ifun.de — Apple News seit 2001. 38 029 Artikel

Kehren die dunklen Macs zurück?

Apple-Patent: Mattschwarz als Farboption für MacBooks?

Artikel auf Mastodon teilen.
60 Kommentare 60

Schwarze Apple-Notebooks hatten wir schon: Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass Apple das MacBook 2007 gegen Aufpreis auch in Schwarz angeboten hat. Mit einem MacBook Pro im mattschwarz eloxierten Aluminiumgehäuse könnte das alte Plastik-Notebook allerdings nicht im Geringsten konkurrieren. Ein Patentantrag belegt, dass Apple zumindest über dergleichen nachgedacht hat.

Macbook Schwarz

Bild: Colorware

In dem von „Patently Apple“ ausgegrabenen Patentantrag mit dem Titel „Anodized Part Having a Matte Black Appearance“ beschreibt Apple ein Verfahren, mit dessen Hilfe sich Werkstoffe wie Aluminium, Titan oder Stahl so bearbeiten lassen, dass deren Oberfläche durch die Absorption von sichtbarem Licht in extrem mattem Schwarz erscheint.

Die dem Patenantrag beigefügten Grafiken zeigen neben Apple-Geräten wie dem iPhone, iPad und der Apple Watch auch ein Notebook. Damit verbunden machen sich natürlich Hoffnungen auf das für das kommende Jahr vorausgesagte Neudesign der Apple-Notebooks breit. Vielleicht sehen wir ja neben Silber und Space Grau irgendwann noch ein tiefes Schwarz als weitere Option. Ein Patentantrag muss zwar keinesfalls zwingend auf kommende Produkte hindeuten, doch hält die Option auf dergleichen zumindest offen.

Via MacRumors

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Dez 2020 um 19:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Fand früher die schwarzen MacBook Pros schon schick .. :-)

      • Das waren die Kunststoff MacBooks, nicht Pro. Muss so um 2007 gewesen sein.

      • Egal. Schwarz is schwarz und in der Tat sahen die schon geil aus. Selbst das weiße PowerBook fand ich schau.

      • So steht es oben im Artikel. ;-)

      • Es gab noch nie schwarze MBP. Das war das alte Plastik MacBook, welches auch in schwarz angeboten wurde. Selbst die noch älteren Powerbooks gab es nicht in schwarz.

        Und das als iChef … ;)

      • Ich sage nur PowerBook G3, in schicken matt schwarz. Gab‘s schon alles.

      • Das PowerBook G3 hatte ich auch; war seinerzeit schon sauteuer, ich glaube über 5000DM selbst als Vorführgerät, wie ich es damals hatte. Das Gerät hatte diese leichte Muschelform und besonders toll: man konnte das DVD Laufwerk herausnehmen und gegen einen zweiten Akku austauschen. Fabelhaft. Ich weiß noch, irgendwann, nach Jahren, wurde plötzlich der Bildschirm rot; das war’s dann. Leider habe ich es nicht aufgehoben, ebensowenig wie die anderen guten Dutzend Macs, die ich mittlerweile „durchhabe“.

      • Bei den neuen leucht der Apfel doch wieder.. war mir so.
        Dann wird es sicherlich auch bei anderen neuen Geräten wieder eingebaut.

      • Da leuchtet gar nichts. Die Zeiten sind schon länger her.

      • Mein 2015er ist schwarz matt foliert… und der Apfel leuchtet in alten Regenbogenfarben (ebenfalls Folie) sieht echt geil aus. (In der Sprache der Studis „Nice“) werde oft gefragt wo man das kaufen kann… vor allem wenn es im Auditorium dunkel ist…

  • Traumhaft schön im Auslieferungszustand. Nach ein paar Monaten wischen auf dem Trackpad und dem Tippen auf dem Keyboard war es das dann aber auch schon wieder mit dem matten Finish. Keine direkte Kritik, aber so ist es nunmal. ;)

    • Mein Trackpad ist nach vier Jahren immer noch matt. Ich dachte, das wäre normal.

    • Trackpad ist aus Glas!
      Tastaturproblem hast du auch jetzt, wenn du raue Fingeroberflächen hast. Entweder Tastaturfolie (unangenehm) oder im stationären Betrieb externer Tastatur.

      Ausserdem, auch wir Menschen altern

      Hauptsache gemeckert!

    • Exakt! Leider wahr…
      Ich sehe schon die ersten Klagen, wegen Abblätternder Farbe

      ^^

      • Du kennst schon den Unterschied zwischen Lackiren und Eloxieren?
        Hauptsache Kommentar abgeben ;-).

      • Danke auch dir! Es gibt nunmal Abnutzungsspuren. Die mögen bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger sein, aber es gibt sie.

      • Kenne nur lackieren und eloxieren.

      • Didis, und du kennst ihn auch nicht. Vielleicht auf dem Papier, aber nicht aus Erfahrung. Hauptsache Kommentar abgeben… ;)

    • Ach, du kennst das neue, immerhin womöglich patentfähige Verfahren schon und hast Langzeiterfahrungen gemacht? Dann bist du wohl an der Entwicklung beteiligt gewesen, nehme ich an…?!

      • Wobei man aber ehrlicherweise sagen muss, dass das US-amerikanische Patentwesen es erlaubt, auf jeden Pups ein Patent anzumelden. Es wimmelt also auch geradezu von banalen Sachen, die woanders bei Weitem keine Patent oder Ähnliches erhalten würden…

      • Keiner von uns war dabei, aber sehr viele von uns haben und hatten Apple Produkte besessen, die den vollmundigen Versprechungen über höchstqualitative Verarbeitung nicht entsprachen.
        Zumindest für nicht sehr lange.

        Es ist also eine durchaus legitime Vermutung

  • Wir auch Zeit, es sollte alle Geräte auch in Schwarz geben.

    • Mein 2015er ist schwarz matt foliert… und der Apfel leuchtet in alten Regenbogenfarben (ebenfalls Folie) sieht echt geil aus. (In der Sprache der Studis „Nice“) werde oft gefragt wo man das kaufen kann… vor allem wenn es im Auditorium dunkel ist…

      • Deinen Kommentar lese ich hier drunter zum zweiten mal. Beim ersten Mal konnte ich es mir verkneifen. Beim zweiten Mal will ich wissen, was/wie du das angestellt hast. Ich hatte Folie drauf, die an den Ecken sich aber schnell wieder gelöst hatte.

      • Ja war ein Fehler von mir, der Doppel Post. Ich weiss auch nicht warum es bei mir hält. Tut mir leid. Wünsche dir viel Erfolg

  • Och, vielleicht hat Apple ja Vantablack „erfunden“. Surrey NanoSystems hat ein Schwarz entwickelt, das über 99% des einfallenden Lichts absorbiert.

    Macht euch keine Hoffnung: Scheinwerfer und Kennzeichen reflektieren zwangsläufig weiterhin und in der Regel wird darauf gezielt

  • Würde ich sofort kaufen … Intel Chip ? *ggg* bestimmt nicht… leider .

  • 2022 ist für mich geschäftlich ein neues MacBook dran. Bringt es bitte bis dahin raus. Richtig schick!

  • Das Mockup sieht irgendwie nach einem abgekupferten schwarzen Surface Notebook aus. Finde das Schwarz dort auch sehr schick und es sieht auch noch nach einem Jahr noch ordentlich aus…

  • also ich hatte bereits 2006 ein Macbook in schwarz nicht 2007 :-)

  • Mittlerweile habe ich dieses silberne Aluminium satt. Von daher es es mir vollkommen egal, was da in Zukunft an farblichen Alternativen angeboten wird. Aktuell bin ich ein Fan von Carbon. Das fühlt sich warm an, ist stabil, leicht und optisch ein echter Hingucker. Die drei Cent mehr im Preis würde ich in Kauf nehmen.

  • Hm, was passiert eigentlich mit der Strahlungsenergie des Lichts, wenn Sie zu 99,9% von der Oberfläche absorbiert wird? (Apples Patent beschreibt im Grunde Vantablack, welches u.a. genau diese Eigenschaft hat.) Im Sommer ist das draußen bestimmt uncool :D

  • Gefällt mir. Hole ich mir nächstes Jahr als 16 Zoll Variante.

  • hat nicht ein automobilhersteller, ich glaube bmw, auch mal so eine „farbe“ getestet?

  • Ich hoffe es gibt dann eine Auswahl, wenn ich eines Tages ein neues MB benötige. Am Ende spielt auch die Farbe nicht so sehr die Rolle, das Alu Design der aktuellen MBs ist nicht gerade schön, aus meiner subjektiven Sicht.
    Schwarz aber finde ich wirklich furchtbar. All diese Technik aus den 80er und 90er in schwarz, ich hab es so satt. Ich bin überhaupt an Apple geraten, weil sie diese wunderschönen weißen iPhones gebaut haben <3
    Mir fehlt das keramikweisse Design.
    Alu scheint aktuell das perfekte Material zu sein. Viel machen lässt sich farblich nicht, was dauerhaft hält. Aber schön wenn daran gearbeitet wird, wie Apple es offenbar macht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38029 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven