo, Logitech und Eufy als Apple-Partner für HomeKit Secure Video angekündigt, doch ist gut vorstellbar, dass bis zur Freigabe von iOS 13 weitere Namen genannt werden. Arlo hat sich diesbezüglich noch nicht geäußert, prinzipiell sollte der Hersteller aber ebenfalls daran interessiert sein, den Apple-Standard zu unterstützen. Es ist zumindest denkbar, dass die Planungen bereits fortgeschritten sind, ein von Apple verhängter Maulkorb jedoch eine vorzeitige Kommunikation verbietet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Aug 2019 um 15:33 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    6 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31446 Artikel in den vergangenen 7307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven