ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Mehrere neue Trailer verfügbar

Apple TV+: „Emancipation“ zeigt Will Smith als Sklaven auf der Flucht

Artikel auf Mastodon teilen.
76 Kommentare 76

Die Oscar-Ohrfeige des Hollywood-Stars scheint die Zusammenarbeit mit Apple nicht getrübt zu haben. 257 Tage nachdem Smith den gastgebenden Comedian Chris Rock auf der Bühne des Filmpreises zusammengeschrien hat und körperlich angegangen ist, präsentiert der 54-jährige Schauspieler und Rapper heute seinen Spielfilm „Emancipation“ als Apple TV+ Original.

Emancipation Square

Das 2 Stunden und 12 Minuten lange Drama, dessen US-Ausgabe mit der Wertung „R“ versehen wurde und in Deutschland ab 16 Jahren freigegeben ist, erzählt die Geschichte des Sklaven Peter und wurde von dem historischen Foto des sogenannten „Whipped Peter“ inspiriert. Die in Baton Rouge, Louisiana entstandene Aufnahme aus dem Jahr 1863 wurde während einer medizinischen Untersuchung angefertigt und zeigt den mit zahlreichen Narben versehenen Rücken eines Sklaven.

In „Emancipation“ spielt Will Smith den namensgebenden Peter und flieht durch die Sümpfe von Louisiana aus der Sklaverei – auf Schritt und Tritt verfolgt von Jägern, die Peter wieder einholen wollen.

Mehrere neue Trailer verfügbar

Neben dem Spielfilm hat Apple heute auch einen neuen Trailer für die Buchverfilmung „Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd“ veröffentlicht, die am 25. Dezember als Kurzfilm auf Apple TV+ anlaufen wird.

Auch Netflix trailert

Netflix zeigt mit „MADOFF: The Monster of Wall Street“ einen neuen Doku-Trailer über den US-amerikanischen Finanzbetrüger Bernie Madoff, der am 4. Januar starten wird und macht zudem Lust auf „The Pale Blue Eye“ (Deutsch: „Der denkwürdige Fall des Mr. Poe“) der unter anderem mit Christian Bale und Gillian Anderson besetzt ist und die Schauspieler am 6. Januar in eine Mörder-Mystery entsenden wird. Bereits am 26. Dezember startet die Mini-Serie Treason, die einen viel versprechenden Spionage-Thriller in England trailert.

09. Dez 2022 um 18:16 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sieht heftig aus
    ein Grund mehr die Apple Tv Plus zu abunieren solange der Preis so gut isst

    • Inhaltlich und hinsichtlich Produktion sicherlich ein Film, den man bei Netflix niemals sehen würde und bestimmt ein Oscar-Kandidat.

      Leider kann ich mit dem farblichen Stilmittel (alles nahezu s/w – wofür dann überhaupt Dolby Vision) und Will Smith überhaupt nichts anfangen.

      • Bitte nicht falsch verstehen, das Thema ist wichtig und auch richtig darauf hinzuweisen usw. aber gerade in der momentanen Situation möchte ich dich lieber etwas anders mir anschauen um von den ganzen Wahnsinn um uns herum abgelenkt zu werden bzw. herunterzukommen nach einen Arbeitstag usw.

      • Was hat die Farbe mit dem Ton zu tun?

      • Dieses andauernde und nicht zutreffende Netflix gebashe ist nur noch langweilig.

      • So langweilig wie die Netflix Filme oder noch langweiliger?

      • @Habakuck: Weil Dolby Vision nichts mit Ton zu tun hat, sondern mit Bildern mit hohen Kontrastwerten.

      • Ich glaube kaum, dass Will Smith in nächster Zeit ein Oscar-Kandidat ist.

      • S/W würde durch Dolby Vision sehr profitieren, geht da ja um Kontrast.

      • @Wahrsager, aber es stimmt doch. Netflix ist mir auch noch immer der liebste Streaming-Dienst. Da kann man Streaming an- und Hirn ausschalten. Ideal für den Abend. Macht sicherlich 80% unseres Streaming-Konums aus. Aber anspruchsvolles darf man halt im Gegenzug nicht erwarten.

      • Das liegt vielleicht eher an deinem seh- verhalten als den Netflix Inhalten.

      • @Wahrsager: Wieso? Netflix ist nun mal das RTL der Streamingdienste. Nenne doch mal 3 halbwegs anspruchsvolle Filme von Netflix.

      • Ich geb Dir Sechs und einen oscarnominierten.

        Mank
        Im Westen nichts neues
        The Irishman
        King Richard
        Neues aus der Welt
        Mariage Story
        Roma

      • Ich hab nun nicht recherchiert aber sind das wirklich von Netflix produzierte / im Auftrag gegebene Filme oder nur eingekaufte? Das macht nämlich einen riesigen Unterschied.

        Wobei dann sind es mal 7 gute Filme bei Netflix dem gegen über hunderte oder tausende Schlechte bis Mittelmäßige stehen.

    • Habe ihn heute Morgen geschaut, sehr gut, wenn auch heftig teilweise.

    • Schindlers Liste war bis auf zwei Szenen auch in sw. War ein tolles Stilmittel

  • Naja, fand ihn nicht gut aber es ist auch amerikanische Geschichte die mich jetzt nicht so interessiert. Habe nach der ersten Stunde ausgeschaltet. 3 Sterne

    • BruderBleistift

      Du fandest also die erste Stunde nicht gut. Den ganzen Film kannst du garnicht beurteilen wenn du ihn nicht gesehen hast.

    • BruderBleistift

      Du fandest also die erste Stunde nicht gut. Den ganzen Film kannst du garnicht beurteilen wenn du ihn nur halb gesehen hast.

      • Naja wenn die erste Stunde für ihn so schlecht war, dass er es ausmachen musste kann man dem Film halt schon eine grottige Note geben (ich habe keine Wertung zum Film, ich habe ihn nicht gesehen. Kenne nur genügend andere Filme die berechtigterweise schlechte Bewertungen haben)

    • Heutzutage kann man einen Film nicht gut oder schlecht finden sondern er muss bewertet werden. Alles soll man ständig bewerten. Kaufe ich online etwas ein soll ich bewerten, hier vergeben Leute 3 Sterne (von 5 von 10?) für einen Film, der nicht mal zünde angeschaut wurde. Furchtbar! Demnächst soll noch wird noch der Sex bewertet. „Schatz, das waren 3 von 5 Sternen“ – „Okay, meine Durchschnittswertung liegt bei 4“

  • Wenn du den nicht guckst kommt will vorbei und gibt der ne Rückhand.

  • Und das ist es wieder, Apple und Moral. Verstehe nicht wie man so einem Irren eine Bühne geben kann. Stimmt, der Film war ja schon abgedreht und die vielen Millionen die man ausgegeben hat stehen halt über Anstand und Moral. Apple ist so enttäuschend. Für Geld verkaufen sie auch die eigene Großmutter.

    • Etwa nur wegen dieser Ohrfeige?
      Man, das ist Hollywood. Da gehört sowas doch dazu.
      Fand das jetzt 0 schlimm und ich fand sie auch durchaus berechtig…

      • Nur eine Ohrfeige? Dann ist es für dich berechtigt wenn ein Lehrer mit kurzer Zündschnur dein Kind ohrfeigt? Und es ist auch berechtigt wenn deine Frau von dem genervten Nachbarn geohrfeigt wird, weil sie im Garten laut Musik hört während sie sich sonnt? Es ist auch berechtigt, wenn deine Mutter geohrfeigt wird nachdem sie einem Typen die Vorfahrt genommen hat weil er einen schlechten Tag hatte? Und es ist auch völlig berechtigt deine Tochter zu ohrfeigen, nachdem sie im Bus ihren Platz keiner alten Dame angeboten hat? Mit Gewalt ist ja alles so viel einfacher.

      • .. und wenn ich sehe wie meine Tochter vergewaltig wird, darf ich dann Gewalt anwenden? Nein, das wäre ja zu einfach. Ich frage ihn, ob er vielleicht aufhören möchte während ich auf die Polizei warte.

        Vielleicht ein extremer Vergleich. Aber nicht minder dumm als ein Vergleich mit Gewalt gegen Schutzbefohlene

      • Doch der ist nicht nur minder dumm sondern richtig dumm. Denn in der Situation die su beschreibst wäre es Notwehr.

      • Häh? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Chris Rock hatte zuvor mehrfach Witze über Will Smiths Frau und deren Frisur gemacht. Will Smith hatte eine äußerst kurze Zündschnur, weil seine Frau eine Krebserkrankung hinter sich hatte und fuhr Chris Rock mehrfach an, damit aufzuhören. Dann erst ist er auf die Bühne und klatschte ihm eine. Das ist vielleicht kein Grund, aber wesentlich nachvollziehbarer als alles, was du da beschreibst.

      • Es ist ganz einfach. Wenn Du meine Frau beleidigst, klatsch ich Dir eine!

      • Bestimmt hast du eine internationale Familiengeschichte mit Schwerpunkt im fordere Orient, oder?
        Meine Frau würde über die Beleidigung lachen sich umdrehen und weggehen.

        Meine Frau braucht keinen Babo der Gewalt anwendet, denn meine Frau ist zu schlau um sich beleidigen zu lassen.

      • Mike Kontext, deine Vergleiche sind überhaupt nicht vergleichbar mit den Grund von Will Smith.

        Wie wäre es wenn ich mich über deine Kranke Frau lustig machen würde, in aller Öffentlichkeit, würdest du das feiern und klatschen oder eher mir eine klatschen?

        Ich bezweifle dass du es gut finden würdest und wenn du mir keine Klatsch sieht jeder (inklusive deiner Frau und Kinder) was du für ein Würstchen bist.

      • BigBausoftheNauf

        Du hobst es ja selber zu, dass du es wedder für dein Kind noch für deine Frau tust, sondern nur für dein eigenes Ego. Soll ja schließlich jeder sehen, dass du kein kleines Würstchen hast, nur vergisst du dass dann jeder sehen kann was für ein kleines Hirn du hast.

      • Wer das kleine Hirn hat sieht man hier, ich schreibe nämlich nichts von den was man in der Hose hat sondern, davon wie man zu seiner Frau steht und nichts machen ist da deutlich schlimmer als eine Ohrfeige. Es ist schließlich nur eine Ohrfeige.

      • @santiago sowas nennt man Notwehr und hat mit meinen Beispielen nichts zu tun, ganz im Gegenteil wenn du deiner Tochter in dieser Situation nicht helfen würdest, wäre das unterlassene Hilfeleistung.

        @ikke Dann stehe ich auf und gehe. Wenn du nicht in der Lage bist darauf verbal zu kontern, und nur mit Gewalt antworten kannst, sagt dass über deinen IQ sehr viel aus. Es zeigt zudem, dass du nicht verstanden hast worauf ich mit meinen Beispielen hinaus will. Es kann nicht jeder Ikke, Kevin oder Willhelm um sich schlagen wenn sein Geduldsfaden reist. Wäre das in Ordnung, wären wir alle in Gefahr! In meinen Augen lief Will hier Amok, und nur weil der Schaden gering ausfiel, ist es kein Kavaliersdelikt! Und dass das ach so familienfreundliche Apple hier ignoriert (dem Profit wegen, mal wieder) ist der größere Skandal!

      • Was soll denn passieren? Fändest Du ein Berufsverbot auf Lebenszeit für Will Smith wirklich angemessen? Natürlich war die Aktion bei den Oscars völlig daneben, da muss man nicht drüber diskutieren, aber er hat Chris Rock um Entschuldigung gebeten und muss als Konsequenz den Oscar-Verleihungen zehn Jahre fernbleiben. Mag sein, dass das jemandem nicht genug ist, aber – sorry – was geht’s euch an? Er wurde keines Verbrechens vor Gericht schuldig gesprochen, ist auch kein Wiederholungstäter, also warum in aller Welt soll Apple dieses Projekt nicht mit ihm machen? Wer es Will Smith wirklich persönlich übel nimmt, soll den Film halt nicht schauen, niemand wird dazu genötigt.

      • Skandal! Apple macht Geld mit Amokläufer! Schon wieder!

      • Wie willst du das Verbal aus kontern? Erklär mal. Kommt dann ein „Halt! Stopp! Das geht zu weit.“? Bringt sehr viel, der Witz über deine Kranke Frau ist schon gemacht.

        Aufstehen und Geben, ist sicherlich in viel Situationen eine Lösung um eine Eskalation zu vermeiden aber nicht in dieser. So ist es gleich ein Statement an diverse weitere Komiker, dass hier eine Grenze überschritten wurde. Im übrigen sagte Chris Rock selbst er ist hier nicht das Opfer, er weiß also ganz genau sass er zu weit ging.

        Anders als das Pocher Würstlein, der beim kleinen Klapps vom Stuhl gefallen ist und anschließend vor Gericht zog. In austeilen ist er immer vorne dabei im einstecken hingegen nicht, sei es verbal oder in dem Fall körperlich.

      • Verstehe den Zirkus darum auch nicht. Könnte praktisch jedem im Leben mal passieren. Viele Reiten wohl auf einem ziemlich hohen Moralross.

      • BigBausoftheNauf

        Diese Debatte hier zeigt eigentlich ganz gut wie kaputt unsere Gesellschaft mittlerweile ist. Wen wundert es dann noch, dass 14 jährige Mädchen einfach so abgestochen werden, oder irgendwelche Diktatoren ihre Phantasie auf Kosten Leben anderer ausleben.

      • Weil Apple einen Film mit jemandem dreht, der vor acht Monaten einen anderen Menschen geohrfeigt und später zweimal öffentlich um Entschuldigung gebeten hat? Das in Zusammenhang mit dem tragischen Mord an einem 14-jährigen Mädchen zu bringen, muss man erst mal schaffen und zeigt, dass manche Menschen meinen selbst solche abscheulichen Taten für ihre Zwecke instrumentalisieren zu müssen und dann auch noch zynisch mit dem Finger auf „unsere Gesellschaft“ zeigen.

      • Diese Debatte zeigt einfach wie viel Weichgespült unsere Gesellschaft ist und wie weit die antiautoritär Erziehung schon voran geschritten ist.

      • Wenn man Deine Posts liest, Ikke, dann drängt sich schon auf, dass es eine Korrelation zwischen Deinem Bildungsgrad (Rechtschreibung und Grammatik) und Deinem Hang zur Gewalt (Beleidigung durch Gewalt beantworten) gibt. Sehr bedenklich.

    • Ich fand’s die Reaktion von Will S. damals unmöglich. Er hätte sollen aufstehen und den Saal verlassen…
      Allerdings hat er sich mehrmals entschuldigt, dann hat er auch eine 2. Chance verdient.

    • War es richtig, dass Will Smith seinen Kollegen eine leichte Schelle (mehr war es tatsächlich nicht) verpasst hat? Nein.
      Wäre ein Berufsverbot, komplettes Canceln und aus dem Verkehr ziehen seiner Filme verhältnismässig? Ich denke: Nein.
      Lauter Phantasiefälle anzuführen, die völlig andere Schweregrade haben, bringt rechtlich und moralisch garnichts. Vielleicht könnte man auch hier ein bischen abrüsten.

    • Glauben Sie nicht an zweite Chancen? Ist jeder, der einen Fehler macht, auf ewig „verdammt“?
      Herr Smith hat sich entschuldigt. Es ist nicht einmal zur Anzeige geschweige einer Verurteilung gekommen.
      Vielleicht sollten wir – gerade zur Weihnachtszeit – nicht so harsch über andere richten.

  • Wilhelm Schmitz find ich jetzt nicht so den guten Schauspieler. Irgendwie immer das gleiche.

  • Ich finde den Mann genial. Seit den 90iger mega Fan von Will Smith. Jeder macht Fehler. Er hat es bereut und sich entschuldigt. Die ganze cancel culture ist so verdammt übertrieben.

  • Krasser Trailer und vor allem eine krasse Geschichte. Wir können froh sein, uns über unwichtige Dinge amüsieren zu können.

  • Das sich mehr über die Ohrfeige für Chris Rock aufgeregt wurde anstatt über seine Bemerkung an seine kranke Frau (von Will Smith), zeigt echt wohin unsere Gesellschaft schon lange gedriftet ist…in den dreckigen Tiefen Abgrund! Abscheulich finde ich das!

    • Sehe ich absolut genauso. Wie weit muss man sinken um sich über eine kranke Frau lustig machen? Vor Hollywood, Millionen Zuschauern weltweit und ihrem Ehemann? Er hat ihn gewarnt. Ich fand die Ohrfeige absolut gerechtfertigt und die Strafe lächerlich.

  • BigBausoftheNauf

    Lächerlicher kann dieser Filmtitel mit dieser Besetzung nicht sein und sendet meiner Meinung nach die falschen Wertvorstellungen aus. Was ist die Message? Emanzipation = wild um sich prügeln wenn man sich beleidigt fühlt? Mega Apple. #daumenhoch

  • Worum gehts da? Latscht will smith hochgradig emanzipiert durch die Welt und verteilt Watschen???

    • Ich spoiler mal den Will-Film:

      Sklave lebt mit Familie auf Baumwollfarm…wird an die Front geschickt..flieht von dort in die Sümpfe…wir von Kroko gebissen…murkst Verfolger ab…wird fast gefasst…kämpft für die Freiheit…trifft Familie wieder..Alles paletti Spaghetti!

      Super tiefgründige Story, in super künstlerischem schwarzweiss gefilmt..genial! ;O)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven