ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Am kommenden Montag um 19 Uhr

Unleashed!: Apples Mac-Event steigt am 18. Oktober

Artikel auf Mastodon teilen.
88 Kommentare 88

Apples amtierender Marketing-Chef, Greg Joswiak, hat den Termin vor wenigen Minuten selbst bekanntgegeben: Das zweite Apple-Event in diesem Herbst wird am 18. Oktober, also am kommenden Montag, über die Bühne gehen.

Die Veranstaltung trägt den Titel „Unleashed!“ Und deutet damit an, was die Community seit Monaten herbeisehnt: Apple wird den Mac von der Leine lassen und den im Mac mini, im kleinen iMac, im MacBook Pro 13-Zoll und im MacBook Air verbauten M1-Chip einen weiteren Prozessor aus eigener Produktion an die Seite stellen, der sich um die bislang noch nicht überarbeitete Macs kümmern wird.

Neuer M1X- oder M2-Prozessor?

Auf welche Nomenklatur sich Apple dabei einlassen wird, bleibt abzuwarten. Möglich wäre sowohl die Präsentation eines M1X-Prozessors, als auch die Vorstellung eines neuen M2.

Gerüchteweise erwartet uns die Präsentation eines neuen MacBook Pro 16-Zoll, das erstmals seit 2016 auch wieder auf ein komplett runderneuertes Gehäuse setzen mit zusätzlichen Ports setzen dürfte. Erwartet wird zudem, dass Apple auf die TouchBar verzichtet und dem großen MacBook Pro wieder echte Funktionstasten spendiert.

Unleashed

Zudem könnte der farbige iMac 24-Zoll einen großen Bruder an die Seite gestellt bekommen, der das Erbe des iMac Pro antreten würde und sich, vielleicht mit einem größeren Display ausgestattet, an Anwender und Anwenderinnen richtet, denen der iMac 24-Zoll zu wenig, der teure Mac pro aber zu viel „Wums“ hat.

Ungewöhnlicher Termin

Die Terminplanung ist untypisch für Apple. Hatte sich Cupertino bislang doch vor allem auf den Dienstag und den Mittwoch konzentriert. Möglich ist, dass Apple der Google-Präsentation des Pixel 6 am kommenden Dienstag zuvorkommen wollte.

Das Video-Event wird erneut um 19 Uhr deutscher Zeit im Live-Stream bereitstehen. Die Möglichkeit erste Vorbestellungen abzusetzen, könnte bereits am kommenden Freitag bestehen.

12. Okt 2021 um 18:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Was du schon so alles weißt…

      • Ja der sie sind schon Pleite gegangen und verkaufen seit dem M1 keine CPUs mehr…

      • Ob die jetzt gefühlt 200 Chips mehr an Apple verkaufen oder nicht….

        Mac Hardware ist so irrelevant.

      • Rund 16% im US Markt – nichts, was ich als irrelevant abtun würde.

      • Doch, denn es eben nur der US Markt. Der CPU Markt ist Weltweit und da sind es dann vermutlich nicht mal mehr 5%.

      • Das ist das Problem von „gefühltem Wissen“ AKA „Vermutungen. Es ist nicht belastbar und häufig weit von der Realität entfernt: Stand 6/21 15,56% weltweiter Marktanteil von MacOS bei den stationären Betriebssystemen. Aufgrund des Geschäftsmodells Apples darf man annehmen, dass es sich dabei um von Apple produzierte Geräte handelt. (Quelle: Statista)

      • Danke für die Zahlen, hätte nicht gedacht dass Apple Weltweit einen ähnlichen Marktanteil hat wie in den USA.

      • … erst, wenn Microschrott mitmacht ;-)

      • Dein Microschrott hat diverse Produkte die den Nutzer mehr bieten wie die Apple „Gegenstücke“.

      • Mag sein – MS „fummelt“ mir aber zuviel an meinen Einstellungen – das gilt für Office und für Windows.

        Der Zwang zu neuen Prozessoren und dem T2 für Windows 11 verbessern da meinen Gesamteindruck leider auch nicht (hier wurde anscheinend zu viel bei Apple abgeguckt :-)) – aber egal – man hat keine Wahl, wenn man nicht wieder Papier und Bleistift nehmen möchte, egal bei welchem der großen Hersteller.

      • Das glaubst auch nur du.

  • Booh! Ich bin hibbelig. Was es wohl neues geben wird? Und viel wichtiger. Wann wird es lieferbar sein? ;)

  • Unleashed – wenn das mal nicht auf die M1x MacBook Pros hindeutet!

    :-))

      • Hardware Preise sind im Keller, Apple farmt dennoch weiter die Fanboys ab.

      • marius müller westerwelle

        @Tron wo sind die denn im Keller? :D

      • Verglichen mit den Samsung Fold ist der iPhone Preis im Keller lol.

      • Joah Tron, wenn die Hardwarepreise so im Keller sind, dann würde ich dir wohl ne RTX 3080 abkaufen wollen. Die UVP lag bei 729€, Ein Jahr nach Release würde ich dir noch generöse 500€ für eine Karte im Neuzustand zahlen. Da die Dinger im normalen Handel weiterhin nicht für unter 1400€ zu haben sind, klingt das doch eigentlich ganz fair, oder?
        [/sarcasm]
        Ernsthaft, wenn das ironisch gemeint war, dann solltest du das auch entsprechend kennzeichnen.

      • Hat mit der Aussage aber nix zu tun. Wenn die Käufer so Dumm sind und Mondpreise zahlen.

      • Wer aktuell zwingend neue Hardware braucht, kauft halt. Zumindest solange die Mehrkosten nicht die sich andernfalls ergebenen Opportunitätskosten übersteigen, ist das nichtmal zwingend dumm.
        Die Kernaussage, dass die Hardwarepreise gerade niedrig wären, bleibt falsch. Da der restliche Kommentar auf dieser fehlerhaften These fußte, ist er entsprechend witzlos.

    • Nach iPhone 13 und AppleWatch7, nun innerhalb weniger Tage ein neues Book oder ein neuer Desktop. Ja das wird richtig teuer! Schuhe für die Kids sind gestrichen. Frau muß auf Kosmetika verzichten und auf das Haus wurde bereits einer Hypothek belastet. Aber für Tim mache ich das gerne! ;)

      • Ich hab mir letztes Jahr ein neues iPad Pro und MacBook gegönnt dieses Jahr endlich mal wieder ein neues iPhone und eine neue Apple Watch.
        Das geht bei nur mit den neuen beruflichen Aufgaben und mehr Gehalt sowie an der einen oder anderen Stelle Verzicht.
        Ich mag das Zusammenspiel der Geräte besonders Watch und iPhone.

  • Wenn, dann bräuchte ich was bezahlbares für Logic. Hier wäre ich bereit 3000,-€ für einen iMac in 30″ zu zahlen. Aber da sollten schon mindestens 32GB Ram und 2TB SSD drin sein. Farbe wäre mir egal. Ach ja, Tastatur und Mouse bräuchten Sie auch nicht beilegen. Auch ein Stromkabel, gegen Aufpreis, könnte ich unter Umständen akzeptieren.

    • 32GB RAM sind äquivalent 64GB beim bisherigen Intel. Sicher?
      Und 2TB in der (zu erwartenden) Variante dürften alleine schon 600- 800€ endkundenpreis sein. Das ist unrealistisch.

      • Blödsinn. 32GB sind 32GB. Die Speicherverwaltung ist zwar optimiert aber dieser Apple-Store-„Experten“-Sprech ist einfach so nicht richtig. Genauso wie so ein Experte mir früher ml gesagt hat – nachdem er einen Kollegen hinzuzog – dass die fest verlötete SSD auf den Mainboards der Intelkisten deutlich schneller sind als alle anderen weil sie verlötet ist.

      • Der RAM selbst ist natürlich nicht schneller aber die Zugriffsgeschwindigkeit ist bei verlöteten Speicher logischerweise schneller.

      • Warum sollte die schneller sein? Das ist totaler Blödsinn. Die elektrische Verbindung besteht genauso!

      • Das ist deine Argumentation!? Der elektrische Strom fließt!? Puhhh Eindeutig nicht mein Forum hier.

    • Also ich kann alles mit meinem MBP late 2017 für etwas über € 3.000,- mit Logic.
      Was zur Hölle stellst du denn da an???

      ;-)

      • https://youtu.be/RwRBzI5eI-k
        Hier werkelt noch ein iMac aus 2013. klar es läuft. Aber es drückt an allen Enden. Jetzt soll was neues her, dass dann auch wieder ein paar Jahre laufen soll. Eigentlich sollte es kein Mac mehr werden. Aber alle zusätzlichen Software-Instrumente, zusätzliche Pakete diverser Hersteller wie NI haben ein Vermögen gekostet. Da kommt der Plattformwechsel einem Totalschaden gleich.

    • 3000 für einen iMac 30″ sind realistisch aber nicht mit 32GB Ram und 2TB SSD.

      • Er könnte einfach die aktuellen Preise für 27 Zoll nehmen und würde schon dort feststellen, dass seine Preisvorstellung nicht realistisch ist.

    • @Helmut

      Ich glaube, da liegst du schon ganz gut. Ich denke aber eher an 32″.

      Warte auch drauf für Logic!

    • Zuerst einmal möchte ich anmerken, dass der iMac traditionell als „AiO“ verkauft wird und damit auch mit Maus und Tastatur ausgeliefert wird. Ohne wirst du das Paket eher schwerlich finden.
      Da man selbst mit dem M1 schon recht große Projekte in Logic bearbeiten kann, müssen zum vollständigen Glück eigentlich nur die restlichen Pluginentwickler ihre Software optimieren. Ein M1X/M2 wird aber sicherlich auch unter Rosetta noch mehr Spuren stemmen können.

  • Ich bin schon sehr auf der erwartete neue Design der Macs gespannt

  • marius müller westerwelle
    • Wieviele Adapter brauchst du denn? Meine USB Sticks haben USB-A und -C, externe SSDs haben USB-C, meine alten Bckup HDs haben ein neues Kabel für wenig Geld bekommen, meine Kameras auch. Ixh habe sogar einen SD-Cardreader mit USB-C. LAN? Brauch ich nicht und wenn – ein winziger Adapter. So what?

    • Du sagst es! Boah nervt das bei meinem Zweitrechner und dem X570 Board mit nur einem einzigen USB-C-Port (wäre selbst bei einem 400€ teurerem Board nur einer gewesen). Dafür haufenweise der veralteten USB-A Ports (entsprechend ohne Thunderbolt) und für jeden Driss braucht man einen Adapter/USB-A auf USB-C Kabel.

  • Ich wüsste ja echt gerne was man an ports vermisst? 4x Thunderbolt deckt doch eigentlich alles ab.. Einzig Ethernet würde mir noch einfallen, aber das macht mit wifi6 auch nicht mehr unbedingt Sinn..

    • marius müller westerwelle

      Warum nicht? Wifi6 verbessert nur die Verbindung von mehreren devices zu einem accesspoint… ich hab meinen Tower zwar auch per wlan angebunden aber eher weil man seit IEEE 802.11ac keine großen Unterschiede mehr im wirkbetriebt hat…

      • Wifi 6 verbessert such die Latenz und es gibt Vorteile im Stromverbrauch bei mobile Geräten.

  • Sollte das Macbook Pro wirklich die Touchbar verlieren, dann hab ich mit der diesjährigen Anschaffung des aktuellen Pros mit M1 – für meine Zwecke – ja alles richtig gemacht. Möchte sie aktuell nicht missen…

  • Ich weiß, es kam je erst im Herbst das neue AppleTV 4K raus (was zwar eine neue CPU hat, aber weniger GPU-Power als das alte 4K Gerät).
    Ich hoffe ja immer noch, dass Apple heimlich an einem AppleTV Arcade mit M1X Chip bastelt…..

  • Können wir in der gleichen Woche mit Monterey rechnen, was meint ihr?

  • iMac 27 oder 30″ ??? Ich bin dabei .. kann’s kaum erwarten ..

  • Und ich rüste ganze entspannt eine 1 TB SSD in meinem 2014er MBP nach und lass von Apple einen Akku einbauen. Kostet dann insgesamt 300 statt 3000€ und mein Mac ist wie neu. Die 1 TB SSD hat sogar die Lese- und Schreibgeschwindigkeit verdreifacht, von 500 MB/s auf 1500 MB/s. Den Unterschied merkt man deutlich. Und ansonsten hat das MBP für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend Leistung. Habe keinen Wechselbedarf.

  • wer will denn einen iMac Pro…
    ich denke, wir warten alle auf den Nachfolger vom iMac 27″ und zwar in am besten in Größe 32 Zoll oder??? der 24er ist einfach zu klein…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven