ifun.de — Apple News seit 2001. 25 779 Artikel
Kostenloses WLAN-Streaming

Apple Music im Flugzeug: Apple kooperiert mit American Airlines

15 Kommentare 15

Abonnenten von Apple Music dürfen von Februar an ihre Musik ohne Zusatzkosten auch über den Wolken streamen. Vorausgesetzt, sie sitzen ein einem Flieger der Fluggesellschaft American Airlines. Apple hat heute den Start einer Kooperation zwischen den beiden Unternehmen bekanntgegeben.

Vorerst gilt das Ganze allerdings nur für Flüge innerhalb der USA. Nehmen wir die Ankündigung also als Licht- oder besser Ausblick auf die Zukunft mit bestenfalls weiteren und auch internationalen Partnern.

Apple Music Im Flugzeug

Voraussetzung für das aktuell vorgestellte Angebot ist es, dass der AA-Flug über eine Satelliten-Internetverbindung verfügt. Für die Nutzung von Apple Music fallen darüber dann nicht die sonst üblichen Gebühren an.

Für die meisten Reisenden ist es genauso wichtig, Musik für die Flugreise dabei zu haben, wie alles sonst, was sie in ihre Koffer packen. Mit Blick auf die Verfügbarkeit von Apple Music auf American Airlines Flügen freuen wir uns, dass Kunden ihre Musik jetzt an noch mehr Orten genießen können.
– Oliver Schusser, Vizepräsident von Apple Music

Kleine Randnotiz: American Airlines ist nicht Apples bevorzugter Airline-Partner, dies legen zumindest die Zahlen nahe, die der Konkurrent United Airlines Mitte Januar wohl nicht zur Freude Apples veröffentlicht hat. Dem zufolge hat der iPhone-Hersteller täglich alleine 50 Business-Class-Sitze auf der Strecke San Francisco – Shanghai bei United reserviert.

Mittwoch, 30. Jan 2019, 15:56 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre in der EU undenkbar, Stichwort Wettbewerb

    • prettymofonamedjakob

      Ist auch gut so, Stichwort Netzneutralität.

      • Versteht mich nicht falsch aber was ist den heute noch der Vorteil der Netzneutralität.
        Also ich sehe keinen aus meiner Sicht.

        Ich meine wenn es um Preise der Tarife geht soll sich der Staat einmischen. Wenn aber ein Anbieter für seinen Preis mehr Leistung anbietet (Telekom/Streamon) verstehe ich nicht, was die Aufgabe der Netzneutralität sein soll außer die Weiterentwicklung zu verhindern.

      • Weil du auf langer Hinsicht dann gar keine Wahl mehr hast. Wenn Alle Provider ein StreamOn-Pendanten haben ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die Provider von denen Geld verlangen die Ihre Dienste über StreamOn anbieten wollen. Das wiederum kann sich nicht jeder Dienstleister leisten und es gibt irgendwann nur noch Monopole, die dann keine Ressourcen verschwenden um Innovationen zu fördern, da ja schon der größte Markt abgegrast ist.

    • …in der Wissenschaft ist das Wort „undenkbar“ nur eine Herausforderung, nicht mehr, nicht weniger!

  • Aha also für die Nutzung von Apple Music fallen keine Gebühren an….was ist mit allem anderen? Läuft das dann so, dass ich mein iPhone mit dem Boardnetz verbinde, alle anderen Apps auch anfangen Daten zu übertragen und ich für die anderen Apps dann 10€ pro MB zahle? :D

    • Nein, du verbindest dich mit dem WLAN an Board, Apple Music ist flugzeugseitig in einer WhiteList hinterlegt -> Apple Music darf auf das Internet zugreifen ohne vorherige Buchung eines Zugangs.

  • Wozu? Vorher alles online runterladen .. fertig

    • Radio Funktion? Shuffle Modus? Kennst Du schon oder..???

      • Wer hört bitte Radio?

      • Mal ne diskrete Frage: Bist Du so doof oder tust Du nur so?
        Es gibt eine Funktion bei Apple Music die da heißt „Radio“ welche eine Art Zufallswiedergabe darstellt.
        Bekomm gleich Kopfschmerzen…

    • Cosmic77 die Jugend kennt nur noch Streaming, allways on, likes, Klicks und co … Verstehe das auch nicht es muss doch möglich sein einmal ein paar Stunden nicht online zu sein aber da bin ich wohl zu Oldschool..

  • Toll… hatte auf meinem letzten Flug auch kostenloses wlan für alle. Das senden einer WhatsApp Nachricht hat 6 Anläufe gebraucht! Wenn sich alle Leute im Flugzeug einigen, dass nur 3 Leute das WLAN nutzen, dann könnte es aber durchaus klappen! :D

  • GEIL.. gekotzt wird später. (Werner..)

    Das drahtlose Netz das in 30.000 Fuß Höhe ca. 300 Passagieren das gleichzeitige „kostenlose“ streamen von irgend welchem abonierten Krempel gestattet muß Apple aber erst noch dazu lügen.

    Apple kann natürlich auch zuerst versuchen die Gravitationskonstante des Universums zu ändern.
    Der bessere Weg wäre jedoch die bestehenden technischen und physikalischen Bedingungen auch nur Ansatzweise vorher begriffen zu haben.

    Marconi hat vor 100 Jahren begriffen was auf solchen Wegen geht und was nicht geht.

    Absolut Unterbrechungsfrei, ohne zusätzliche Kosten und ohne Bandbreiten-Kollaps:
    Ein als obsolet erklärter iPod aus 2008 – oder auch ein aktuell überteuertes iPhone Multi XS Max Quantum.

    Beide Geräte spielen jeden beliebigen eigenen gekauften Song den ganzen Flug lang.
    Und das bis die Tüte platzt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25779 Artikel in den vergangenen 6424 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven