ifun.de — Apple News seit 2001. 38 373 Artikel

"80 Prozent können sich Nutzung vorstellen"

Apple TV+: Studie sagt große Akzeptanz voraus

Artikel auf Mastodon teilen.
56 Kommentare 56

Bislang ist Apple TV+ für uns noch weitgehend abstrakt. Apple hat sich weder zu den geplanten Abo-Preisen geäußert, noch Konkretes über die zu erwartenden Inhalte zum Besten gegeben. Apple TV+ wurde als „Plattform für einige der hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben“ präsentiert und es steht noch völlig offen, ob darüber hinaus ein zugekaufter Grundstock an TV-Serien und Filmen teil des Abonnements sein wird. Denn nur mit einem solchen Komplettpaket wäre Apple TV+ tatsächlich im direkten Wettbewerb mit Netflix und Amazon Video zu sehen.

Dessen ungeachtet kommen die Unternehmensberater Simon Kucher & Partner im Rahmen ihrer Studie „Relevanz und zukünftige Nutzung von Apple TV+“ zu dem Ergebnis, dass Apples neues Video-Angebot hierzulande großen Zuspruch erwarten darf. Im Rahmen einer Befragung von „streaming-affinen Personen“ hätten sich 80 Prozent der Teilnehmer dahingehend geäußert, dass sie sich vorstellen können, den Apple-Dienst zu nutzen. Ein Viertel der Befragten gab sich sogar schon darin sicher, dass sie den neuen Dienst abonnieren.

Im Moment weiß man ja womöglich noch nicht mal bei Apple selbst, wie sich das Angebot im Detail präsentieren wird. Bemerkenswert ist daher auch, dass zwei Drittel jener befragten Nutzer, die sich ein Abo von Apple TV+ vorstellen können, im Gegenzug alle anderen Abos kündigen wollen. Zudem wurde von den Befragten bereits Monatspreis in Höhe von 10 Euro als „fair“ erachtet.

Das Thema wird uns in jedem Fall noch eine Weile beschäftigen, denn es vergeht noch ordentlich Zeit, bis Apple im Herbst dann den Vorhang von Apple TV+ lüftet.

Wir fühlen uns geehrt, dass die absolut besten Storyteller der Welt – sowohl vor als auch hinter der Kamera – bei Apple TV+ mitmachen. Es ist toll, dass die Zuschauer einen ersten Blick auf Apple TV+ werfen können und wir freuen uns, wenn sie ab Herbst einschalten. Apple TV+ wird die Plattform für einige der hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben
-Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Apr 2019 um 17:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Also ich bin dem neuen Dienst gegenüber auch nicht gerade abgeneigt.

    • Das schön an solchen Diensten ist mann kann es auch jederzeit wieder kündigen. Netflix oder Sky Ticket buche ich auch nur wenn ich weiß das ich Serie oder Film XY kommt. Wie zum Beispiel Games of Thrones.

    • Das schön an solchen Diensten ist mann kann es auch jederzeit wieder kündigen. Netflix oder Sky Ticket buche ich auch nur wenn ich weiß das ich Serie oder Film XY kommt. Wie zum Beispiel Games of Thrones. ..

      • Oder du meldest dich für 15 Euro bei deiner Bibliothek an und leihst dir die DVD’s aus ;-)

  • Da hab ich die Tage eine Onlineumfrage auf einer Apple Seite gesehen, da fiel das Ergebis völlig anders aus. Dort waren über 50% nicht am Apple Streamingdienst interessiert.

  • Naja, wenn die Produktionen wie diese Karaoke Gedöns läuft kann ich dankend drauf verzichten. Aber das ist auch nur meine Ansicht.

  • Bei so einer Umfrage ist immer interessant zu sehen welche Fragen wie gestellt werden. Keine Inhalte & Preise bekannt aber man kann sich’s vorstellen? Come on!

  • Ich hätte gern sowas wie Spotify für Filme.
    Eine Flatrate von mir aus auch für 50€ im Monat wo ich alles zu sehen bekomme, das es jemand als DVD oder Blueray gab.
    Am besten wäre es, wenn die Sachen direkt nach dem Kino dort verfügbar wären.
    Wieso bekommen wir soetwas nicht?

  • Solche Umfragen sind vor Bekanntgabe aller Details total bekloppt.
    Ich bin auch Auto-affin und könnte mir vorstellen den 2020 Rolls Royce Phantom zu fahren. Und dafür fände ich auch 50 € in Ordnung.
    Nach einer solchen Umfrage gehöre ich dann auch zu den 80% autoaffinen Personen die sich vorstellen könnten in 2020 einen Phantom zu kaufen.
    Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast!

  • Wenn das genauso „töfte“ wird wie Apple Music oder die Super-Siri, kann ich persönlich nicht verstehen, wie man den Dienst schon jetzt so hypen kann. Die Platzhirschen sind andere und werden es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bleiben. Da wäre nur über den Preis etwas machbar – und da ist Apple ja leider auch viel zu überzeugt von sich. :-)

  • Gibt’s die Folgen eigentlich zeitnah bei iTunes? Wie war das sonst?

  • Ich fürchte wenn das so weitergeht wird es zu einer dermaßen großen Übersättigung führen, dass die Leute irgendwann mal das Interesse an den ganzen Serien verlieren. Für meinen Geschmack ist der Zenit längst erreicht. Wenn mir einer von einer neuen Serie vorschwärmt hab‘ ich schon gar kein Interesse mehr. Bin ich da alleine?

    • Nein, mir geht es genauso. Wir haben momentan Sky, Netflix und Amazon Prime und diese unglaubliche Masse erschlägt einen einfach. Am meisten nervt es mich, dass ständig neue Serien produziert werden und die alten irgendwie stagnieren und man ewig auf neue Staffeln wartet. Ich fange mittlerweile nur noch an Serien zu schauen, wenn diese abgeschlossen sind. Wenn du dahockst und x Serien angefangen hast und keine neuen Folgen da sind nervt das einfach. Dann muss man immer wieder überlegen was war in Serie x jetzt eigentlich passiert, wenn dann die neue Staffel kommt.

  • Erst mal sehen im Herbst wirklich kommt und was es konkret kosten soll.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass viele Leute es nutzen, wenn die Qualität der Inhalte stimmt und der Preis sich eher an den Amazon Channels als an Netflix orientiert. Irgendwas zwischen 4 und 7 €… Da schließt man dann doch schnell mal ein zusätzliches Abo ab als bei 10 €. Fallen die ersten Produktionen bei Publikum und Kritik unten durch könnte das auch ein kurzer Ausflug in die Streamingwelt werden.

    Alleine von der Masse an Content wird sich Apple besonders zu Beginn nicht mit anderen messen können, besonders nicht wenn Disney auch im Herbst ins Streaming-Geschäft startet und es bei Apple nur die selber produzierten Sachen gibt.

  • Können sich Nutzung vorstellen und Nutzen es sind aber zwei ganz ganz unterschiedliche Dinge!

  • „Apple TV+: Studie sagt große Akzeptanz voraus“
    Alles nur Blabla- typisch Amerikanisch.

    • Wenn du den Text ganz lesen und nicht nur Trollen würdest, steht dort ganz genau geschrieben, dass Simon Kucher & Partner eine deutsche Firma sind und explizit von hierzulande gesprochen wird. Aber Hauptsache erstmal rumkartoffeln und meckern.

      • Von Apple bezahlt. Wie kann man nur so naiv sein. Aber Hauptsache kritische Kommentare erst mal wegtrollen.

      • @Rheinreiter Wo steht, dass die von Apple finanziert wurde?

      • Dein Beitrag ist aber nicht kritisch.

      • Ach, einer von denen die Hinter jeder Ecke eine Verschwörung vermuten und wer das nicht glaubt ist naiv. Grüße an dich und deine Flatearthlerfreunde.

      • @P
        Studien werden gesponsert. Dh der Hersteller ist Auftraggeber. Mal etwas besser recherchieren das hilft Dir.

  • Das ist doch momentan eher alles Spekulation, denn keiner weiß was darauf läuft und außerdem wäre es interessant zu wissen, wie die Fragen gestellt worden sind.

  • Ich bin gespannt auf die Serie zu Asimovs Foundation Trilogie. Dachte eigentlich, die kommt von Roland Emmerich. Aber das heißt natürlich nicht, dass ich mir sofort und dauerhaft AppleTV+ Abo dafür hole.

  • Fraglich ist, ob man der „Studie“ – eigentlich ist es ja eher eine Umfrage – mit dem aktuellen Informationsstand ueberhaupt Aufmerksamkeit schenken sollte. Weder Preis noch Umfang des Angebots sind bekannt, wie kann man da von repraesentativen Ergebnissen ausgehen?

  • Hmm, meine inzwischen drei Fire TV haben jeweils so um die 30 Euro gekostet. Wenn Apple diesen Preis erreichen sollte… wird es vielleicht kein „HomePod 2.0“?!

  • Abo?: NEIN DANKE! : das gilt bei mir ausnahmslos, und erst recht für Apple TV.

    Ob da wohl gerade die Rechnung ohne den Wirt gemacht wird? … … …

  • … natürlich momotaro.
    Apple ist ja auch deswegen ein finanziell so schlecht gestelltes Unternehmen in der Welt da sie eh alles nur schlecht umsetzen und immer am
    Kunden vorbei produzieren!!!
    …. News+ und TV+ machen sie auch nur auf gut Glück ohne vorher Umfragen zu machen und wenn doch dann fälschen sie diese da die Realität sich dann an die Fälschung hält….
    Grins… Top Kommentar!

  • Apple meint, mit durchschnittlichen Angeboten den Markt aufrollen zu können.

    Leider seit langem keine Innovationen mehr zu erkennen, der Rest ist nur Geldmacherei.

    Die Mac, iPADS etc. stoßen in Preisbereiche vor, die am Schluß nicht mehr bezahlt werden.

    Steve Jobs fehlt hier wirklich sehr.

  • Vorstellen kann ich mir viel. Meinungsmachestudien zum Beispiel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert