ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Apples Karten-Apps ab iOS 8 mit ÖPNV-Routenplanung

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Verglichen mit Googles Kartendiensten fristet das vor zwei Jahren gestartete Apple-Konkurrenzprodukt „Karten“ immer noch ein eher bescheidenes Dasein. Mit iOS 8 will Apple nun offenbar deutlich nachlegen und den Abstand zu Google verringern um auch mit diesem Produkt die hohen Ansprüchen der Apple-Nutzer zu erfüllen.

Wie die US-Webseite 9to5Mac aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen erfahren haben will, plant Apple die im letzten Jahr bereits überarbeitete, mittlerweile für iPhone, iPad und den Mac erhältliche Karten-App mit reichlich neuen und aktualisierten Daten auszustatten. Ziel ist es dabei nicht nur, die Genauigkeit und Zuverlässigkeit Angaben innerhalb der Karten zu erhöhen, sondern es soll zudem auch der Leistungsumfang der Apps erhöht werden. Beispielsweise seien die Integration neuer POI-Datenbanken mit Bahnhöfen, Flughäfen, Bushaltestellen oder auch Grünanlagen sowie Design-Anpassungen für eine deutlichere Darstellung dieser Orte geplant.

maps-700

Visualisierung: 9to5Mac
Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Als wesentliche Neuerung soll zudem die Möglichkeit der Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln integriert werden – eine Funktion, die wir von Google Maps längst kennen und zu schätzen wissen. Apple hat hier wohl noch den von Google bereits durchschrittenen Pfad der Verhandlungen mit den unterschiedlichen Datenlieferanten weltweit vor sich, denn laut der inoffiziellen Ankündigung soll dieses Angebot zum Start nur in verschiedenen amerikanischen Städten verfügbar sein.

Bislang verlinkt Apple beim Wunsch nach einer Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf die verschiedenen für die ausgewählte Region verfügbaren Apps. Dies soll zukünftig ergänzend zur integrierten Routenplanung beibehalten werden.

Noch Zukunftsmusik aber ebenfalls auf der Apple-Marschroute stehen um Augmented-Reality-Ansichten erweiterte Indoor-Karten – ein Projekt, das eher erst in zwei oder mehr Jahren Früchte tragen wird.

augmented

Dienstag, 11. Mrz 2014, 17:03 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lasst erstmal iOS 7.x richtig rund laufen. Jetzt wird schon über iOS 8 geschrieben…

    • Schlimm genug, dass das OS nach nunmehr 6 Monaten immernoch nicht einwandfrei läuft.

      • sign! wenn das so weiter geht, dann laufen apples os versionen immer einen monat vor dem release der nächsten version rund… und dann darf wieder nen dreiviertel jahr nen grützsystem aufgepeppelt werden. schon erstaunlich, dass der ios7 kalender fast nen halbes jahr nutzlos war und nun erst langsam wenigstens wieder halbe „usability“ zur verfügung steht… aber übersichtlich ist der eben auch noch nicht.

      • Die neue Listenansicht ist schon sehr übersichtlich. Ich nutze schon seit Ewigkeiten Werk Calendar, für mich der beste Kalender mit vielen Funktionen, Templates für Termine, zeigt die Fahrzeit an wenn der Ort angegeben wurde, automatisch sich verschiebende Termine lassen sich als ToDo nutzen und einiges mehr. Drittapps sind halt oft besser als Apples Baby Apps die nix können.

    • Richtig!
      Und vor allem verstehe ich nicht, warum man für bessere und genauere Daten auf iOS 8 warten muss…

  • werden oesterreich-verbindungen auch inkludiert sein? va. wiener linien usw

    • Steht doch im Text
      „denn laut der inoffiziellen Ankündigung soll dieses Angebot zum Start nur in verschiedenen amerikanischen Städten verfügbar sein“

      Also alles wie immer und typisch amerikanisch. Nach uns die Sinnflut ;)

  • cool, Apple macht immer neue Baustellen auf, ohne alte abzuschließen. Die Apple Maps sind nach wie vor totaler unvollständiger und fehlerhafter Mist.

    • die frage ist ja wirklich, warum man bei „onlinekarten“ jeweils bis zum nächsten grossen update wartet und sie nicht STETIG verbessert… google wartet ja auch nicht auf jeweils neue androidversionen um ihre verdammten karten zu verbessern… neue funktionen einzupflegen…
      bei app,e findet man z.t. 10 jahre alte POI, die längst geschlossen haben… und wenn man die „meldet“ sind sie nach 1,5 jahren apple-maps immernoch drin.

      das ganze ist ne peinliche nullnummer!

      • Wenn ihr alle so über Apple meckert, warum habt ihr dann eins? Zwingt euch einer dazu eins zukaufen? Lest mal in den Foren von Androit, meint ihr, da sieht es besser aus? Und dafür das Apple erst seit „kurzem“ eine eigene Karte anbietet, ist diese ja wohl nicht schlecht… Man bedenke das google schon Jahrzehnte an seinen Karten ist. Ich gebe Kendoo vollkommen recht, es ist ein amerikanisches Unternehmen, warum MUSS es im Ausland gleich alles zur Verfügung stellen? Außerdem sind somit die US-Bürger die Tester. Und nicht immer ist der Amerikaner schuld… siehe die deutschen Mühlen der Bürokratie… wenn einfacher wären, hätten wir vielleicht schon Video in der iCloud oder iTunes Radio….

      • Das ist doch bei fast allen vorinstallierten Apps der Fall. Apple kann oder will diese nicht vom System trennen. Google hat diesen Schritt schon lange gemacht und kann damit die „System“Apps unabhängig vom System aktualisieren. Naja, vielleicht macht es Apple wie bei den inkrementellen Updates und zieht in diesem Punkt mit Android gleich. Wäre mal ein Fortschritt.

      • @JKutsche: weil apple mal gut WAR. und weil ich lange die flinte nicht ins korn werfen wollte…
        aber keine angst. mein nächsts smartphone wird keinen apfel tragen ;)

  • Einfach die DB App einbinden. Die macht das doch klasse

  • HVV wurde auch gerade erst von Google aufgenommen.
    Also so viel weiter sind die in HH auch nicht :D

  • Also was ich bei Apple Maps unheimlich hässlich finde, ist die Hybridansicht. Alleine schon die fette Schriftart der Straßennamen. Einfach potthässlich und ganz ungewöhnlich für Apple.

  • Ich habe das Vetrauen in Apples Karten verloren.
    Seit es mich nun schon 2x in den Hinterhof eines Industrieortes gejagt hat. Dabei suchte ich nach nem Kaufladen….
    Die Karten sind nicht aktuell, Adressen sind von anno dazumal und die Routenführung ist kathastrophal. Was nützt es zu sagen, bitte biegen sie rechts ab, wenn ich daran geradeaus vorbei fahre?
    Und manchmal ist ne ganze Weile funkstille, ungewohnt wenn man Navigon hat, das platter viel zu viel, aber so wenig wie die Routeführung von Apple ist auch nix…..

    Nene, ich vertraue den Apple Karten leider nicht mehr.

  • erweiterte Indoor-Karten? auf der Patent-Skizze siehts aber eher nach outdoor aus…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven