ifun.de — Apple News seit 2001. 29 158 Artikel

Aber: Nur 1 Mal pro Familie

Apple TV+: Gratisjahr bei Neukauf wohl als dauerhafte Beigabe

71 Kommentare 71

Apples kostenloses Jahr Apple TV+ scheint als dauerhafte Beigabe beim Kauf von neuen Apple-Geräten geplant. Der Hersteller hat die Webseite zu Apple TV in den USA nun mit einem neuen Hinweis diesbezüglich ausgestattet. Die Bedingungen bleiben allerdings unverändert, das Gratis-Abo lässt sich also nicht pro gekauftem Gerät neu, sondern lediglich einmal pro Familiengruppe aktivieren.

Apple Tv Plus 1 Jahr Kostenlos

Bislang hat sich Apple noch offen gehalten, die Aktion quasi als Einführungsangebot zu befristen. Der neue eingepflegte Hinweis auf der Webseite legt nun allerdings nahe, dass wir eher mit einer dauerhaften Werbeaktion rechnen können. Mit dem Zusatz „Das Angebot gilt nur für begrenzte Zeit“ behält sich Apple jedoch weiterhin vor, die Aktion zu modifizieren oder komplett zu stoppen.

Der vergleichsweise lange Gratis-Probezeitraum von zwölf Monaten entspricht einem Gegenwert von 60 Euro. Allerdings steht das zu diesem Preis von Apple Gebotene kaum im Verhältnis zu den Angeboten anderer Videodienste. Disney+ bietet für lediglich 10 Euro mehr pro Jahr eine üppige Auswahl unterschiedlicher Genres. Netflix bleibt ab 96 Euro im Jahr die unangefochtene Nummer 1. Das ebenfalls gut bestückte Prime Video gibt es als Beigabe zum Prime-Abo sogar kostenlos.

Freitag, 03. Jul 2020, 7:28 Uhr — Chris
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich werde nachdem kostenlosen Jahr ganz sicher nicht verlängern. Dafür bietet es einfach zu wenig noch dazu sind einige Filme/Serien dann auch nur mit englischer Tonspur.

    • Ich auch nicht. Aber das kostenlose Jahr hilft durchaus

    • Das mit der Englischen Tonspur ist Corona geschuldet. Die Synchronisation wurde zeitweise komplett eingestellt. The Blacklist oder The Walking Dead sind gute Beispiele für dieses Phänomen.

      • Ich finde das Angebot sehr gut ! Ja okay, es noch etwas wenig allerdings ist so wie ich das sehe alles in 4K und die Serien sind qualitativ sehr hochwertig! Mit dem neuen Film von Tom Hanks gibt es jetzt sogar einem echten Film Blockbuster. Ich habe Apple TV Plus erstmal abonniert.

      • Das ist kein Blockbuster. Sämtliche Blockbuster der letzten Jahre waren nur einfach 08/15 mit ner größeren Werbekampagne als andere Filme es hatten.

    • Ich schon. Defending Jacob ist die beste Serie, die ich dieses Jahr gesehen habe; „Trying“, „Mystic Quest“ und „Morning Show“ sind auch super. Alleine deswegen würde ich verlängern. Mit dem jüngst gekauften Tom Hanks Film und dem hoffentlich bald erscheinenden Sofia Coppola/ Bill Murray Projekt zusammen, ist mir dass deutlich mehr Wert als die 60 Euro.
      Daneben habe ich noch Disney+. Prime Video habe ich auch noch – Netflix habe ich dagegen vor 3 Monaten endgültig gekündigt, nachdem ich die Monate zuvor den Service nur noch sporadisch genutzt habe.

      • Empfand ich leider anders. Defending Jacob war für mich die größte Enttäuschung. Alles pseudo mystisch und so geheimnisvoll der Junge. Gar nicht. Voll der Emo-Trip mit auch noch offen gelassenem Ende wo der Zuschauer mal wieder im Regen zurückgelassen wurde. Danke auch. So ausgelutscht und billig diese Art der Erzählweise. Das beste war noch, dass sich in der letzten Folge die Ereignisse so dermaßen absurd überschlugen, dass es schon fast Slap-Stick war. Doch das Ende war am besten, die Mutter wacht auf und kann sich an nix mehr erinner, als wäre nix passiert. Ganz ganz großes Kino. Was für eine Qualität. Nicht. Billigster Mainstream. Dann Servant von dem Six Sense Erfinder. Wow, war das schlecht. Ähnlich wie Jacob, alles pseudo msytisch und lauter vieler Rätsel. Bei der letzten Folge kommt dann die Auflösung. Denkste. Wieder im regen stehen gelassen. Was ist nun mit dem Kind? War es tot? War es lebendig? Woher tauchte es plötzlich auf? Ein Kind stirbt, alle vertuschen es und tun so als wäre nichts passiert. Achja, das Kind wurde natürlich beseitig, bzw. nie offiziell als tot erklärt? Oder doch? Was denn nun? Ach komm, geschenkt. Wieder billigste Mainstream erzählweise auf die doch heutzutage keiner mehr Lust hat (Großen dank an die Lost-Macher). Was haben wir noch? Morning Show? Lauter Choleriker mit Anistons bekanntem Hundeblick, einen anderen Ausdruck kann sie auch nicht spielen. Die Story? Hanbüchen. Überraschungsmomente? Keine? Charakterzeichnungen? Keine Zeit. Dafür eine Menge Reichtum mit vielen Reichen die ein Luxusproblem haben. Tiefe? Fehlanzeige. Habe ich keine 4 Folgen ertragen können. Next: See. Also wer sich das ausgedacht hat, wow. Auch bei Apple nehmen wohl einige komische Substanzen zu sich. Untold Story war für mich noch am besten. Fand ich stimmig und gute Charakterzeichnung, wenn auch mal mit Logikfehlern aber alles in allem gut. Was vermisse ich? Ich vermisse Serien ausserhalb des Mainstreams. Apple bedient sich nur großer Hollywood Schauspieler oder Regisseure. Wieder keinen Mut, setzen nur auf altbewährtes, was sich aber auch schon überlebt hat. Deren guten Zeiten sind längst vorbei. Bei Apple würde eine Serie wie Simpsons niemals Fuss fassen. Stattdessen Tom Hanks mit einer weiteren Erzählung aus dem Krieg. Gähn. Wen will man hier vorm Ofen locken? Wo ist die Bühne für die Alternatoves? Wo sond die Zeiten wo Apple einen Song für ihre iPod Kampagne benutzt haben wo alle sich gefragt hatte, was ist das für ein cooler Song? Wie? Nie von der gehört. Natürlich muss sich tv+ finden, aber die Zeichen stehen nicht auf experimentell, geschweige denn Qualität. Es ist vielmehr Quantität die wir schon vor 5-10 Jahren gesehen haben.

  • Immer dieses Oprah Bild, die Frau, die gefeiert wurde, dass sie dabei ist, aber nun einfach mal nicht dabei ist

  • Hätte ich Apple TV + nicht über Apple Music Student inbegriffen hätte ich es wahrscheinlich auch nicht. The Morning Show und Mythic quest haben mir persönlich zwar richtig gut gefallen, aber für 2 Serien 5€ im Monat ist mir dann doch zu viel :) wenn sie noch Serien dazukaufen, dann vielleicht irgendwann

  • Hat eigentlich schon jemand bemerkt dass Apple lieber seine Millionen in die eigene Tasche steckt bei der MwSt. Senkung? Was ist das für eine Frechheit… habe von Apple besseres erwartet.

    • Du bist ein sehr aufmerksamer ifun Leser ;)

    • Du gehörst bestimmt auch zu der Abteilung „iPhone für 1000,- kaufen, aber keine 99 Cent für eine App ausgeben wollen“ ;)

      • Ich habe schon mehrere Hunderte eure für Apps, Filme usw. ausgegeben. Genauso wie für Apple Produkte, es geht für mich um das Prinzip das es die Möglichkeit ist auch an die Kunden etwas zurück zu geben.

      • Was hat der Gerätepreis damit zu tun? Apple hat heimlich die Nettopreise erhöht um den Bruttopreis zu halten. Eine Info dazu gab es nicht. Traurig das Apple sich an den paar Cent noch bereichern muss.

      • Alles klar :)

        Hab leider schon mitbekommen, dass nicht alle die MwSt-Senkung an den Kunden weitergeben, der REWE bei uns ums Eck macht das auch nicht.

        Was man allerdings beobachten sollte ist, ob die ganzen Läden (auf Apple) am 01.01.2021 die Preise erhöhen – weil ja die MwSt. wieder auf 19% geht. Dann kann man sich aufregen ;)

      • Es geht hier nicht um die konkrete Summe, sondern und die Tatsache. Sie missbrauchen die Situation für sich, während alle anderen Mittbewerber gutgütig das Ersparnis an den Kunden weitergeben. Ein hinterhältiges Verhalten seitens Apple, Geld ist ihnen wohl wichtiger als im nicht schlechten Licht zu stehen. Das zeigt wieder mal mehr, dass dieses soziale Engagement eine Augenwischerei ist…

    • Zumindest auf Hardware wurde die reduzierte Mwst von Apple angewandt.

    • Apple hat einfach im Euro Raum die gleichen Preise.

      Apple Music kostet in Deutschland und Österreich 9,99€, obwohl Deutschland 19% (normalerweise) und Österreich 20% MwSt hat. In Italien beträgt die MwSt 22%, Apple Music kostet in Italien ebenfalls 9,99€.

      Hätte Deutschland also die MwSt erhöht, hätte Apple diese Erhöhung sehr wahrscheinlich auch nicht weitergegeben.

    • Die Mehrwersteuersenkung bietet mir keinen Anreiz, nun mehr zu konsumieren als vorher. Ganz egal ob Apple oder sonstwer mir etwas verkauft.

  • Ich werde nach dem kostenlosen Jahr auch nicht verlängern, da ich andere Streamingdienste verwende, die ich mehr schaue.

  • Also ich bin froh über das kostenlose Testjahr, da ich jetzt weiß, dass es – zumindest für mich – absolut nicht brauchbar ist. Die Kündigung liegt schon auf Wiedervorlage und das war es dann. Disney+ und Amazon ist absolut ausreichend und hat eine viel bessere Auswahl. Aber wie gesagt, das ist mein Geschmack, andere denken anders.

  • Mich würde mal interessieren ob überhaupt jemand den Dienst kostenpflichtig gebucht hat, also ohne das geschenkte Gratisjahr benutzt. Die Nutzerzahlen würden mich wirklich mal interessieren.

    • Persönlich kenne ich niemanden. Gestern haben wir das kostenlose Jahr vorzeitig gekündigt. Von 6 Leuten + Anhang, hat niemand mehr geschaut und die heimliche Nettopreiserhöhung der Dienste von Apple, war dann der Auslöser auf Apple zu verzichten wo es nur geht. Es ist sicherlich nicht so, als wenn „die paar Cent“ zu viel wären für uns, das Prinzip zählt. Apple meint sich noch die letzten paar Cent raffen zu müssen, wobei fast alle anderen die Preise gesenkt haben, wie z.B. Netflix.

      • Respekt, sehe ich auch so

      • Was bist du denn für einer?
        Bei den Hardwareprodukten wurden die Preise gesenkt.
        Bezüglich Preise für Services sag doch mal danke, dass Apple die Preise Dollar-Euro 1:1 umrechnet. Würden sie es nach dem aktuellen Kurs umrechnen wärst du schlechter dran

      • Wir haben unser iCloud-Abo und AMusic auch erstmal gekündigt. Im AppStore habe ich das letzte Mal im Dezember was gekauft. TV+ wird auch nicht abonniert, A wegen der Mwst-Frechheit und B weil die Inhalte einfach nichts hergeben.

  • Da es eh jedes Jahr ein neues iPhone und MacBock gibt, passt das ja sehr gut :)
    Die Auswahl an Content ist dennoch sehr dünn.

  • Wer will das denn ernsthaft haben?

    • Kostenlos nehm ich’s gerne mit. Mit einem weiteren kostenlosem Jahr bei Neukauf eines Applegerätes würde ich es auch mitnehmen. Aber jeden Cent der über 0 EUR hinausgeht wäre es mir nicht wert.

  • Ich denke das über 90% der jetzigen Nutzer über das Gratisjahr dabei ist. Wenn davon 20% auch danach bleiben, hat Apple Glück.
    Für 5€ ist das Angebot einfach nicht ausreichend.
    Da wir Apple ja kennen, und daher wissen wir „gut“ sie beim Thema Gewinnmaximierung sind, spricht die dauerhafte 1 Jahr Zugabe Bände.
    ATV+ und Apple Arcade werden wohl keine Cashcows werden….

    • Soviel zur Neuausrichtung auf Services. Von News+ bis Arcade, allesamt gescheitert in meinen Augen. Hoffentlich lernt Apple aus diesem Bauchklatscher und fokussiert sich mal mehr auf gute Hardware, stabiles OS und bitte bitte bitte mehr Nutzerfreundlichkeit. Homekit ist vom Ansatz gut, aber gefühlt auch Jahre stehengeblieben, genau wie Siri.

  • Naja bei der Menge an Kontent reicht es vermutlich, einmal im jahr für einen Monat zu buchen.. mit dem aktuell verfügbarem war ich auch nach nichtmal einem Monat durch..
    Mit der Qualität des Gebotenem bin ich aber sehr zufrieden.

  • Ich werde nach dem Gratisjahr ganz sicher verlängern. 5€ im Monat sind nichts und auch wenn die Auswahl nicht ganz so üppig ist wie bei Netflix, mir gefällt das gebotene. Deutlich interessanter als Disney+, wie oft kann man sich denn bitte Zeichentrickfilme oder Weltraummärchen angucken…

    • Solange sie vielen guten Realfilme vor den 1990er fehlen, ist Disney Plus nur was für junge Eltern um die 30, die selbst diese besagten Filme eher nicht kennen.

    • Es freut mich, dass du verstanden hast wie wir bei Apple ticken. Aber es ist wohl noch nicht jedem klar, dass bei uns Grundsätzlich jeder weniger für sein Geld bekommt als woanders. Wir bleiben unserem Motto halt treu. Gehe nicht zu Netflix womit du scheinbar einfach überfordert bist. Bleibe bei uns, denn wir sagen dir was du zu kucken hast. Das ist unser Service an dich.

  • Dann wird es dieses Jahr kein AppleTV geben.

  • Das Streaming-Angebot ist noch relativ jung und in 12 Monaten kann sich einiges tun. Sowohl bei der Film-/Serien-Auswahl, als auch auf der Benutzeroberfläche. Ich finde es unsinnig, jetzt schon anzukündigen, dass man in 11 Monaten kündigt, da man nicht wissen kann, was sich verändert. Ich schaue, was bis dahin kommt und entscheide dann …

    Auch, wenn AppleTV+ im Vergleich zu seinen Mitbewerbern ein noch relativ „dünnes“ Angebot aufweist, so finde ich die Entscheidung, aktuelle Produktionen konsequent in 4K- und vor allem in Dolby Atmos-anzubieten, bemerkenswert und zeitgemäß.

    Konkurenz belebt das Geschäft und das 12-monatige Gratisabo schreit danach, nicht nur eine Momentaufnahme vorzunehmen.

    • So ist es. Wir wollen im ersten Jahr nicht gleich unser ganzes Pulver für die vielen Abstauber verschiessen. Darum haben wir ja auch bewusst „Foundation“ auf 2021 geschoben. Liegt zwar schon fertig in meiner Schublade, aber gibts nicht für Lau. Soll ja schliesslich unser neues Game of Thrones werden. Hat zumindest Phil versprochen.

  • Mal ganz im Ernst: wenn die nicht wirklich einen kompletten Einbruch der Benutzerzahlen verhindern wollen, sollten sie darüber nachdenken, ob sie nicht bei jedem Neukauf eine Verlängerung um ein Jahr drauflegen. Weil für richtiges Geld abonniert das doch kein Mensch im derzeitigen Zustand.

  • Ich werde im November aufjedenfall auch kostenpflichtig weiter machen, die Qualität der Serien und Filme ist wirklich top. Da kommen fast keine Netflix oder Prime Originale heran. Masse ist eben nicht alles.

    Was evtl doof werden könnte, wenn es eine sehr lange Pause ohne neues Content gibt, aufgrund Corona.

    • Ich danke dir im Namen des gesamten tv+ Teams. Es ist schön zu lesen, dass es doch Nutzer gibt, die sich durch unsere, sagen wir mal bescheidene tv+ App zurechtfinden und über die kleinen Fehler hinwegsehen.

    • Ich stimme dir soweit zu, dass die Bild- & Tonqualität wirklich sehr gut ist. Bei dem Rest habe ich eine komplett andere Meinung. Aber Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden…

  • Ich hab leider kein Apple TV Gerät. Wie kann ich das sonst nutzen?

  • Uns ist zu viel interessantes nur auf englisch zu haben, drum werden wir das Abo im November nicht verlängern. Einmal im Jahr für einen Monat, schauen wir dann aber wieder rein. So machen wir es bereits mit Starzplay. Außerhalb der Apple TV Kanäle buchen wir gar nichts.

  • Zum schnuppern ganz ok aber für mehr leider nicht. Werde es für das eine Jahr mitnehmen. Aber auch nach dem Probejahr wieder abgestellten. Einfach zu wenig Input und da bleibe ich lieber bei den anderen Anbietern die hier Altiver sind

  • Mich stört bei AppleTV+ vielmehr, dass jede Sendung dort einen förmlich ins Gesicht drückt, wie politisch korrekt sie sind. Ich bin ebenfalls für gleiche Behandlungen, dennoch fehlt auf jeder Ebene etwas, Witze dürfen weder anzüglich sein noch schwarzen Humor beinhalten, man setzt sich mit Problemen auf so langweilige Art auseinander, dass mir persönlich bereits nach wenigen Folgen Ermüdung eintritt.
    Das sieht man ganz gut bei der Central Park Serie, wo Bobs Burger noch frech und mal Themen auf die Schippe genommen hat, war Central Park vom gleichen Macher nur noch ein Disney für arme. Bloß jedem Konflikt aus dem Weg gehen, so fühlt sich jede Sendung bei Apple an

    • Liegt vllt auch einfach daran, dass Central Park eben nicht Bobs Burger ist.
      Futurama hatte auch einen ganz anderen Humor als die Simpsons.

      Anzüglich gibt es bei Apple TV+ durchaus, ich sage nur Beten bei See.

  • Und wann kommt endlich eine neue Apple TV mit besseren übertragung von iOS/MacOS zu tvOS ?

  • Buchstäblich: NICHT MAL GESCHENKT!

    Diesen politisch korrekten Gender-, me too und Femwashing-Schwachsinn können die behalten und ich habe es 2x vorzeitig wieder gekündigt. Das erste Mal als es damals gestartet ist und es die kurze Testphase gab und das zweite mal im März als ich es für 1 Jahr zum Apple TV 4k dazubekam. Beide Male nach wenigen Stunden bzw. Tagen beendet, mit dem Wissen dass es sonst noch 1 Jahr kostenlos laufen würde.

    Ich will bei einem Film oder einer Serie weder politische Erziehung, noch politische Meinungsmache. Egal in welche Richtung. Apple ist scheinbar der Auffassung dass Frauen es nötig haben und dies ist absolut frauenfeindlich von Apple!

    • Das ist aber ein allgemeines Problem gerade. Schau dir die Netflix Originals an. Oder bei Amazon.
      Da ist es genau das gleich.
      Leider wird das gerade so sehr übertrieben alles das die Serien teilweise keinen Spaß mehr machen. Du kannst das Schema in vielen Serien und Filmen einfach inzwischen im Voraus erraten.

  • Ich werde auch auf jeden Fall verlängern. Unsere Familie spricht es an, mehr als Disney+. Das wird wohl nächsten Monat nicht mehr verlängert.

  • Wieso Gegenwert von 60 Euro? Das Jahresabo kostet 49,99 Euro. Und ich behalte es. Snoopy Im Weltraum, For All Mankind, The Morning Show, Home Before Dark, Verschwiegen, The Banker und jetzt Greyhound. Die Zeit die ich damit unterhalten wurde ist das locker wert und es sind noch über drei Monate bis zur Verlängerung. Mich interessiert beim Streaming nicht der Backlog, ich will nicht mögen was da kommt sondern das sehen was ich mag. Da springe ich jetzt am 1.8. zu Netflix und schaue Arrow Staffel 7 und bald Star Trek Discovery Staffel 3, für Picard gab es ne Weile Prime, etc.

    Irgendwer in der Bekanntschaft hat jeweils den passenden Dienst, dann wird sich eben zum zusammenschauen getroffen, Kino ist inzwischen ganz raus. Außer jemand schenkt mal wieder nen Gutschein…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29158 Artikel in den vergangenen 6941 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven