ifun.de — Apple News seit 2001. 37 726 Artikel

2015, 2018 und jetzt 2021?

Apple Pencil 3: So soll er aussehen

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Dass Apple im Rahmen seines Hardware-Events am 20. April neue iPads vorstellen wird, gilt als ausgemacht. Nun mehren sich die Gerüchte, Apple könnte während der Veranstaltung, die den Untertitel „Spring Loaded“ trägt, auch eine neue Generation des intelligenten Eingabestiftes Apple Pencil vorstellen.

2015, 2018 und jetzt 2021?

Der Apple Pencil wurde 2015 erstmals vorgestellt und integrierte damals sowohl ein Bluetooth-Modul als auch einen Lightning-Stecker, den der Eingabestift unter einer Verschlusskappe versteckte und zum Laden des integrierten benötigte.

Die zweite Generation folgte dann mit drei Jahren Abstand im Oktober 2018. Mit einem initialen Verkaufspreis von 135 Euro gute 30 Euro teurer als sein Vorgänger, verabschiedete sich das noch immer aktuelle Modell vom Lightning-Stecker und setzte ausschließlich auf die Bluetooth-Verbindung zum iPad. Geladen wurde die zweite Generation des Apple Pencil induktiv, an kompatiblen iPads hatte Apple dafür extra einen magnetischen Bereich vorgesehen, auf der der Stift mit seiner flachen Seite haftete. Statt auf Hochglanz poliert, verkaufte Apple die zweite Generation des Apple Pencil als matt-weißes Modell.

Apple Pencil 1 Und 2 Im Vergleich

Wieder glänzend, aber sonst?

Nun soll also die dritte Generation des Eingabestiftes im Anmarsch sein. Diese soll weiterhin auf eine flache Seite und die induktive Ladung setzen, allerdings erneut mit einer glänzenden Oberfläche ausgeliefert werden.


Dies zeigen mittlerweile nicht nur erste Schnappschüsse selbst ernannter „Leaker“, sondern auch ein kurzes 4-Sekunden-Video, das auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter geteilt wurde.

Vollkommen unklar ist, welche neuen Funktionen die dritte Generation des Apple Pencil mitbringen könnte. Immer wieder war die Rede davon gewesen, dass Apple den Stift auch kompatibel mit dem iPhone machen könnte, diese Gerüchte bewahrheiteten sich bislang allerdings nicht.

16. Apr 2021 um 16:39 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eine Funktion zum Schreiben wäre cool und etwa innovatives :-)

  • Bin gespannt ob der Pencil auch mit älteren IPads funzt.

  • DeralteMannunddasMeer

    …das er allein schreiben kann , wie von Zauberhand wäre cool

  • Schade das die ifun.de App immer noch nicht fürs iPad angepasst ist… in der Artikelübersicht ist mal wieder nichts auf dem Bild zu erkennen außer der dunkle Hintergrund… im Artikel selbst wird’s leider auch nicht viel besser…

  • Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mit einen zu holen. Aber irgendwie bin ich dann doch zu knauserig, 130€ für einen läppischen Stift auszugeben

  • Hmm bei der Oberfläche bin ich etwas skeptisch. Finde die matte Oberfläche der 2 Geb schon deutlich angenehmer im Vergleich zum ersten. Könnte ein Rückschritt sein. Warten wir es ab

  • Frage am Rande: sieht das nur so komisch aus oder leuchtet der am oberen Ende. Und wenn ja warum?

  • Wenn der 2er endlich mal wieder auf den Preis von 69€ fallen würde!

  • Ich hab gelesen, dass er auch Vibrationen auslösen könnte und eine neue Touch-Eingabe bekommt. Durch die neuen Vibrationen soll der „Klopf-Mechanismus“ der 2ten Generation nicht mehr funktionieren.
    NFC und ein Light-Sensor sollen auch an Board sein. Aber kA… warten wir auf Dienstag :))

  • Der Pencil gehört für mich zu der gleichen Kategorie von völlig unüberlegten, lustlosen, aber arrogant unbelehrbar daran festhaltenden, Apple Design-Fails wie die Magic Mouse (Lightning Anschluss am, Boden), die aktuellen Apple MacBook-Netzteile (fehlende Aufwicklungshilfe, fehlende Ladeanzeige, kein MagSafe, fehlende Verlängerung, fehlendes USB Kabel etc. etc.), oder die über Jahre anhaltende Tastatur-Katastrophe der MacBook-Modelle.

    Pencil-Generation 1:
    – kein Wegrollschutz
    – keine Hemdklemme
    – keine transportsichere Parkmöglichkeit am iPad
    – Absurder Adapter für das Laden mit Kabel

    Pencil-Generation 2 und (wahrscheinlich auch 3):
    – noch immer keine Hemdklemme
    – noch immer keine transportsichere Parkmöglichkeit am iPad
    (nein die Magnethalterung ist keine!)

    Die Zeit in der Apple-Design auf geniale Weise Form und praktische Funktionalität mit einander verband scheint einmal mehr vorbei.

    • Das Verlangen nach einer Hemdklemme sagt mir schon alles, was ich über dich wissen muss :D

    • Ihre Ausführungen zum fehlenden Wegrollschutz Pencil 1 stimmen nicht ganz. Der Stift hat eine Umwucht, der ein wegrollen verhindern soll (funktioniert auch). Soviel Fairness muss sein.

      • Richtig aber er wollte halt auch mal Dampf ablassen. Wer weiß ob er je einen Apple Pencil in der Benutzung hatte.

    • Eine hemdklemme für einen Stift der wie lang ist? Größer als deine hemdtasche auf jedenfall! Schaut also entweder richtig toll aus wie da die Hälfte vom Stift raus schaut oder aber man hat ihn verkehrt herum an der Tasche und jammert das er nervt ^^

    • Eine Hemdklemme könntest du selber bauen und für 39,90 verkaufen. Aus Kunstoff oder Blech fertigen die einfach an den Stift geklipst werden kann.
      Dann hättest du eine Sinnvolle Beschäftigung, anstatt hier rumzutrollen und wärst reich….

    • Was für ein Quatsch. Ich hatte den ersten und aktuell den zweiten. Wirklich jeder, den ich damit mal habe schreiben lassen, war absolut begeistert.
      Vor den ersten iPad Pro mit Pencil gab es einfach keine vergleichbare Möglichkeit digital zu schreiben oder zu zeichnen.
      Lightning am ersten hat mich persönlich nie gestört….Auch wenn ich das Laden beim 2. Aktuell natürlich schöner finde.
      Aber eine Hemdklemme? :D Ne danke….Hab ich ja noch nie gehört so nen schmarn….

  • Zum Malen und Zeichnen fände ich eine alternativ wechselbare und flexible Spitze super die mit Druck entsprechend nachgibt und das Gefühl des Malens mit Pinsel weiter verbessert.
    Zudem eine bessere „Parkmöglichkeit“. Ein AUSSCHALTER wäre auch nett.

  • Irgendwie schwebt immer noch der Geist von Ive über den Apple Campus. Sollte man sich nach 20 Jahren, in denen Weiss auf allen Gerätschaften in allen möglichen Schattierungen bis zum Erbrechen versehen wurde, sich nicht auch mal mit anderen Farben befassen?
    Was würde an einem schwarzen Pen anstößig sein? Was spricht gegen kupferfarbene Verbindungskabel? Warum keine roten Gehäuse?
    Wenn man mal von Colani absieht, und auch Ive nicht gerade für seinen guten Geschmack in Sachen Mode bekannt ist, tragen doch auch sonst alle Designer schwarz. Oder kennt ihr einen, der in der Öffentlichkeit einen weißen Anzug trägt? ;)

  • Eine Stiftspitze die das Schreiben aufs iPad sich ähnlich anfühlen lässt als auf Papier (wie bei reMarkable) wäre nett.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37726 Artikel in den vergangenen 8168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven