ifun.de — Apple News seit 2001. 38 384 Artikel

Kritik und technische Probleme

Apples Podcast-Abos: Start auf Juni verschoben

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Apple hat die Einführung seiner Podcast-Abos verschoben. Ursprünglich hatte das Unternehmen angekündigt, dass der Dienst noch in diesem Monat startet. Jetzt wurde der Start des neuen Angebots auf den kommenden Monat verlegt.

Am Wochenende hat das Unternehmen Podcaster per E-Mail darüber informiert, dass die Podcast-Abos nicht wie geplant im Mai, sondern erst im Juni eingeführt werden. Man wolle die zusätzliche Zeit nutzen um sicherzustellen, dass man mit dem Dienst die beste Erfahrung für Produzenten und Hörer biete.

Apple Podcasts Abo

Der geänderte Zeitplan gründet offenbar sowohl auf technischen Problemen als auch auf der Kritik, die Produzenten und Nutzer angesichts der von Apple überarbeiteten Podcasts-Apps für Mac und iOS-Geräte geäußert hatten. So waren beispielsweise neue Folgen teils nur mit nennenswerter Verspätung über die Apple-Apps abrufbar, auch zeigten sich Apple-Nutzer zum Teil generell mit dem neuen App-Konzept unzufrieden. Statt der ersehnten Verbesserungen für die von Apple lange Zeit als Stiefkind behandelte App, sahen zahlreiche Hörer die Überarbeitung der Anwendung als weder intuitiv noch funktionell. Wir haben bereits vor vier Wochen über die Missstände berichtet. Apple will auf Basis der allgemeinen Kritik nun in den nächsten Wochen Anpassungen und Verbesserungen vornehmen.

Apple Podcast Kanal

Podcasts als zusätzliche „Services“-Einnahmequelle

Die kommerziellen Podcast-Abos wurden Mitte April im Rahmen von Apples „Spring Loaded“-Event angekündigt. Künftig sollen Apple-Nutzer die Möglichkeit haben, sowohl bestimmte Podcasts als auch Podcast-Kanäle einzelner Anbieter kostenpflichtig zu abonnieren. Die Abrechnung erfolgt dann wie beim App-Kauf über das persönliche Apple-Guthaben. Dem Hersteller zufolge ist das Interesse seitens der Produzenten groß, man sehe täglich Hunderte von neuen Abonnements und Kanälen, die jeden Tag von Kreativen aus der ganzen Welt eingereicht werden.

Inwieweit sich kostenpflichtige Podcast-Abonnements über Apple am Ende als für das Unternehmens nennenswerte Einnahmequelle etablieren, bleibt abzuwarten. Apple ist nicht der erste Anbieter, der hier einen Fuß in den Markt bekommen will.

31. Mai 2021 um 07:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die normale App ist mittlerweile nur noch ätzend, teils kommen Podcast nicht bzw. verspätet. Bin mittlerweile auf Spotify ausgewichen und sehr zufrieden. Da funktioniert es wenigstens.

    • spotify bietet leider keine Playlisten wie bei Apple Podcast oder auch bei Overcast. Habe zum Beispiel eine Playlist Nachrichten mit 3 Abos .. in der werden jeweils die aktuellsten Nachrichten dargestellt. Oder ich habe eine für „Wissen“ gemacht und da sind ebenfalls immer nur die letzten Abos drin.

    • Das selbe Problem habe ich auch mit Spotify. Die Podcasts aktualisieren sich ständig nicht. Zusätzlich verstehe ich deren sich ständig veränderndes Menü nicht, mal sind Podcasts oben, dann wird Musik angezeigt, dann muss ich in meiner Mediathek nach den Podcasts suchen. Ich höre mit Spotify überhaupt keine Musik

    • Einen freien Clienten verwenden und freie Podcasts hören und würdig bezahlen!

  • Moin moin,

    wo die Möglichkeit zur Monetaresierung gewittert wird, da wird auch sogleich die Fährte aufgenommen. Zuvor kostenlose Inhalte werden plötzlich kostenpflichtig. Steigt damit dann auch die inhaltliche Qualität? Oder wird das Angebot nur einseitig verändert? Nun gut, die ein wird es zeigen. Ich denke nur, und wahrscheinlich bin ich damit nicht alleine, warum soll ich plötzlich für etwas zahlen das bisher kostenlos war? Und reicht das Angebot für ein Abo?

    • Sehe ich auch so, mittlerweile geht es irgendwie nur noch darum den Konsumenten das Geld überall aus der Tasche zu ziehen ob sinnvoll oder nicht.

      • Das ist nicht ganz richtig. Hier geht es mehr darum den Creator zu unterstützen. Du musst ja nicht wie bei Apple Music generell Geld zahlen, sondern kannst einen Creator raussuchen der eine geile Qualität abliefert und ihn unterstützen. Ob der Podcaster extra Episoden anbietet, eine bessere Qualität verspricht oder was auch immer kommt auf den Creator an und du kannst entscheiden ob du das unterstützen willst. Niemand wird gezwungen.

        Ob die 30% die an Apple abgeben werden gut sind oder nicht, das muss der creator selber entscheiden. Ich persönlich finde es gut, das ich weiß, das ich in Zukunft meine Inhalte monitarisieren kann :)

  • Funktionsmäßig ist die Podcastapp von Apple sowieso unterirdisch. Kein Smartspeed, keine Kürzung von Sprechpausen usw.

  • Die Deutschlandfunk-Nachrichten wurden laut Apple Podcasts zum letzten Mal vor sechs Tagen aktualisiert. Alle anderen Podcast-Apps zeigen korrekt die Folge der letzten Stunde an.

  • Inzwischen muss ich sagen kommen die Podcast wieder pünktlich bei mir rein. Gefühlt seit Donnerstag tauchen die Podcast wieder zu Uhrzeiten auf wie bei Outcast oder anderen Seiten.
    Den Aufbau gerade was zb. Foliennotizen betrifft finde ich noch etwas verwirrend. Liegt aber leider daran das die direkt bei Apple eingereichten Notizen unter der Folge sind. Wenn man aber nur einen Link begibt, dann sieht man diesen nur bei der Folge in der Übersicht und nicht im Player.
    Denke da sind aber die Podcaster dran was zu ändern.
    Sonst finde ich die Podcast App aktuell gut und bin zufrieden damit.

    PS: Wann kommt den euer Podcast? :D

  • Kann man in der neuen Podcast App irgendwie anzeigen lassen, wieviel ungespielte Episoden ich bei einem bestimmten Podcast aus meiner Liste habe?

    Ein Badge am jeweiligen Icon wie früher wäre mein Wunsch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38384 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven