ifun.de — Apple News seit 2001. 30 423 Artikel

Fokussiert auf Bus und Bahn

Apple unterhält „geheimes“ Karten-Labor in Berlin

21 Kommentare 21

Nach Angaben der Berliner Zeitung hat Apple seine Hauptstadt-Präsenz um ein „geheimes“ Labor für die hauseigene Karten-Applikation Apple Maps erweitert und soll dort über ein Dutzend erfahrener Programmierer und Karten-Experten beschäftigen, die das Angebot des Google Maps-Konkurrenten ausbauen.

Sbahn

iOS 10 bringt neue Funktionen für Bus und Bahn mit

Stimmen die Informationen von Jonas Rest, der zur Stunde exklusiv über das geheime Entwicklungsbüro berichtet, sind Apples Mitarbeiter vor allem damit beschäftigt die Navigation mit U-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen in Apple Maps zu integrieren:

„Das Entwicklungsbüro in Berlin ist Folge einer neuen Strategie von Apple, massiv Ressourcen in die Produktion von eigenem Kartenmaterial zu stecken. Apple sieht die volle Verfügungsgewalt über digitales Kartenmaterial als essenziell dafür an, unabhängig von anderen Unternehmen ortsbezogene Dienste anzubieten.“

Da Apple die ÖPNV-Informationen der Hauptstadt in Kooperation mit dem Berliner Verkehrsverbund VBB bereits seit iOS 9 anbietet, dürfte es dem Unternehmen wohl vor allem um den deutschlandweiten Ausbau der Fahrplan-Informationen gehen.

Apples Herbst-Aktualisierung auf iOS 10 wird die Karten-Anwendung im ÖPNV-Bereich deutlich aufbohren und unter anderem um Warnmeldungen und Favorisierte Bus- und Bahn-Linien ergänzen.

Insgesamt kennen Apples Karten bislang die Streckennetze von 15 Metropolen und fast allen größeren Städten in China.

Favoriten

Ebenfalls neu in iOS 10: Favoriten bei Bus und Bahn

Mit Dank an Ehssan!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Jul 2016 um 11:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    21 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Andreas
    4 Jahre zuvor

    Wow, von 15 Metropolen? Ist ja der Wahnsinn.
    Wenn halt Google Maps nur annähernd so viele Städte mit ÖPNV anbieten würde :(

    FraggDieb
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Andreas

    Ironie? Egal wo ich bin, Google Maps kann mich Verbindungen im ÖVPN anzeigen.

    Andreas
    4 Jahre zuvor
    Reply to  FraggDieb

    Sarkasmus.

    Wie man nur ständig eine Funktion bewerben kann, die bis auf eine hand voll Städte nirgends verfügbar ist, ist mir schleierhaft. Ich finds sogar eher peinlich.

    komacrew
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Andreas

    Ich auch. Neben Berlin gibt’s doch gar keine weitere deutsche Stadt oder? In Köln funktioniert aufjedenfall nichts und Google Maps ist hier um Längen besser. Lediglich die Angabe von Gleis fehlt ab und an

    Leckarsdehnigger
    4 Jahre zuvor
    Reply to  FraggDieb

    Mich auch!

    Hopsen
    4 Jahre zuvor

    Hi,

    so geheim ist es nicht, wenn man weiß, dass Apple am Klingelschild steht.

    Vegi
    4 Jahre zuvor

    So geheim ist das ganze gar nicht. Hatte mich knapp vor einem halben Jahr auf eine Data Management Stelle in Berlin beworben. Ging vor allem darum, mit großen Datenmengen umzugehen und eine Ordnung rein zu kriegen.

    Tom
    4 Jahre zuvor

    Naja die Idee von Apple liegt ja nahe immerhin unterhält HERE Maps in Berlin ein sehr großes Büro un da mag Apple evtl. dein ein oder anderen Qualifizierten Mitarbeiter abwerben und somit gleich mal etwas Know How beim Mitbewerber abgreifen.

    icu
    4 Jahre zuvor

    Meint ihr wirklich, dass Apple Themen, die sie wirklich geheim halten wollten nicht so gut schützen könnten, dass sie wirklich geheim bleiben würden?
    Mich irritiert es immer wieder, wie Konzerne als dumm und unfähig dargestellt werden. Wir reden hier nicht über ein drittklassiges Mittelstandsunternehmen sondern über einen der größten und mächtigsten Konzerne der Welt! Alles was an die Öffentlichkeit geht ist pure geplante Propaganda.

    Ralf
    4 Jahre zuvor

    Was bei Karten im direkten Vergleich zu Google Maps immer ungenauer wird sind die Verkehrsmeldungenen. Ich habe häufig beide Apps parallel laufen und da kommt mir Karten oft sehr ahnungslos vor. Kann ab iOS 10 eigentlich auch Google Maps über CarPlay genutzt werden?

    Wrzlbrnft
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Ralf

    Wahrscheinlich nicht. Ist ja nicht von Apple!

    Melvin
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Ralf

    Was Staus und Sperrungen und die entsprechenden Umfahrungen angeht, ist Apple Maps bei mir deutlich besser. Nur in Sachen Öffentliche Verkehrsmittel hängt Apple deutlich hinterher.

    komacrew
    4 Jahre zuvor

    Ich frage mich warum es sowohl Apple als auch Google aber nicht hinbekommen gemischte Routen zu berechnen. Beispielsweise mein Arbeitsweg: Auto ohne Stau 28 min, mit Stau ~ 1,5 Stunden. ÖPNV vom Wohnort aus: 3:04h ohne Stau weil mit Bussen ein Mega Umweg und 3x Umsteigen eingeplant wird. Nehme ich allerdings die 10 min mit dem Auto entfernte Bahnstation sind es nur noch 10 min Auto + 42 min Bahn….
    Die schnellste Route aus zu Fuß, Auto, ÖPNV kann keine App bislang oder kennt jemand eine?

    Sebo069
    4 Jahre zuvor
    Reply to  komacrew

    Sehr guter Ansatz. Darüber sollte mal nachgedacht werden.

    Basti
    4 Jahre zuvor
    Reply to  komacrew

    Ist das was für dich?
    https://www.qixxit.de

    Palue
    4 Jahre zuvor

    Goggle ist doch schon da und Google versteht mich auch besser…. Auch auf meinem IPhone .
    Investiert lieber in Music & mehr aber nicht bei Karten oder!?

    Roman
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Palue

    Gestern musste ich 20km+ mehr fahren, weil Google Maps sich beblödet hat. Da war ich richtig sauer. Hat mich durch eine 30er Straße gefahren, weil er meinte ich könnte von der Tanke nicht einfach links abbiegen.

    David
    4 Jahre zuvor

    Ich habe mich erst am Samstag in meinem Blog und Podcast (clickwheel.de) darüber ausgelassen, dass wir in Deutschland ständig darauf warten müssen, bis Apple im Rahmen der WWDC angekündigte Features und Services irgendwann einmal auch bei uns in Deutschland (flächendeckend) ausrollt. Zugegebenermaßen ist es nicht immer alleine Apples Schuld, aber gerade das ÖPNV-Feature ist so eine Funktion, wo Apple doch eigentlich auf wenig Widerstand bei der Umsetzung stoßen sollte. Ich persönlich finde es einfach nur schade, dass wir ständig lange warten müssen, bis wir Features wie damals iTunes in der Cloud oder aktuell Apple Pay und die ÖPNV Ansicht in Apples Kartenanwendung alle nutzen dürfen.

    Zeno
    4 Jahre zuvor
    Reply to  David

    Du darfst gerne auf LA oder SanFran auswandern, da kriegst du all‘ die geilen Features :)

    Hgwell
    4 Jahre zuvor

    Wo in Berlin sitzen die denn?

    maxe
    4 Jahre zuvor

    als langjähriger apple nutzer ma lg ich vieles am apfel..aber die umstellung auf apples karten im kalender ist das grauen..so lange google maps drauf war gabs ne super adressinfo..top kartenbild etc../…seit apple reingewechselt ist nur tolle zahlenreihen mit geodaten..leider offenbar nicht back wechselbar…so doch..wenn jemand helfen kann..würds mich sehr freuen..merci :)

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30423 Artikel in den vergangenen 7142 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven