ifun.de — Apple News seit 2001. 38 011 Artikel

Nach Sonos und Amazon

Apple Music erreicht Smart Speaker der Telekom

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Richtig abheben wollten die im Sommer 2019 eingeführten Smart Speaker der Telekom im zurückliegenden Jahr nicht. Die Nachfrage nach den sprechenden Zylindern aus Bonn war zwischenzeitlich sogar so gering, dass die Telekom diese auf Nachfrage für 1 Euro verscherbelte.

Bi 202120 Applemusic

Doch selbst wenn die Telekom langfristig Abstand davon nehmen sollte, sich weiter mit dem Bau eines eigenen Sprach-Assistenten zu beschäftigen, die ebenfalls integrierte Alexa-Funktionalität, sollte die Smart Speaker der Telekom noch über Jahre hinweg zu brauchbaren Alltagshelfern machen.

Eben jener Alexa-Integration ist nun auch die Bereitstellung von Apple Music. Wie die Telekom keine bekanntgegeben hat, ist Apple Music ab sofort über Alexa auf den Smart Speakern des Netzbetreibers verfügbar. Apple Music-Abonnenten können Alexa per Spracheingabe bitten, Songs, Alben und Playlists abzuspielen.

Nach Sonos und Amazon

Damit ist Telekom der dritte Smart Speaker-Anbieter nach Amazon Echo und Sonos, bei dem Apple Music auf Alexa in Deutschland verfügbar ist.

Apple Music Nutzer können nun über „Einstellungen“ in der Alexa-App ihren Musikdienst einrichten. Der Apple Music-Skill kann zudem im Alexa Skill Store im Internet aktiviert werden.

Produkthinweis
Apple Music Alexa-Skill
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Dez 2020 um 14:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • @Nikolas
    „Eben jener Alexa-Integration ist nun auch die Bereitstellung von Apple Music. Wie die Telekom keine bekanntgegeben hat, …“
    Bitte einmal fehlendes Verb ergänzen und „keine “ löschen.

  • Also kann nicht jedes gerät mit alexa den apple music skill lernen?! Oder wie soll ich das jetzt verstehen?

  • Ich hoffe ja, dass AM auch noch für Konsolen kommt. Spotify gibt es ja schon länger für PlayStation und Xbox. Es gibt zwar Workarounds wie AirServer aber das geht auch besser. Erst sah es durch AppleTV+ gut aus, dass AM auch kommt, aber es wird wohl bei der einen App bleiben befürchte ich.

  • Nichts für ungut, aber Amazone freut sich bestimmt über jeden neuen Kunden und seine persönlichen Daten. … Schade, dass es keinen Anbieter gibt, der sein Produkt unter Einhaltung des deutschen Datenschutzgesetzes anbietet (… wahrscheinlich gäbe es dann Alexa auch nicht).

  • Telekom-Produkte außerhalb der Kernkompetenz haben meiner Meinung nach das Problem der fehlenden Kontinuität. Manchmal sind (wenn auch spät) tolle Ideen darunter. Aber nach einem Jahr entscheidet dann oft irgendein Finanzer, „das lohnt nicht“ und lässt das Produkt einstellen. Den Schaden, der dadurch der Marke entsteht, lässt sich schwer beziffern und fliesst deshalb nicht in die Berechnung mit ein.

    Der Kunde bleibt dann auf dem Elektroschrott sitzen. Das ist der Hauptgrund warum ich nicht auf mehr solche Hardwareprodukte setze.

    Allerdings scheint es mit der Alexa-Integration beim Smart Speaker und beim Einsatz offener Kommunikationsprotokolle bei Smarthome langsam besser zu werden.

  • Danke für die Info, aber dafür werde ich Alexa nicht aktivieren und damit Amazon noch mehr Datensammeln kann

  • Ich nutze Apple Music im Zusammenspiel mit Sonos. Mich stört wie Apple Music unter Sonos eingebunden ist

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38011 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven