ifun.de — Apple News seit 2001. 30 427 Artikel

Neue Hardware, neue Preise, mehrere Abschiede

Apple stellt gesamte MacBook-Familie neu auf

91 Kommentare 91

Zu Beginn der spätsommerlichen „Back to School“-Saison hat Apple die komplette MacBook-Familie überarbeitet, das kleine 12-Zoll-MacBook aus dem Angebot der tragbaren Rechner entfernt und sowohl das noch relativ junge MacBook Air als auch das des 13-Zoll große Einsteiger-Modell des MacBook Pro mit neuen Innereien versehen. Andere Modelle wurden entfernt.

Mac Family Compare

Wieder übersichtlich: MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Mac mini

MacBook Air: Mit True Tone-Display, leicht günstiger

Das MacBook Air wurde leicht im Verkaufspreis reduziert und wird nun bereits ab 1.249 Euro angeboten. Zudem besitzt das keilförmige Gerät jetzt ein Retina Display mit True Tone-Technologie für ein „natürlicheres Seherlebnis“.

Bislang startete das MacBook Air ab 1.349 Euro.

MacBook Pro: Neue CPU, Touch Bar und Touch ID

Das MacBook Pro startet preislich unverändert weiterhin bei 1.499 Euro, setzt fortan aber auf die neuesten Quad-Core Prozessoren der 8. Generation, wodurch es laut Apple „doppelt so leistungsstark wie zuvor“ sein soll. Es verfügt jetzt auch über Touch Bar und Touch ID, ein True Tone Retina Display und den Apple T2 Security Chip und ist für Studenten zu einem günstigeren Preis erhältlich.

Neu Macbook Familie

Aufgefrischt: MacBook Air und MacBook Pro

Eingestellt: MacBook 12″, MacBook Pro ohne Touch Bar

Zeitgleich mit den Hardware-Aktualisierungen hat sich Apple allerdings auch von mehreren Geräten verabschiedet.

Zum einen wurde das 12-Zoll-MacBook (Google Cache) komplett aus dem Lineup der tragbaren Apple-Rechner gestrichen, zum anderen lässt sich das k Pro nur noch in Ausführungen mit der berührungsempfindlichen Eingabeleiste kaufen.

Die Modelle ohne Touch Bar (Google Cache) werden nicht mehr angeboten.

Für Apples MacBooks gilt weiterhin das Serviceprogramm für Tastaturen.

Eingestellt

Verabschiedet: MacBook 12″ und MacBook Pro ohne Touch Bar
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Jul 2019 um 15:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    91 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    MaXmi
    1 Jahr zuvor

    „Google Cache“ ??

    HESSENbabbler
    1 Jahr zuvor
    Reply to  MaXmi

    Da die Seite vom alten Modell nicht mehr online ist, wurde eine von Google gespeicherte Version der Seite verlinkt.

    Simon-Aus-Berlin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  MaXmi

    Dies ist der Cache von Google von https://www.apple.com/de/shop/buy-mac/macbook. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 5. Juli 2019 16:48:18 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus.

    D a r t h
    1 Jahr zuvor
    Reply to  MaXmi

    Links zu Produkten, die es nun nicht mehr bei Apple gibt, funktionieren nicht mehr. Aber Google hat sie noch im Speicher (=Cache). Damit du sehen kannst, was es nicht mehr gibt, hat iFun die Links auf den Cache platziert

    pustekuchen
    1 Jahr zuvor
    Reply to  MaXmi

    Endlich wieder Übersicht im lineup

    Parry_Hotter
    1 Jahr zuvor

    Ist nicht mittlerweile schon die 9. generation and Prozessoren raus?

    Ben
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Parry_Hotter

    Viel wichtigere Frage… Ist da endlich keine Butterfly Tastatur mehr drin???

    Melvin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Ben

    Doch klar ist sie das.

    revosback
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Parry_Hotter

    Ja ist sie, macht aber nur unter bestimmten Umständen Sinn.
    Soweit ich weiß gibt es davon keine Mobilversionen.

    Semafor
    1 Jahr zuvor

    Gefällt mir!!! In die Macbook-Linie musste Ordnung rein.
    Ich hoffe das 12“ bekommt einen tollen Nachfolger.

    Nick
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Semafor

    Hatte genau das befürchtet (dass das 12er MacBook eingestellt wird) und mir vor 4 Wochen noch das 2017er mit i5/512GB/16GB bestellt.
    Für mich ist das aktuell einzige macOS Gerät, welche meine Anforderungen an die Mobilität erfüllt, die ich benötige – was Abmessungen und Gewicht betrifft sind das für mich Welten zwischen 13″ MacBook Air und 12″ MacBook…
    Was allerdings spannend wird, welche MacBooks im Herbst neu erscheinen werden… Vielleicht tut sich da ja was ganz neues auf…?

    Uwe
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Nick

    Hoffentlich tut sich da was. Ich habe seit Jahren ein 12″ MB und möchte es nicht mehr missen. Die aktuellen Air-Modelle sind nicht schlecht, aber eben größer und schwerer. Das Einzige, was dem 12″er meiner Meinung nach immer gefehlt hat ist ein 2. USB-C-Port, das man ohne Adapteritis laden und ein Gerät anschließen kann.

    Atylarap
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Semafor

    Endlich ist der alte Mist weg.
    Da Ding war komplett inzwischen unterdimensioniert sowohl leistungstechnisch als auch von den Anschlüssen her.
    Zwischenzeitlich wurden die Teile für knapp 900€ verramscht. Und das ist immer noch zu viel gewesen.

    Sparkoenig
    1 Jahr zuvor

    Und nach wie vor 256 GB interner Speicher beim 15 Zoll MacBook Pro. 512 sollten es in diesem Preissegment mindestens sein.

    Matthias
    1 Jahr zuvor

    Wenn ich das richtig sehe ist das letzte leuchtende Apfellogo jetzt auch verschwunden.

    Captain
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Matthias

    Wo gab es das denn noch?

    Nimo
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Captain

    MBP 2013, ich finds cool. Gefällt mir. Bei den neuen glaub nirgendwo mehr.

    Björn
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Captain

    2015 pro 13″

    HESSENbabbler
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Matthias

    Welches Modell mit leuchtedem Apfel wurde denn noch verkauft? Das alte Air?

    Matthias
    1 Jahr zuvor
    Reply to  HESSENbabbler

    Ja, das alte Air gab es noch.

    WillyW
    1 Jahr zuvor

    Hmm bedeutet der Wegfall des 12″-Modells, dass an den iPad-Macbook Gerüchten was dran ist?

    Mitch
    1 Jahr zuvor
    Reply to  WillyW

    Mit iPadOS braucht es doch kein 12″ mehr, da das große iPad ja ein größeres Display als 12″ hat und das OS mehr Funktionen hin zu einer mobilen Arbeitsstation wie das Surface bekommt. Ja ich weiß das Surface ist ein Hybrid mit mehr Power, mag aber eher den Weg von Apple bei dem OS.

    Archetim
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Mitch

    Seit Jahren versucht man uns einzureden, dass das iPad der bessere Computer sei. Es ist es nicht, und es wird es nie.

    Wir sind im Jahr 10 des iPads und es gibt mehr MacBooks als jemal zuvor.

    Tho
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Mitch

    Es gibt auch mehr iPads als jemals zuvor. Was für ein Argument. ;p

    biggi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  WillyW

    Zumindest ist der name MacBook jetzt wieder „frei“

    Mal sehen was Apple daraus macht.

    Vielleicht ein iMacBook ;))

    Tobiii
    1 Jahr zuvor

    Schönes Lineup. Auch wenn die neuen Quad Cores ich mir lieber in den MacBook airs gewünscht hatte.

    Aber die neuen Pros müssten vom Akku einiges langer jetzt halten oder?

    Archetim
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tobiii

    Die Quads passen thermisch nicht in Subnotebooks wie das Air.

    vintatsh
    1 Jahr zuvor

    Bin mal gespannt ob das MacBook (in welche Form auch immer) wieder zurückkommt, evtl mit Apples eigenem ARM-Chip. Vielleicht ist der Markt dafür aber auch zu Niche und Kunden greifen eher zum iPad.
    Die Preis-Leistung war einfach nie gut bei dem 12″.

    Ansonsten sind die Änderungen am Lineup durchaus zu begrüßen.

    achenlk
    1 Jahr zuvor
    Reply to  vintatsh

    Super gerät. Leider zu teuer

    markus
    1 Jahr zuvor

    Das sind ja tolle Neuigkeiten :)

    Christian
    1 Jahr zuvor

    Apropos BackToSchool: Gibt es hier schon ein Startdatum dieses Jahr?

    Andreas
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Christian

    Startet ebenfalls heute. Es gibt einen günstigeren Preis und einen Beats Studio3 Wireless Kopfhörer dazu:

    https://www.apple.com/de/newsroom/2019/07/macbook-air-and-macbook-pro-updated-for-back-to-school-season/

    achenlk
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Christian

    Ist schon gestartet

    Marvin
    1 Jahr zuvor

    Warum dann noch ein Air, wenn das Pro für nen kleinen Aufpreis so viel besser ist.

    Spaminator
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Marvin

    250€ Unterschied

    Casey
    1 Jahr zuvor

    Nach wie vor wegen der Tastatur uninteressant. Ich bleibe beim 2014er 15″. Neue Wärmeleitpaste auf die CPU, im Herbst ne clean install und das Ding rennt. UND ist vor allen Dingen zuverlässig!

    Chriss
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Casey

    Dito

    bla bla
    1 Jahr zuvor

    die „Einsteiger“ macBook Pro’s mit 1.4GHz und zwei Thudnerbolt Anschlüsse sind meiner Meinung nach überflüssig. Wer ein „günstiges“ macBook will, kauft sich ein Air. Sonst halt ein „richtiges“ macBook Pro mit 4 Thunderbolt Anschlüssen.

    eingentlich schade dass das macBook ersatzlos gestrichen wurde, hatte schon seine Daseinsberechtigung, konkuriert aber eventuel zu stark mit dem iPad pro?

    Tobiii
    1 Jahr zuvor
    Reply to  bla bla

    Naja die Quad cores sind schon sehr geil. Und mit touchbar dir kaum mehr Geld. Finde da eher den Namen pro nicht gerechtfertigt oder die airs überflüssig

    Thomas
    1 Jahr zuvor
    Reply to  bla bla

    Zu den Einsteiger MacBooks: Für viele zählt nur die Optik

    Zu MacBook: Ich vermute der Absatz ist mit der Neuauflage des Airs implodiert

    Tobi
    1 Jahr zuvor

    Ich finde es sehr gut, dass Apple die MacBook-Familie übersichtlicher gestaltet: Das MacBook, das in meinen Augen keine wirkliche Berechtigung mehr hatte, wurde rausgeschmissen und das Durcheinander bei den Pro-Modellen (mit und ohne Touch Bar) wurde aufgelöst. Ein in meinen Augen richtiger und konsequenter Schritt.

    Nick
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tobi

    Für mich war (ist) das 12″ MacBook unersetzbar… So unterschiedlich können die Ansichten sein ;-)

    Sam
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Nick

    +1

    Tim
    1 Jahr zuvor

    das aktuelle line-up lockt mich seit 2016 null.

    absolut kein kaufanreiz.

    ich bin gespannt auf das 16″ macbook pro im herbst, aber auch nur ohne touchbar, mit oled display und face-id.
    da es aber wieder einen absoluten mondpreis aufrufen wird, werde ich mir vermutlich auch das verkneifen können…

    markus
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tim

    Freue dich, dass du kein neues Book brauchst und dein Geld behalten kannst!
    Idealer Zustand :)

    atikalzone
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tim

    Meine rede!

    Arturek
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tim

    Wieso zum Geier seit ihr alle Geil auf OLED Anzeigen???
    Wenn so eine scheiße zum Standard wird bei den Preisen, dann bin ich raus.
    OLED gehört NICHT in ein Notebook. Displays die über Stunden zum Teil immer das gleiche Anzeige, brennt sich ins Display ein, nach 2 Monaten ist das Display stellenweise für den Arsch.
    Hatte das Samsung Galaxy S9, oft als Navi benutzt, wo es mir über sehr weite Strecken als Navi Diente mit unter, nach 2,5 Monaten hab ich es verkauft, OLED ist nicht das Geld wert. Hab mich bewußt für ein simpleres IPS Display entschieden bei einem Telefon.

    Markus
    1 Jahr zuvor

    Haben alle eine neue, verbesserte Tastatur?

    Tom-2.0
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Markus

    Soweit ich das verstanden habe sind alle MacBook Modelle in dem Reparaturprogram…also trotz neuer Tastatur scheint es da womöglich noch Probleme zu geben…

    Melvin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Tom-2.0

    Im Reparaturprogramm sind sie hauptsächlich, damit (berechtigte oder unberechtigte) Ängste in der Laufentscheidung keine Rolle spielen müssen.

    atikalzone
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Markus

    Gar nix haben die. Repair Programm out of the box :)

    Blub
    1 Jahr zuvor

    Den Air finde ich immer noch zu teuer. Das 12 Zoll braucht wohl eher niemand mehr, die meisten werden sich wohl eher für ein iPad entschieden haben.

    Sam
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Blub

    Gibt es auch Leute hier, mit den Geräten !arbeiten!
    Jeder der (oder die) behauptet man könne im Beruf mit iPad klarkommen, soll mal excel spreadsheets bauen oder neue powerpoint Präsentationen machen. Oder auch nur aus drei emails die attachments in eine neue email zusammenziehen. Da ist der Selbstmord näher als das Arbeitsergebnis.

    markus
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Sam

    Zum Glück sind Excel und Powerpoint nicht Bestandteil jeder Arbeit.

    Spaminator
    1 Jahr zuvor

    Der Aufpreis für mehr SSD ist günstiger geworden… „nur“ noch 500€ extra für 1 TB SSD.

    atikalzone
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Spaminator

    Ein echtes Schnäppchen :)

    komacrew
    1 Jahr zuvor

    Ohne eine vernünftige Tastatur ist doch eh keins der Modelle Kauf Ar. Auch ich bleibe deshalb und der Preise wegen weiterhin bei meinem alten MacBook Pro wo man sogar noch die Innereien austauschen/erweitern konnte. Auf die Benchmark-Verbesserungen ohne Nutzen kann ich gerne noch verzichten

    Tobiii
    1 Jahr zuvor

    Prozessoren beim Air sind gleich oder?

    supermxy
    1 Jahr zuvor

    Es erschließt sich mir nicht ganz, wieso man jetzt die Macbook Modelle aktualisiert. Dürften sich doch wenig Käufer finden, wenn man weiß, dass es dieses Jahr noch eine Keynote gibt, wo neue Macbooks vorgestellt werden.

    Tom-2.0
    1 Jahr zuvor
    Reply to  supermxy

    Der Test, welche Modelle zu welchen Preisen gekauft werden scheint wohl abgeschlossen und Apple scheint da sein line-up auf die kaufkräftigsten Modelle zu fokussieren- macht durchaus Sinn…

    Durzar
    1 Jahr zuvor
    Reply to  supermxy

    Wenn denn überhaupt neue vorgestellt werden. Im Apple Store wurde mir jetzt schon mehrfach gesagt, dass zumindest die Mitarbeiter nicht mehr davon ausgehen.

    Michi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  supermxy

    Weiß doch keiner was auf den keynotes vorgestellt wird. Eines ist sicher die heute aktualisieren Macs werden heuer sicher nicht neu aufgelegt.

    Fischi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  supermxy

    So so … was du nicht alles weißt

    Rama
    1 Jahr zuvor
    Reply to  supermxy

    Die nächste Keynote wird sich um das neue iPhone drehen. Was soll das für eine Keynote sein, die du da meinst?

    Burstar
    1 Jahr zuvor

    Sehr gut, dass Apple aufgeräumt hat. Sehr übersichtlich jetzt und auch die Upgrades sind angemessen.

    Als nächstes wäre etwas Ähnliches bei den iPads wünschenswert. Normales iPad und iPad mini raus, nur noch Air und Pro im Portfolio, und das nächste Air dann auch mit Face-ID und rahmenlos. In dem Zuge dann auch den alten Pencil raus und Unterstützung des Airs für den 2er.

    iPhibse
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Burstar

    Sorry, aber das mini soll bitte bleiben…! Für mich weiterhin das beste iPad von der Grösse her.

    Ella
    1 Jahr zuvor
    Reply to  iPhibse

    sign

    Arturek
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Burstar

    Rahmenlos?? So mancher versteht seine eigen Sprache wohl nicht und die Bedeutung des Begriffs – Rahmenlos. Ich habe eine Rahmenlose Brille, aber noch nie ein Rahmenloses Smartphone gesehen. Selbst wenn das Ding 1mm Rahmen hat links und recht, ist es nun mal EIN Rahmen und NICHT Rahmenlos und das iPad Pro ist NICHT Rahmenlos.
    Und das iPad mini hat zu bleiben so lange es geht. Für mich das beste iPad und der bessere Begleiter für unterwegs

    Dan
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Burstar

    Sehe ich komplett anders. Das Mini ist das beste „Reise-iPad“ und das „normale“ iPad reicht z.B. für Medienkonsum vollkommen aus und bietet einen günstigen Einstieg in die iOS-Welt.

    noyoulikeme
    1 Jahr zuvor

    Ist das beratungsresistent, dogmatisch oder beides? In jedem Fall typisch Apple – In der Präsentation des neuen Air „Die neueste Generation der MacBook Air Tastatur arbeitet mit unserem Butterfly Mechanismus für eine viermal bessere Tastenstabilität als bei der herkömmlichen Scherenmechanik.“

    atikalzone
    1 Jahr zuvor
    Reply to  noyoulikeme

    Und 100x höhere ausfall Wahrscheinlichkeit :)

    Helmut
    1 Jahr zuvor

    Schade, Apple setzt hier aufs falsche Pferd.
    Ich hätte das Air aus dem Programm genommen. Das 12“ MacBook preislich unterhalb des MacBookPro positioniert, was dann auch von der Displaygrösse wie vom Namen her schlüssiger gewesen wäre.

    atikalzone
    1 Jahr zuvor

    Alles Schrott! Abwarten. Touchbar raus, neues keyboard und usb a rein. Dann geht’s wieder

    Dv
    1 Jahr zuvor
    Reply to  atikalzone

    Und was brauchst Du noch? CD-ROM-Laufwerk, Serielle-Schnittstelle? ;)

    User
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Dv

    Ich brauche Centronics ;-)

    Björn
    1 Jahr zuvor
    Reply to  atikalzone

    Das kannst du wahrscheinlich vergessen. Nur die Tastatur in vernünftig würde mir reichen. Bei den Preisen ist ein multi Adapter für 80€ drin.

    Troll
    1 Jahr zuvor

    Zu teuer für altbackene Technik

    dv
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Troll

    Warum meckerst Du noch? Für 199 Euro bekommst du beim Kistenschieber das, was du brauchst!

    Björn
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Troll

    Abet leider ein gutes OS mit guter Unterstützung von closed source Software und mehr Hardware als linux.

    Max
    1 Jahr zuvor

    Die 15″ Macbook Pro´s sind ebenfalls um jeweils 100€ günstiger geworden.

    torfnase
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Max

    Ja, meine ich auch zu sehen – der Einstiegspreis für das Top-Modell ist von 3299€ auf 3199€ gesunken, oder? Gibt es irgendwo eine komplette Übersicht, ob und wie sich die Preise verändert haben (ich weiss bspw. nicht, ob sich bei den Austattungsmerkmalen wie RAM, SSD und GPU auch etwas getan hat)?!?

    Schmitty
    1 Jahr zuvor

    Finde ich sehr gut das nun die Touchbar mit an Board ist. Habe damals noch extra gezahlt und bis heute nicht bereut. Keine Probleme mit der Tastatur, Schanieren, defekten Bildschirmen oder der Touchbar gehabt. Also das Pro lohnt sich :-)

    mrjamsn
    1 Jahr zuvor

    Das Macbook air 2018 hat den gleichen prozessor und grafik. Zumindest beides 8. Generation. Display hat die gleiche Auflösung, nur noch kein true tone…
    Günstiger.. wobei ich für mein Air 128gb nur knapp über 1000€ gezahlt hab im Jänner.. dass es knapp ein Halbes Jahr später schon ein Update gibt ist dennoch ein bisschen „ärgerlich“

    Blub
    1 Jahr zuvor

    Das neue MacBook Air erhält ganz schön früh ein Update. Der Speicher beim Einstiegsmac sollte auch endlich mal wachsen.

    waaijenberg
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Blub

    Und ich warte immer noch auf ein 32GB RAM 13 Zoll Macbook für unter 2500 euro. Mein 2012er konnte ja schon mit 16 umgehen.

    Arturek
    1 Jahr zuvor

    Derzeit uninteressant, da es das Gerücht gibt, das man vor hat die Tastatur zu wechseln mit dem kommenden update des MacBook Air noch in diesem Jahr, sprich weg vom Fehleranfälligen Butterfly. Und vermutlich werden nächstes Jahr dann die Pro´s eine klassischere Tastatur Mechanik bekommen?!
    Füße Still halten und Tee trinken.

    Schnee
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Arturek

    Ich wette Dollar gegen Donut, dass es dieses Jahr kein neues MacBook Air geben wird.

    DeeJay
    1 Jahr zuvor

    Schon krass, das Best konfigurierte MacBook Pro 13 Zoll soweit ich mich erinnere, hatte vor dem Update noch um die 4400 € gekostet, wenn man jetzt das MacBook Pro als bestes ausrüstet, mit zwei Terabyte Festplatte, 16 GB RAM und der schnellen CPU, kostet das MacBook Pro lediglich nur noch 3600 €, ich habe gerade vor etwas mehr als 14 Tagen ein neues MacBook Pro gekauft gehabt, für 3500 €, mit der „schwachen“ CPU und nur 8 GB RAM, daraufhin war ich heute beim Apple Store und habe es zurück geben dürfen, bekomme das Geld komplett zurück erstattet und werde mir jetzt auch das neueste Modell kaufen, jetzt aber natürlich für das gleiche Geld quasi mit der größten Ausstattung, also der schnelleren CPU, besseren Grafikkarte und 16 GB RAM :-)

    d4ve
    1 Jahr zuvor

    Lohnt sich das Air überhaupt? Ich möchte mir noch ein aktuelles Gerät kaufen, daß 32-Bit Programme ausführen kann, und schwanke zwischem dem Air und dem kleinsten MBP. Das Pro ist etwa 15% teurer. Dafür hat es teilweise fast doppelte Prozessor- und Grafikleistung. Der Performanceunterschied Air / Pro ist viel größer als der Unterschied i5 oder i7 beim Pro. Der einzige Vorteil der Air ist, daß es 200 Gramm leichter ist.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30427 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven