ifun.de — Apple News seit 2001. 21 500 Artikel
Preise haben sich erhöht

Apples Mac mini: 1000 Tage ohne Hardware-Updates

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Herzlichen Glückwunsch. Nach dem Mac Pro, der die 1000-Tage-Grenze bereits am 14. September 2016 überschreiten konnte, können wir nun auch Apples Mac Mini den unrühmlichen Lorbeerkranz umhängen.

Minimac

Zuletzt am 16. Oktober 2014 aktualisiert, bietet Apple den günstigsten Mac noch immer in drei unveränderten Standard-Konfigurationen mit zwei Thunderbolt 2-Anschlüssen an.

Preise haben sich erhöht

Doch obwohl Cupertino die Hardware in den vergangenen drei Jahren nicht angefasst hat haben sich die Preise der drei angebotenen Modelle erhöht.

  • Das Model mit 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 4GB Arbeitsspeicher, Intel HD Graphics 5000 und einer 500GB Festplatte kostet inzwischen 569 Euro statt 519 Euro.
  • Die Variante mit 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, Intel Iris Graphics und einer 1TB Festplatte wird für 819 Euro statt 719 Euro angeboten.
  • Der schnellste Mac mini mit 2,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,3 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, Intel Iris Graphics und einer 1TB Fusion Drive-Festplatte kostet inzwischen 1.129 Euro statt der initial veranschlagten 1.019 Euro.

Macmini

„The Mac Mini remains a product in our lineup

Apple selbst hatte den Mac mini zuletzt im Rahmen des Presse-Gespräches zum neuen Mac Pro adressiert. Apples Phil Schiller erklärte damals:

[…] Mac Mini is an important product in our lineup and we weren’t bringing it up because it’s more of a mix of consumer with some pro use. So we’re focusing today specifically on the things that are important to pros. While there are some pro usage, there’s also a lot of consumer uses so we aren’t covering it today. The Mac Mini remains a product in our lineup, but nothing more to say about it today.

Freitag, 14. Jul 2017, 8:39 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr schade :-/
    Aktuelle Hardware, eine potetere Grafik und ich würde zuschlagen.

  • Wirklich sehr schade und für mich nicht nachvollziehbar. Aber Apple wird die ehemaligen Verkaufszahlen besser kennen und hoffentlich wissen was sie da tun.

    • Aber ist richtig nur nach den Verkaufszahlen zu achten? Wo ist das Unternehmen geblieben was innovative Dinge macht ohne auf die Zahlen zu schauen? Alle haben Apple ausgelacht als das iPhone auf den Mark kam. Apple hat immer Gas gegeben, jetzt wird nur noch gestrichen. Auch wenn Macmini’s & Co nicht die Cash Cow sind, wäre es fatal andere Produkte aus dem Portfolio völlig zu vernachlässigen. Das kann ziemlich nach hinten losgehen.

      Ich habe Apple geliebt, das alles aus einem Guß war. Jetzt habe ich 2 Airport Capsule zu Hause, die mind. 1 mal die Woche abstürzen, weil das Produkt wird ja nicht mal gepflegt, geschweige gibt es noch das Team dahinter. Mein Macmini, einer der letzten Quad Cores is sehr alt. Der nächste Home-Server wird keiner mehr von Apple mehr sein. Weil was soll ich denn mit Duo unter 2Ghz? Zu schwach für eine DB und auch Plex. Glaube nicht das ein Quad herauskommt.

      Das einzige was wirklich toll ist, ist das neue Macbook. Aber die Benchmarks sind nicht wirklich besser als mein Late 2013. War und ist immer noch ein sehr gutes Macbook und rechtfertigt noch keine 5000 Euro, den warum soll ich 16GB mit 16GB und 1TB mit 1TB ersetzen bei „gleicher“ CPU Geschwindigkeit? Noch etwas warten bis 32GB herauskommen.

      Aber was mach ich mit meinem Cinema Display wenn ich mir ein neues Macbook kaufe? Würde sofort dazu ein 5K Display kaufen… aber ach ja, ich vergaß die „Zahlen“, wurde gestrichen. Ich glaub nur auf Rendite zu schauen, kann wie gesagt nach hinten losgehen. Früher hab ich jeden Scheiß von Apple gekauft, heute nicht mehr. Ich weiß ja nicht mal ob ich mit Homekit auf das falsche Pferd setze. Apple ist in manchen Dingen einfach zu ignorant und auch arrogant geworden.

      So jetzt höre ich auf zu heulen, bevor ich hier noch einen Fisch zugeworfen bekomme… sind eben nur meine Gedanken, das ich ziemlich enttäuscht bin, als (ehemaliger) „Fanboy“. Ich find ja mittlerweile Surface und Huawei ganz schick, aber Windows? ;-)

      • ohhh mein gott! ich hab deinen kommentar nich ganz gelesen. aber immer diese polemik: „wo is das innovative unternehmen geblieben“, „keine innovationen mehr“…
        hauptsache ein modewort benutzt. das is mittlerweile so abgenutzt.
        ich weiss nich was ein mac mini update mit innovation zu tun haben soll…
        p.s.: unter steve haette es sowas nich gegeben

      • Ich denke sehr viel.

        Also wenn ich mir bspw. Mercedes anschaue, jedes neue Auto hat was innovatives. Jede neue Technik wird bei Marktreife zu erst bspw. in der S-Klasse, CLS teuer eingeführt und irgendwann wenn es günstiger wird auch in der C-Klasse verbaut.

        Ich denke es ist nicht einfach viel Power in ein kleines Gehäuse zu packen. Jeder neue Generation angefangen vom ersten Macintosh, über den Cube bis zum heutigen Macmini entwickelt sich weiter. Das gleiche beim Macbook.

        Im Gesamten mag es Evolution sein, aber nicht immer im Detail, wie beim Auto.

        Auch Intel wird sich bspw. bei jedem neuen Chip am mooreschen Gesetz jedesmal die Zähne zerbeißen, auch wenn man das leicht mit Evolution abwerten kann.

        Also wenn das kein Fortschritt ist weiß ich auch nicht. Ich bin froh das mein Auto kein VW Käfer ist von Anno-Peng und das auf meinen Tisch kein Rechner so groß wie ein Kühlschrank mit der Leistung eines Raspberrys steht.

        Schon etwas naiv deine Aussage oder?

      • Aber Kommentare nicht vollständig lesen und dennoch drauf antworten *kopfschüttel* …

  • So alte Hardware zum verbauen zu bekommen ist halt etwas teurer :)

  • Habe einen älteren Mac Mini denke 2012, mit i7 und hab ihm 16gb Arbeitsspeicher gegönnt!
    Ich liebe ihn, ist der einzige Rechner der im Haus gebraucht wird!
    Und potentere Grafik? Wofür? Zum Zocken hat man jawohl ne Konsole!

    • Es soll Leute geben, die aufgrund von Simulationen, Bild- und Videobearbeitung eine potentere Grafik benötigen. Hört sich seltsam ab, aber viele arbeiten tatsächlich auch mit ihrem PC und spielen nicht nur. Wahnsinn, dieses Schubladendenken der Kiddies heutzutage…

    • Verschiedene Anforderungen / Bedürfnisse und so ;-)

    • Kann mich hier allerdings anschließen, ähnliches Setup bei meinem iMac aus 2011…er läuft wirklich super stabil, mit dem neuesten OS…vielleicht nicht mehr so schnell aber alle Anwendungen (Office sowie Foto und Videobearbeitung) laufen zufriedenstellend!

      Zum „Zocken“ war er schon 2011 nicht wirklich geeignet ;-)

    • Gute Grafik ist nicht nur fürs Zicken wichtig. Ich hätte gerne eine aktuelle gute Grafik damit ich mein 27″ 4K Display in vollem Umfang nutzen kann und nicht nur auf FullHD skaliert. Einsatzzweck? Bildbearbeitung.

    • Ich habe damals selbst einen Mac Mini 2012 erworben. Allerdings in der Grundausstattung, welche dann über die Jahre mit 16GB Arbeitsspeicher und einer 250GB SSD zu einem Fusion Drive ergänzt wurde.

      Alles in allem liebe ich diesen kleinen Computer. Das schwächste Glied ist aber leider die Intel HD 4000. Gerade mit zwei Monitoren mit einer Auflösung von 2048×1152 läuft es zum Teil schon etwas zäh. Da wäre mir eine ordentliche (Mittelklasse-)Grafikkarte lieber.

      Leider bietet Apple im Desktop-Bereich für mich überhaupt keine sinnvollen Lösungen an. Ich habe bereits ganz passable Monitore, weshalb ein iMac für mich nicht in Frage kommt. Der aktuelle Mac Pro kommt selbstverständlich ebenfalls nicht in Frage, wodurch der einzige für mich sinnvolle Computer der Mac Mini ist. Wobei gerade das letzte Modell bzgl. Upgrade-Möglichkeiten ein einziger Graus ist.

      Perfekt wäre ein Mac Mini Pro. Kann meinetwegen auch gerne doppelt oder dreifach so groß sein – ist mir total egal! Ich brauche auch keine Top-Hardware wie in einem Mac Pro. Alles was ich will ist iMac-ähnliche Hardware ohne Monitor und Eingabegeräte. Auf lange Sicht bleibt mir da wohl nur der Griff zu Windows/Linux oder zum Hackintosh. Und auf keinen dieser Wege habe ich übermäßig Lust.

      • Dito bei mir, gleiche Hardware und gleiche Wünsche!

      • es fehlt halt einfach was zwischen mac mini und macpro.
        und wie gesagt, ein imac ist nicht DIE lösung.

        dieser meinung bin ich seit es den mac mini gibt.
        apple ignoriert das gefflissentlich.
        also bau ich mir hackintosh’s.

        da brauch ich n motherboard, ram und cpu.
        den rest hab ich schon.

      • Nimm doch ein MacBook und schließ daran die Monitore an. Das MacBook kannst du dann zusammen geklappt in so nem hübschen Alu Ständer daneben stehen lassen. Dazu noch Funk Maus & Tastatur und gut ist.

    • Zum Zocken hat man ne Konsole? Was? Warum? Zum Zocken hat man nen PC. Aus guten Gründen!

  • Dafür kopieren die neue den iPhone 8 Laser Artikel X-D
    Sehr gut. Ich brauche jetzt offiziell nur noch einen von beiden ^^

  • Da sieht man so richtig für wie Dumm Apple uns hält. Und viele müssen dem ja auch entsprechen da dieses Produkt scheinbar selbst in den vergangenen 12 Monaten gekauft wurde. Wenn irgendein anderer Hersteller sich so etwas erlauben würde wäre er bereits nach zwei Jahren pleite. Aber nicht so Apple mit seiner Fangemeinde.
    Mir käme von Apple kein Laptop oder PC ins Haus. Aber zum Glück bin ich nicht jeder.

    • Na Gott sei dank gibt es von Apple keine PC’s ;)

    • gehts dir jetzt besser?

      apple ist eine riesen firma, der mac mini ist sowass wie ein segelboot im see bei denen.

      ausserdem hat apple keine laptops und pcs falls dir das entgangen sein sollte.

      man nennt das macbooks und eben imac oder mac mini

      sonst noch einen schönen tag!

      • Bitte achten Sie auf Groß- & Kleinschreibung. Sätze welche nicht nur inhaltlich („ausserdem hat apple keine laptops und pcs falls dir das entgangen sein sollte.“) sondern auch orthografisch falsch sind, sorgen eher für Belustigung als zur ernstzunehmenden Aussage…

      • Und die haben auch keine Smartphones, sondern iPhones!

        Au Mann…

      • Scheinst nur auf Krawall und rumpöbeln aus zu sein. Fanboy halt.
        Und MacBook ist kein Laptop…was dann? Oh Mann…das sich die Fanboys sofort persönlich angegriffen fühlen wenn man es wagt ihre Gottheit zu kritisiert.

  • Ist dich gut: mein Mini läuft wie eine Eins und ist noch immer aktuell ;)

  • Aus lauter Verzweiflung war ich kürzlich gezwungen einen iMac zu kaufen.
    Neuer Rechner musste her, Mac Pro zu alt, Mac mini zu alt. Ist ein nicht besonders toller Kompromiss für mich.

  • Der Mac mini ist wie ein iPhone SE. Wer mehr braucht, zahlt mehr ;)

  • Mac Mini 2012
    Quadcore i7
    16 Gb RAM
    512 SSD

    Kicks Ass

  • Sind viele in der Zwickmühle. macMini zu alte hardware. keine aktuellen Schnittstellen, USB 3.1 Gn2, TB 3. HDMI 2.0, DisplayPort usw. Dazu noch die steinbach alte hardware drin. kann man aktuell nicht neu kaufen.
    Weiter ist vielen ein anständiger 27er Imac viel zu teuer. Da bisste locker mehr als 2000€ los. gebraucht kaum günstiger selbst 2014/15er liegen noch bei 1400€. So wird das nichts mit Kundenfang.

  • Ich habe zunehmend das Gefühl dass, Apple keine vernünftigen Arbeitsmaschinen mehr Bauen kann und will, die scheinen einfach kein richtiges Gespür für die Anforderungen der Kunden in diesem Segment zu besitzen. Lange sind sie her, die Zeiten der starken Visionen. Was sie aber noch gut können, viel Geld verdienen mit Mobilgeräten und deren Marketing.
    Für mich als professionellen Anwender ist die Auswahl da irgendwie sehr mau geworden und die Zukunft scheint da auch nicht gerade Besserung zu bringen, außerdem, ein Windowsgerät kommt mir ganz sicher nicht auf den Schreibtisch…

  • Sollen sie in den Mac Mini USB-C Schnittstellen einbauen? Dann meckern auch wieder alle :-)

    • Wenn die die anderen Anschlüsse belassen, wäre auch Mini USB-C ok. Andererseits: so eine peinliche Kabelpeitsche, wie man sie jetzt für die MBP braucht, kann man im Regal ja gut verstecken.

  • fürchte, deine antwort war wieder zu lang für hansi. der möchte lieber draufhauen statt lesen.

  • Für mich eine Schande, denn MacPro ist mir zu teuer, iMac bringt einen Bildschirm mit den ich nicht benötige (sehr guter Eizo vorhanden), MacMini wäre ideal wenn er aktueller wäre.

    Damit tut  sich nicht wirklich einen Gefallen…

  • Dito bei mir – identische Hardware und gleiche Wünsche!

  • Schon schade. Eigentlich ein genialer Rechner, war der Mini schon immer das ungepflegte Stiefkind Apples. Dann kam die Vernachlässigung der gesamten Mac-Sparte zugunsten anderer Projekte noch dazu. :-/

  • Frage mich gerade, was die 12.000 Mitarbeiter von Apple den ganzen Tag so machen, wenn eh nix neues entwickelt wird ;-)

  • Ich habe meine Mini seit 2015 in maximaler Ausstattung, schnellster Prozessor, Speicher voll ausgebaut und 2 Terra Fusiondrive.
    Angeschlossen an einen 34 Zöller 21:9 von Dell. Für mich reicht es für die Bild- und Videobearbeitung immer noch aus. Keine Probleme.

  • Wenn etwas weiterhin läuft warum sollte man es nicht so lassen
    Genauso wie die Leute die sich über die neuen iPhone Preise aufregen (obwohl sie nicht mal feststehen) und meinen sie müssen zu android welchseln – ja bleibt doch einfach beim alten.
    Wenn es funktioniert warum nicht so lassen ?

  • Warum nicht einen alten MacPro kaufen? Viel Platz für SSDs, Grafikkarten, Schnittstellenkarten etc.
    Prozessorleistung mehr als ausreichend. Meiner läuft und läuft und läuft.

    • Ich suche gerade auch nach einem alten Macbook (Pro) als Ersatz für einen 2011er iMac bzw. 11er Macbook Air. Hier hilfft eigentlich nur das i7 da alles andere von 13-16 nur zwei Kerne hat und gemäss Benchmark keinen Mehrwert an Leistung bietet. Echt schwach….

  • Selber schuld wer diesen veralteten Rechner heute noch kauft. Da ist fast jeder Win 10 Rechner besser. Das Teil lohnt nicht mehr zu kaufen.

    Irgendwann sagt Apple dann das sie ihn aus dem Programm genommen haben weil die Verkäufe zu gering sind. Wen wundert es?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21500 Artikel in den vergangenen 5751 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven