ifun.de — Apple News seit 2001. 21 742 Artikel
Sicherheitsrisiken und mangelhafte Qualität

Apple warnt vor gefälschtem Zubehör

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Apple warnt nun an prominenter Stelle auf der Startseite der hauseigenen Support-Webseite vor gefälschten Produkten und mit dem Kauf dieser möglicherweise verbundenen Sicherheitsrisiken.

Anstatt bei Billigangeboten zuzugreifen, sollen Kunden Netzteile und Akkus ausschließlich bei Apple oder einem von Apple autorisierten Service-Provider kaufen oder reparieren lassen. Der Hersteller schließt in diese Warnung gleichermaßen Produktfälschungen als auch Risiken im Zusammenhang mit mangelhafter Qualität mancher Drittanbieterprodukte hin.

Vorsicht vor gefälschten Teilen
Manche gefälschte Netzteile und Batterien sowie Netzteile und Batterien von Drittanbietern sind nicht korrekt konzipiert und können Sicherheitsrisiken bergen.
Um sicherzustellen, dass Sie beim Austausch einer Batterie eine Original-Apple-Batterie erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Austausch in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider durchführen zu lassen. Wenn Sie ein Ersatznetzteil zum Laden Ihres Apple-Geräts benötigen, empfehlen wir Ihnen, ein Apple-Netzteil zu erwerben.

Apple Klage Wegen Gefaelschtem Zubehoer Bei Amazon

Apple fährt schon geraume Zeit eine offensive Linie gegen Produktfälscher. Im Oktober hat der Hersteller einen Anbieter von als Originalteile angebotenen Ladegeräten und -kabeln auf Schadensersatz verklagt und gleichermaßen Druck auf Handelsplattformen wie Amazon oder eBay ausgeübt. Amazon hat in der Folge seine Maßnahmen zum Schutz gegen über die eigene Plattform angebotene Produktfälschungen drastisch verschärft.

Via AppleInsider

Mittwoch, 14. Dez 2016, 20:52 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nur schade, dass Apple nicht reagiert, wenn man Verkäufer von Fälschungen meldet.

    • Und eBay lässt selbst Händler weiterhin verkaufen, die alleine von den A1400-Fälschungen schon über 600 im gerade aktuellen Angebot angesetzt haben. Muss wohl mit den 10% Provision zu tun haben.

    • Warum muss Apple immer reagieren? Vielleicht tun sie das auch ja, machen aber nicht zu jeden Feedback den Mund auf! Wer weiß, wie es hinter den Kulissen aussieht.

  • Wahrscheinlich wissen Sie es schon längst….

  • Mittlerweile sind Fälschungen ohne sehr genaues Hinsehen doch gar nicht mehr zu erkennen. Allein auf einen höheren Preis kann man sich auch nicht mehr verlassen.

    • Bei den kleinen Netzteilen (5W, A1400) ist es ganz einfach:
      Original: Gewicht mit Schachtel 48 g, ohne 27 g
      Fälschung: mit Schachtel 31 g, ohne 20 g
      Im direkten optischen Vergleich ist es auch kein Problem. Die Fälschungen haben zu spitze Ecken, die USB-Buchsen sind primitiver gearbeitet, die Seriennummer darin schlecht gedruckt.

    • Aber es ist wirklich irre, welchen Aufwand die Fälscher betreiben.

      Einfachste Lösung: zertifizierte Produkte von bekannten Drittanbietern kaufen, wie z.B. Anker, Goobay, Wicked Chili, Amazon Basics. Kosten kaum mehr als die Fälschungen, sind aber sicherer.

      Gerade heute habe ich z.B. das kleine schwarze Netzteil (Form wie das A1400 von Apple) von Goobay getestet: schafft sogar stabil 1100 mA, wie das Original, obwohl beide nur mit 1000 angegeben sind, nur die 5V sind nicht so genau, werden aber immerhin nicht überschritten.

      • Worauf Apple bei der Prüfung der Netzteile mit Sicherheit das Hauptaugenmerk gelegt hat ist, ob die Netzteile eine galvanische Trennung haben. Haben sie das nicht, kann man bei einer Fehlfunktion im Netzteil einen elektrischen Schlag am Handy bekommen, obwohl dieses eigentlich nur mit 5 Volt (also Niedrigstrom) versorgt werden sollte.
        Ob diese Trennung vorhanden ist oder nicht, kann man am abgegebenen Strom nicht erkennen. Allerdings ist es wohl auch so, dass die original Apple Netzteile relativ aufwendig konstruiert sind und (wie auch die Netzteile einiger anderer Hersteller) einen recht „schönen“ Strom abgeben. Das schont den Akku beim Ladevorgang.

        Quelle: http://www.righto.com/2012/10/.....le-is.html

  • Das hängt wohl auch mit den Preisen zusammen, die Apple für Zubehör aufruft. Für mein altes MacBook Air gab es gar kein Ladekabel mehr, das ich mir hätte kaufen können.

    • Richtig, bei den horrend hohen Preisen, die mittlerweile selbst für Ladekabel verlangt werden (USB-C Ladekabel: 25€; neues Netzteil fürs Macbook: 79/89€), ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Kunden auf Produkte von Drittanbietern zurückgreifen.

      • Ein ordentliches Netzteil kostet nunmal sein Geld, auch wenn es nicht von Apple ist.
        Bei den reinen kabeln stimme ich allerdings zu.

      • Prinzipiell schon, wenn man sich aber vor Augen führt, dass das eigentliche Kabel zum Laden zusätzlich (!) gekauft werden muss, und ein weiteres (vollständiges) Ladekabel damit über 100€ liegt, ist das wirklich nur pervers.

      • Häh? Geht das auch detaillierter? Das verstehe ich nicht. Beim Netzteil für ~80€ braucht man kein weiteres Kabel mehr

      • Man sollte die Netzteile von Apple nicht unterschätzen. Die Ladetechnik findet man in keinem Nachbau. Sehr professionell. Mein MBP von 2010 hat über 1300 Ladezyklen, Gesundheit bei 79%. Arbeiten bis zu 4 Stunden ist kein Problem

      • Zumal zB die originalen iPhone Ladekabel echt schlecht sind und die Isolierung am Stecker Ansatz wirklich viel zu schnell kaputtgeht….

  • Gerade Amazon ist doch immernoch ein Witz: versucht mal dort die originalen Apple EarPods zu bekommen!

  • Nochmal ganz deutlich: das usb c Netzteil hat nicht mal mehr das Kabel für den Mac dabei. Netzteil 89€, extra Kabel 25€. Bin seit 1984 Apple user und fan und habe so manche Frechheit erlebt. Das ist jetzt nochmal ein neuer Höhepunkt.
    Solange Kunden nicht auch öffentlich ihren Ärger äussern und dadurch vielleicht irgendwann auch ein Imageproblem entsteht, wird das wohl leider so weiter gehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21742 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven