ifun.de — Apple News seit 2001. 22 324 Artikel
4K HDMI-Port bei 60Hz

ARC: Kreisrundes USB-C-Hub verteilt Kabel gleichmäßig

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Über das Design des jetzt vorgestellten USB-C-Hubs „ARC“ lässt sich vortrefflich streiten. Statt im Rechteck haben die Macher des $105 teuren Dock ihre Ports im Kreis angeordnet und dürften damit weniger für Ordnung als vielmehr für ein Kabeldurcheinander auf dem Schreibtisch sorgen.

Arc 500

Ein Umstand, der das ARC-Dock eher zu einem Multiport-Adapter als zu einem fest installierten Schreibtisch-Kompagnon macht. Für den Einsatz unterwegs scheint der ARC-Hub jedoch prädestiniert.

Ausgestattet mit einem HDMI-Port (4K bei 60Hz), je zwei USB-A und USB-C-Anschlüssen, einem SD-Card-Slot und einem Mini-Display-Port fehlt dem runden Dock lediglich ein Netzwerkanschluss um auch Profi-Nutzern zu gefallen. Der ARC-Hub soll Anfang 2017 ausgeliefert werden und lässt sich noch bis zum 31. Dezember 2016 vorbestellen.

Ein Video des Laptop-Begleiters könnt ihr euch auf der Seite der Macher anschauen.

Arc 700

Montag, 14. Nov 2016, 8:07 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Müsste es jetzt nur noch in passenden Mac-Farben geben. Dann wärs perfekt – aber auch so eine sehr interessste Kiste …

  • Ich finde diese ganzen USB-C Hubs unverschämt teuer…
    Die Teile kosten keine 5 Euro in der Herstellung, aber man hat erkannt, dass man momentan gutes Geld mit den Dingern verdienen kann, da die neuen MacBooks kommen und sich viele gezwungenermaßen so ein Teil zulegen müssen.

    • ich denke mit 5USD in der Herstellung inkl. Entwicklung, werden Sie sicherlich nicht solch ein Produkt Produzieren können.

      • Du hast recht, es sind keine 5 USD.
        Die werden eh alle in China produziert und die Fabrik wird noch unter 2,50 $ für Herstellung und Material haben. ;-)

    • Jedes Mal das „in der Herstellung“ Argument. Mach doch einfach mal was selbst, dann wirst du feststellen was das für ein dummes Geachwätz ist.

    • Is klar ;) für 5€ bekommste das Teil vielleicht gerade zusammengebaut und verschickt aber die Chips ([email protected] hat meines Wissens sonst bislang keiner) und die Entwicklung bekommt man auch nicht geschenkt – wenn das alles so preiswert ist fragt man sich warum die Nörgler nicht schon lange selbst eine Firma aufgemacht haben und längst Millionäre sind. Nee man sitzt mit dem arsch zu Hause vor dem Rechner und meckert lieber ;)

      • Jupp…
        Wir machen jetzt einfach alle eine Fabrik für Hubs auf…
        Die Entwicklung von diesen Teilen ist ganz sicher eine andere als bei Apple, da sitzt kein Design-Team welches Millionen kostet…
        Meine Meinung ist ganz einfach, dass diese Teile überteuert sind, Punkt!

      • Baja, jeder kann seine Meinung haben, aber sie muss nicht immer richtig sein. Solange du keine Ahnung von einer Produktentwicklung und allem was dazu gehört hast (es ist eben nicht nur die Herstellung, sondern diverse Lizenzen, Zertifizierungen, Gebühren und was weiß ich was alles woran Leute wie du nicht mal annähernd denken), kannst du dir deinen Teil denken, stimmen muss es aber noch lange nicht. Mich würde mal interessieren was jemand wie du arbeitet und was er dafür bezahlt bekommt, und wie das dann zueinander passt.

  • So langsam verliere ich den Überblick, was USB-C Hubs angeht..
    Aber einen Monat hab ich ja noch Zeit ^^‘

  • Hahahahahaha…
    Das ist ja unfassbar dumm.
    Wie man es dreht und wendet..
    ;-)

  • Preislich geht es in Ordnung, denn scheinbar kostet der Chipsatz, welcher einen HDMI und MDP mit 60Hz unterstützt der Preistreiber zu sein, neben dem MDP

    Meiner Meinung nach ist das Design jedoch nicht durchdacht, da nicht in den neuen MacBook Farben und nicht im Quadrat sondern als Kegel!!

  • Das ist das bis jetzt günstigste Gerät mit allen wichtigen Anschlüssen. Wieso muss es gleich ein Zylinder sein? :(

    • Sieht doch hübsch aus soweit bis auf die Tatsache dass die Farben nicht Mac-like sind. Finde so eine disc auf dem Schreibtisch wesentlich ästhetischer als einen rechteckigen Kasten – praktischer ist das natürlich wenn die Anschlüsse alle nach hinten weggehen und man von vorne nur LEDs, SD und USB hat das stimmt sicherlich

  • Der erste USB-C-Hub mit Mini-Display-Port, juhu! Wenn es den jetzt noch mit Thunderbolt2 gäbe (ohne den USB-C Adapter von Apple zu nutzen) würde ich direkt zuschlagen.

    Oder gibt es andere USB-C-Hubs mit MiniDisplayPort?

  • für den Einsatz im Büro braucht es Ethernet, VGA um einen Beamer anzuschließen, USB und USB-c power.
    Mehr nicht. Aber sowas gibt es nicht! Statt dessen entweder braucht es weitere Adapter oder ein sünd teures Teil, mit einem haufen weiterer Ports die ich doch nicht brauche.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22324 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven