ifun.de — Apple News seit 2001. 23 855 Artikel
Bildband über Foster + Partners

Apple Park: Architekturbuch zeigt die abgelehnten Entwürfe

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Mit Foster + Partners hat Apple eines der weltweit bekanntesten Architekturbüros für die Planung der neuen Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino engagiert, zudem sind die Architekten an der Konzeption diverser Apple-Ladengeschäfte weltweit beteiligt. Die vom Gründer des Büros Norman Foster ins Leben gerufene Norman Foster Foundation hat mit Spaces ein Buch veröffentlicht, das auch interessante Einblicke in die Planung der neuen Firmenzentrale „Apple Park“ gewährt.

Apple Park Entwuerfe

Die Form des kreisrunden neuen Apple-Hauptquartiers war nämlich keinesfalls von Beginn an klar. Wie eine der Vorschauseiten aus dem 152 Seiten starken Bildband zeigt, standen diverse Alternativen zur Diskussion, die auf uns teils überraschend einfältig wirken. Dem ehemaligen Apple-Chef Steve ist wohl zu verdanken, dass diese allesamt abgelehnt wurden und das „Apple-UFO“ den finalen Zuschlag bekommen hat.

Das von José Manuel Ballester’s verfasste Buch ist beim spanischen Verlag Ivorypress erschienen und wird über dessen Webseite zum Preis von 50 Euro angeboten.

Apple Park Norman Foster Buch

Freitag, 05. Jan 2018, 9:31 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Teile der alternativ Entwürfe hätten im Gegensatz zum Loop aber eine städtebauliche Weiterführung/Integration dargestellt, der Loop spricht die gleiche Sprache wir unsere alten Verwaltungsgebäude, in modernem Gewand, WIR sind eine geschlossene Gemeinschaft und IHR fühlt euch bitte eingeschüchtert…

    • fühle mich vom loop nicht eingeschüchtert

    • Eingeschüchtert? Nein, eher Think Different.

      • Ich glaube ja eher, dass Apple versucht ein interdimensionales Portal zu schaffen, im Geheimen. Eine Art Stargate. Dieses „Firmenzentrale“-Gequatschte soll bloß als Deckmantel dienen.

    • Da kann man viel reininterpretieren… aber das was du sagst ist schon weit hergeholt. ich denke eher man wollte etwas haben was es noch nicht oder nicht so häufig gibt. weiß nicht wie die Gebäude alle im Sillicon Valley aussehen aber da hatte Apple den Gedanken etwas anders als andere zu machen…

    • Das die Bilder nicht einschüchternd wirken bedingt die 2D Darstellung, aber die wenigsten von uns werden schon dort gewesen sein.
      Auch ich nicht.
      Wenn man sich dem Gebäude jedoch nähert wird irgendwann der Punkt eintreten wo man es nicht mehr im ganzen sehen kann, man muss seinen Blick heben um den oberen Abschluss zu sehen, die Kreisform erzeugt das Gefühl eine diffusen Unendlichkeit weil es nach links und rechts keinen klaren Abschluss gibt.

      Eine baulich dargestellte Fläche bringt immer ein INNEN und AUSSEN mit sich, genauso hier, Apple hat hier sein Mantra gebaut, es gibt Menschen mit Apple Geräten (im Kreis) und Menschen ohne Apple Geräte (außerhalb des Kreises), genau das was uns Ihre Werbung, ihre Präsentationen und ihr sonstiges gebären darstellt.
      Gesteigert wird das hier natürlich noch durch den Kreis der Mitarbeiter die, wie bei einer Dartscheibe, weiter innen sind, sehr bildlich gesprochen aber das Organigram wird so dargestellt werden können.
      Es wird natürlich versucht eine Offenheit darzustellen, durch die umlaufenden Fensterbänder, Nebengebäude die eine Öffnung zur Öffentlichkeit darstellen sollen, aber letztendlich ist es wie der Potsdamer Platz, ein Gelände das offen aussieht, aber das Hausrecht hat Apple, es wird dort also nie Demonstrationen gegen Apple geben, weil es eben nur oberflächlich öffentlich ist.

      Und ja es mag weit hergeholt sein, es beruht aber auf den Überlegungen der Architekturtheorie und der Sinnes Psychologie, mit bestimmten Elementen kann man bestimmte Gefühle erzeugen, vergleicht mal einen Dom von dem was der Innenraum in euch auslöst mit dem was ein Schuppen bei euch bewirkt…

      Apple hätte hier eine weiterführung, aufwertung, vervollständigung der Stadt erreichen können, was sie gemacht haben ist eine „gatet-comunity“ für ihresgleichen, mit einem solitär was jegliche Nachbarschaft ignoriert.

      Sehr zu empfehlen: Jane Jakobs – The Death and Life of Great American Cities

      Ich sage nicht das der Loop hässlich ist, was auch eine nicht verallgemeinerbare Meinung wäre, sondern das Apple die Chance hatte der Gesellschaft einen Mehrwert zu geben, so ist es reine Selbstdarstellung, aber das ist ja ganz im Geiste ihrer Kunden.

      • CaliforniaSun86

        @MasterS Du hast, so glaube ich, sicher nicht ganz unrecht mit deiner Interpretation. Interessant ist sie allemal. Aber ich glaube nicht, dass Apple es so sieht wie du bzw. eine ähnliche Denkweise hatte. Sie wollten wohl eher etwas einmaliges, spaciges, zum Konzern passendes, noch nie dagewesenes Design haben. Da kam die Frisbeescheibe mit Loch genau richtig.
        Und so ganz nebenbei können die Mitarbeiter ungestört im Innenhof chillen und/oder neue Ideen sammeln in der „Mittagspause“. Und da dort ja quasi immer trocken ist und nie kalt, zieht es die Leute natürlich raus und man kann sich austauschen. Von daher glaube ich nicht das sich irgendwer abkanzeln möchte/wollte.

      • Das Buch von Jane Jacobs ist großartig, da kann ich nur zustimmen!

    • Sie wirken auf mich nicht einschüchternd, sondern eher geschlossen wie iOS

    • Warum hat man nie in Erwägung gezogen, die Umrisse des Apple-Logo‘s zu nehmen ?

  • Das Fidget Spinner-Gebäude wär doch toll gewesen.

    • find ich auch. Vorallem hätte es deutlich mehr Workspace bedeutet auf dem selben Raum. Die wirklich riesigen Innenfläche des jetzigen Gebäudes mögen optisch nett aussehen und auch nett gedacht sein, doch sind sie zu großen Teilen doch arg verschenkter Raum …

      • Mach dir mal keine Sorgen über den Platz, die haben dort davon genug. Ich war im Sommer im Silicon Valley und habe über den Bauzaun gespickt. An Platz mangelt es dort nicht. Und wenn, dann können die ja noch immer einen „Tower“ in dir Mitte bauen ;-)

  • Der Loop ist genial. Wenig Platzverschwendung, alle haben genug Licht. Und er sieht fantastisch aus. Steve wusste genau was er tat. Ich vermisse Ihn

    • Sag das mal den Leuten, die für ein Meeting ggf. um den halben Campus laufen müssen.
      Sieht toll aus, aber ist eher unpraktisch.

      • Und bei quadratischen Gebäuden muss man nicht laufen. Man ist sofort da. Was für ein unsinn

      • CaliforniaSun86

        @Versko Schon mal was von Fahrstühlen gehört? Quadratische Gebäude sind bei der Größe sicherlich höher. Wie auch immer, @Alex hat nicht ganz unrecht. Da läufst du dir echt’n Wolf in dem riiiiiieeeesigen runden Gebäude. Aber futuristisch und schön sieht es ja aus, bestreitet ja auch kaum jemand. Zum Glück regnet es in Kalifornien ja so gut wie nie und man kann die Abkürzung durch den Innenhof nehmen, wenn das Meeting direkt ggü. im Gebäude ist :-)

      • Hier wird gleich für „Betriebssport“ gesorgt, genial ;-) Its not a bug …

  • Warum ist keins mit dem Umriss des Apple Logos dabei? Wäre von der Form her vom Ring auch nicht weit weg gewesen.

  • der Ring find ich toll. aber es ist schwer es zu erweitern wenn der Platz ausgeht. bei den andere Vorschlägen hätte noch ergänzt werde. können.

    • Jein … du kannst einen Inneren Ring mit etwas Abstand noch in die Mitte setzen … und was du immer kannst: in die Höhe wachsen und Ringweit eine ganze Etage oder sogar zwei oben drauf setzen ….

  • was sollen sie tun ?
    und die Olympischen Ringe waren ja schon weg

    überdimensionaler Apple-Apfel wäre aus dem Weltraum schön sichtbar
    Als Stempel für die Erde. Für jeden Marsmenschen sofort erkennbar „Hier ist der Wurm drin…“

  • Also ich wäre nur eingeschüchtert wenn das Ding mal abheben würde!

    • Das ist das „next-big-Thing“, Loop 1.1.17 ist allerdings noch in der Alpha und wird zur Eröffnung noch nicht unterstützt sondern erst Mitte des Jahres nach geliefert, die Verhandlungen mit der US-Luftfahrtbehörde laufen noch…

      • CaliforniaSun86

        Ergänzung: Mitte des Jahres …. 2036. Wenn Apple als erstes Unternehmen weltweit nicht nur die 1.000 Milliarden Dollar, sondern die 2.000 Milliarden Dollar Wert-Grenze überschritten hat. Quasi dann The-Two-Trillion-Dollar-Company :))

  • Der Vorschlag ganz unten rechts erinnert mich sehr stark an den Apple Camps 3, welcher auch gerade im Bau ist.

  • Natürlich ist meine Ausführung nur eine Interpretation, ich kenne nicht die Gedankengänge der beteiligten.
    Was einmaliges ist es natürlich, keine Frage.
    Die Dinge die ich darein interpretiere sind halt leider als grundsätzlicher Ansatz im CorporateDesign vorhanden, Firmen wollen sich als einzigartig darstellen, das endet bei Lidl und Aldi damit das sie überall die typischen flachgeneigten 400m2 Buden bauen, wo jeder erkennt das es ein Discounter ist, sämtliche gBMW Niederlassungen haben eine eigene Sprache die sie identifiziert, usw.

    Ich persönlich sehe es einfach als problematisch an wenn unsere Innenstädte aussehen wie Werbeprospekte, alles gleich weil es ja überall nen MC‘s, Subway, H&M, usw. gibt und die sich immer gleich darstellen. Hinzu kommen dann noch die gentrifizierten Stadtteile.

    Und wie du ja selber aufführst, das Innere des Kreises bietet sich zum Aufenthalt für die Mitarbeiter an, aber niemanden sonst.

    Und ein Kreis ist jetzt auch nicht unbedingt das kreativste was ein Architekt hinkriegt, gibt da so nen Spruch: Wenn der Architekt mal nichts mehr weiß, malt er einen Kreis.

  • Auch die alten Burgen waren zur Verteidigung rund bzw. polygon. Rund ist Abwehrhaltung. „Willkommen“ geht anders. Einladend und offen gibt sich Apple damit leider überhaupt nicht.

  • Da ich in einigen Monaten da hin muss, werd ich es mir mal genau anschauen. Bin mal gespannt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23855 Artikel in den vergangenen 6117 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven