ifun.de — Apple News seit 2001. 28 426 Artikel
Services und Wearables mit Plus

Apple-Quartalszahlen: Trotz schwerer Zeiten leichtes Wachstum

17 Kommentare 17

Apple hat die Finanzergebnisse für sein am 28. März abgeschlossenes zweites Quartal im Geschäftsjahr 2020 bekanntgegeben. Mit einem Quartalsumsatz von knapp 58,3 Milliarden US-Dollar verzeichnet das Unternehmen ein Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal.

Apple Q2 2020 Umsatz Nach Kategorie

Trotz des beispiellosen globalen Einflusses von COVID-19 sind wir stolz darauf, dass Apple in diesem Quartal ein Wachstum verzeichnen konnte, das maßgeblich von einem Allzeitrekord bei Services und einem Quartalsrekord bei Wearables angetrieben wurde. In diesem schwierigen Umfeld verlassen sich unsere Nutzer auf Apple Produkte, um in Verbindung zu bleiben sich zu informieren und kreativ als auch produktiv zu werden. Wir fühlen uns motiviert und inspiriert, diese Wünsche auf innovative Art und Weise kontinuierlich zu erfüllen und zusätzlich auch weiterhin etwas zurückzugeben, um bei den globalen Anstrengungen zu helfen, angefangen von den zig Millionen Gesichtsmasken und maßgefertigten Gesichtsschutzschilden, die wir an medizinische Fachkräfte auf der ganzen Welt geschickt haben, bis hin zu den Millionen, die wir an Organisationen wie Global Citizen und America's Food Fund gespendet haben.
-Tim Cook, Apple

Apple Q2 2020 Umsatz Nach Kategorie Tabelle

Trotz der außergewöhnlichen Welt- und Wirtschaftssituation konnte Apple im Vergleich zum gleichen Quartal im Vorjahr minimal zulegen. Ausschlaggebend sind hier die erneuten Gewinne in der Kategorie Services, die mit 13,348 Milliarden Dollar mittlerweile für fast ein Viertel von Apples Gesamtumsatz verantwortlich zeichnet. Apple konnte auch im Wearables-Produktbereich (hier werden neben der Apple Watch auch Beats-Produkte und eben die AirPods erfasst) erneut zulegen. Einbußen verzeichnet das Unternehmen dagegen in seinen klassischen Produktbereichen Mac, iPad und vor allem beim iPhone.

Wir sind stolz auf unsere Teams von Apple auf der ganzen Welt und darauf, wie robust unsere geschäftliche und finanzielle Performance in diesen herausfordernden Zeiten war. Die Anzahl unserer aktiven installierten Basis an Geräten erreichte in allen unseren geografischen Bereichen und über alle wichtigen Produktkategorien hinweg, ein Allzeithoch. Außerdem haben wir im Quartal einen operativen Cashflow von 13,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, das sind 2,2 Milliarden US-Dollar mehr als vor einem Jahr. Wir sind zuversichtlich für unsere Zukunft und werden weiterhin bedeutende Investitionen in allen Bereichen unseres Geschäfts tätigen, um das Leben unserer Kunden zu bereichern und unsere langfristigen Pläne umzusetzen — einschließlich unserer Fünf-Jahres-Verpflichtung, 350 Milliarden US-Dollar zur Wirtschaftsleistung der Vereinigten Staaten beizutragen.
-Apple-Finanzchef Luca Maestri

Freitag, 01. Mai 2020, 10:30 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum die Aktie nachbörslich ins negative gerutscht ist. Ich meine das Quartal war besser als erwartet.
    Hab ich da einen Denkfehler ?

    • Sell on good News. Einige werden Gewinne mitgenommen haben, wird danach wieder weiter hoch gehen. Keine Handlungsempfehlung.

      • Bei Google gab auch Zahlen die besser waren als erwartet und Google ist danach gestiegen.
        Das sollte man also nicht verallgemeinern.

    • Wahrscheinlich wurde noch mehr erwartet. Gewisse Analysten sind unersättlich.

    • Weil die Analysten mehr erwartet hatten. Für die Anslysten ist das dann ein schlechtes Ergebnis!
      Das sind halt Leute, die den Rachen nie voll bekommen!

    • Das ist die Börse. Gestern war ein schlechter Tag an der Börse, da kann es auch dazu kommen das bei guten Nachrichten eines Unternehmens kein positive Reaktion beim Kurs kommen. Es kann auch sein, dass Gewinne mitgenommen wurden. Oder es kann auch sein, dass der ein oder andere auf noch bessere Zahlen spekuliert hat.
      Die Börse ist nicht immer (selten) rational.
      Herr Kostolany beschreibt es wie folgt:
      Die Börse und die reale Wirtschaft ist zu vergleichen mit einem Hund und seinem Herrchen beim Gassi gehen.
      Mal rennt der Hund vor (Kurse an der Börse) dann dreht sich der Hund um und merkt das sein Herrchen (die Wirtschaft) kaum noch zu sehen ist. Darum wartet der Hund bis das Herrchen ihn wieder einholt.
      Es kann aber auch vorkommen das der Hund stehen bleibt um zu schnüffeln und das Herrchen geht einfach weiter, irgendwann merkt der Hund das sein Herrchen wieder ganz weit weg ist. Dann fängt der Hund an zu rennen, bis er sein Herrchen wieder eingeholt hat.

      Ist kein wörtliches Zitat, aber stark an seine Beschreibung angelehnt. Ich finde es verdeutlicht es aber ganz gut.

      • Simon: dank Dir für diesen Vergleich !

      • Wow, Danke für diesen tollen Vergleich. So weit weg er von Finanzen / Börse ist, so gut hat er mir jetzt aber trotzdem die Augen geöffnet :-)

    • Der Börsenkurs gibt nicht die aktuelle Situation wieder, sondern die künftige.
      Aktuelle kurzfristige auf- und Abschwünge resultieren in der Regel aus Panikverkäufen oder Gewinnmitnahmen.

  • Ein Zuwachs im Service heißt doch eigentlich, dass auch mehr Apple-User Probleme mit ihrem Produkt haben. Ist doch eigentlich nicht so cool…. Oder hab ich da einen Denkfehler gemacht?

  • Der Kurs ging runter weil apple angekündigt hat für 50 Milliarden Dollar Aktien Rückkäufe zu tätigen.
    Bei der apple aktie mach ich mir keine Sorgen hab selber welche. Jetzt wieder Einsteigen ist schon zu spät. Vor 1 Monat ca war der Kurs echt gut. Da hab ich nochmal nachgekauft.

  • Und was wurde vorher wieder alles schwarz gemalt von diversen „Analysten“. Und nun ist doch wieder mal vergleichsweise alles tutti

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28426 Artikel in den vergangenen 6834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven