ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Apples "Second Life"

Apple Vision Pro: Update aktiviert „Spatial Personas“

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

Die sogenannten „Personas“, also die animierte Darstellung von Konversationspartnern bei der Benutzung der Apple Vision Pro, waren einer der größten Kritikpunkte beim Verkaufsstart der Brille. Erste Nutzer haben die Umsetzung mit Worten wie „albern“ oder „befremdlich“ kritisiert. Apple war sich den mit dieser Funktion verbundenen Mängeln aber wohl selbst ausreichend bewusst und hat hier stets von einer unvollständigen Implementierung gesprochen, die stetig erweitert und verbessert werden soll.

Besitzer der Datenbrille von Apple dürfen sich nun auf eine erste nennenswerte Erweiterung in diesem Bereich freuen. Auf Basis der zuletzt ausgegebenen Version 1.1 des Betriebssystems visionOS wurden nun die sogenannten „Spatial Personas“ eingeführt. Eine Funktion, die Apple bereits im Sommer auf der Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt hat.

Mit dieser Option soll die gemeinsame Arbeit an Projekten auf einen neue Ebene gehoben werden. Mehrere gemeinsame Nutzer, die sich an unterschiedlichen entfernten Orten aufhalten, können in der virtuellen Welt der Brille in Form ihres Avatars gemeinsam an einem Tisch beziehungsweise im gleichen Raum agieren.

Virtuelle Abbilder wirken leicht befremdlich

Aber auch wenn sich Apple alle Mühe gibt, den virtuellen Abbildern der einzelnen Nutzer ein möglichst realistisches Äußeres zu geben, erinnert das Ganze in unseren Augen zumindest zum aktuellen Stand noch zu stark an Experimente im Stil von „Second Life“.

Die von Besitzern der Apple Vision Pro rund um die neue Funktion veröffentlichten Videos sind ungeachtet unserer Voreingenommenheit einen Blick wert. So sind die „Spatial Personas“ längst nicht nur bei gemeinsamen Freeform-Sessions präsent, wie in dem weiter oben eingebetteten Video von Apple zu sehen. Die virtuell anwesenden Freunde können beispielsweise auch die Rolle eines Schachpartners einnehmen oder sich beim gemeinsamen Musizieren einbringen.

03. Apr 2024 um 12:00 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • John Applespeed

    Albern hin oder her, wer in der Branche hat es besser geschafft Personen darzustellen???!!

    • Also sicher nicht Meta in ihrem Metaverse Video ;)
      Finds ehrlich gesagt aber ok was Apple hier bislang liefert, da ja auch kaum jemand eine Brille hat. Somit find ich die ersten Beta Personas jetzt schon weiter als Siri zum Beispiel, die sich gefühlt null entwickelt und immernoch zwischen Alpha und Beta Status versauert

      • Ich finde die Avatare bei Facebook besser. Technisch schlechter, bei weitem nicht so ausgereift, aber ehrlicher. Ich kann auch nicht sehen, ob mein gegenüber sich heute rasiert oder frisiert hat, oder ob er gestern einen Boxkampf brutal verloren hat. Aber man sieht, dass man es nicht sieht. Halt einfach ehrlicher.

  • Ich mag diese Personas nicht besonders. Ich bin schon kein Fan von Avataren. Aber Personas wollen einem noch stärker vorgaukeln, dass das ein echter Mensch ist. Dann lieber einfache Videokonferenzen.
    Wenn Personas nicht mehr nötig sind, kann die Vision irgendwann mal zum Massenprodukt werden. So wohl nicht.

    Antworten moderated
  • Wir erleben gerade die „stolpernden“ Anfänge. Wer SF-Filme/Serien schaut, kann ahnen, wohin das alles führt. Ich finde das äußerst spannend …

  • Und wieder zeigt sich die Absurdität der Menschheit. Setzen 6 würde es in der Schule heissen. Da erfindet man etwas für die virtuelle Welt und versucht auf biegen und brechen die Realität ins virtuelle zu packen, damit es real wirkt. What? Diskette (Speichern) lässt grüssen. Von Facebook und Co hätte ich das erwartet, aber Apple? Really? Es zeigt so sehr wie dem Unternehmen ein Visionär a la Steve fehlt. Unfassbar schlechtes Konzept + Umsetzung.

    • Schon mal drüber nach gedacht das es aktuell keine Technik gibt die es besser kann?
      Was hat das mit Visionäre zu tun?
      Steve selber sagte oft er war durch die Technik seiner Zeit limitiert und das gilt immer noch.

      Rum meckern aber nichts wichtiges zu sagen, melde dich beim Direktor würde ich sagen

    • John Applespeed

      Es ist einfach nur unfassbar gut umgesetzt und eben momentan stand der Technik. Wenn man überlegt was da alles dahinter steckt und die Brille ein Gesicht im Raum Realitätsnah darstellt, wo die Brille gar kein Gesicht „sehen“ kann.
      Was da alles für Sensoren gleichzeitig Arbeit, nahtlos, Kameras, LIDAR, Gyro usw die Liste ist ewig – und das in einer Brille in Echtzeit . Also sorry ..

  • Die Avatare sollen mehr AR als VR sein, also möglichst als Teil der echten Welt erscheinen. Das führt beim Stand der Technik wohl zwangsläufig ins uncanny valley.

  • Sehr nice! Ich bin überzeugt, dass das Teamwork aus dem HomeOffice noch besser macht :D
    Freu mich auf den EU Release dieser Brille

  • Ist schon echt der Hammer was Apple da abliefert. Dauert sicherlich noch ein paar Iterationen aber man kann jetzt schon ahnen wo die Reise hingeht. Bei gutem Support durch die Devs und ~1000-1500€ irgendwann, würde ich definitiv nicht nein sagen.

  • Ist schon interessant wie gespalten hier die Meinungen sind. Ich finde es auch einen spannenden Ansatz und für „Version 0“ / Beta gut gelöst. Freue mich auch auf den Launch in Deutschland.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert