ifun.de — Apple News seit 2001. 28 649 Artikel
Fehler bei "iTunes Match"-Funktion

Apple Music: Eigene Songs lassen sich nicht aus der iCloud laden

41 Kommentare 41

Nutzer von Apple Music kämpfen seit mehreren Tagen mit dem Problem, dass sich Songs teilweise nicht herunterladen, sondern nur per Stream wiedergeben lassen. Das Thema wird mittlerweile in mehreren englischsprachigen Diskussionsforen heftig diskutiert, darunter Reddit und MacRumors.

Apple Music Downloads

Wir haben ähnliche Problemberichtee bereits vergangene Woche erhalten, hatten dies zunächst aber auf Netzwerkprobleme geschoben. Weitere Nutzer bestätigen die anhaltende Problematik nun jedoch.

Seit einigen Tagen kann ich nicht mehr meine ganze Musik Offline speichern. Streamen ist möglich. Offline speichern kann man aber nur Apple Music Files. Abgeglichene oder übertragene Songs (kann man ja am Mac sehen) lassen sich nicht laden. Es dreht sich endlos der Ladekreis. Dazu kommt, dass die Hintergrundaktivität der Musik App dann permanent läuft und den Akku leer zieht.

Apple gibt sich diesbezüglich bislang unwissend. Die Ratschläge des Apple Support, doch bitte alle Songs neu in die iCloud zu laden, sorgen besonders bei Nutzern mit umfangreichen Bibliotheken für Kopfschütteln. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Problematik auch serverseitig durch Apple lösen lässt.

iTunes Match als Bestandteil von Apple Music

Abonnenten von Apple Music haben iTunes Match inklusive, können also zusätzlich zum Angebot von Apple Music auch ihre eigene Musiksammlung zu Apple laden und über iCloud auf alle persönlichen Geräte synchronisieren. Die Titel werden dann auf allen Geräten als „in der Cloud“ angezeigt. Der Versuch, diese Songs zu laden führt dann allerdings zu den beschriebenen Fehlermeldungen, lediglich die Streaming-Wiedergabe ist möglich.

Danke Marc

Montag, 06. Jul 2020, 15:01 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Marc Perl-Michel

    iTunes Match ist inklusive? Dann sollte ich mal mein Abo kündigen.

      • Nicht korrekt. Später inkludiert, da Leute beides gebucht hatten und es zu komischen Phänomenen kam. Deshalb hat Apple das später logisch kombiniert.

      • Besteht eigentlich eine Möglichkeit, meine MP3-Sammlung mit ziemlichen Exoten, die kein Streaming Dienst bietet, von einem USB-Stick ohne Mac in iTunes Match hochzuladen? iPad und Apple Music Abo sind vorhanden. Würde mir für diesen Zweck lieber einen Lightning to USB-Adapter als einen Mac kaufen

      • bookofgoldenstories

        Seid Ihr sicher, dass man das Match Abo kündigen kann? Will zwar nicht doppelt zahlen, aber die Inhalte meiner eigenen (non Apple Music) Library will ich natürlich auf gar keinen Fall verlieren

      • @bookofgoldenstories
        Lade Deine Titel runter (extern speichern) und kündige iTunes Match.
        Im Bedarfsfall kannst Du sie dann wieder ins iTunes werfen.
        Kannst Dir ja vorher die iTunes XML sichern, wenn Dir noch Wertungen und Zählerstände wichtig sind.

      • War mir auch nicht bewusst. Sofort künden in dem Fall :)

      • @bookofgoldenstorys:
        Ja, wir sind uns sicher. Ich hatte noch nie ein iTunes-Match-Abo. Hatte immer nur ein AppleMusic-Abo. Meine mp3-Dateien hatte ich einfach in meine iTunes-Mediathek eingefügt und sie wurden in die iCloud geladen, damit sie auf allen Geräten verfügbar sind.

    • @Chris und Nicolas
      Vielleicht mal wieder einen auffrischenden Kurs zu den Abos von Apple Music und iTunes Match für die Leser?

      Schnell Fassung:

      # iTunes Match

      – Verfügbarkeit auf allen Geräten (iCloud Mediathek)
      – Abgleich von bestehendem Datenbestand
      – alte mp3 in hochwertige AAC austauschen
      – AAC bekommen Wasserzeichen mit der Apple ID, aber kein Kopierschutz (DRM)
      – auch auf HomePod verfügbar
      – KEIN Zugriff auf Musik über HomeKit Automationen
      – Jahresabo zu 25 Euro
      – bei nicht abgeglichen Titeln, sondern hochgeladen, maximale Anzahl Titel 50.000 (oder jetzt 100k) Speicherverbrauch irrelevant

      # Apple Music

      – Zugriff auf Apples kompletten Musikbestand
      – iTunes Match integriert
      – Titel, die nicht abgeglichen wurden, sondern von Apple sind, haben DRM (maximal x Tage offline nutzbar)
      – Abo für Familie möglich
      – Nutzungsrecht nur wie Laufzeit
      – monatlich oder jährlich buchbar

      etc.

      • Aber das Jahresabo mit iTunes Match stimmt ja eben nicht mehr. Es ist jetzt in Apple Music enthalten und damit brauchst du keine 25€ extra.

      • @John.W
        Doch klar, wenn man kein Apple Music, wie ich, haben mag.

      • Nein, alles was man über Apple Music herunter lädt, auch eigene Musik, hat den Kopierschutz!

      • @Hotshot
        Nein, das stimmt nicht was Du sagst. Eigene Musik bleibt eigen. Nur wenn Du mp3 in hochwertige AAC tauschst bekommen sie ein Wasserzeichen mit Deiner Apple ID, aber keinen Kopierschutz aka DRM.

    • Vorsicht es gibt einen ganz erheblichen Unterschied zwischen iTunes Match und dem was in Apple Music drin ist: über iTunes Match kann die eigene Musik jederzeit DRM frei wieder heruntergeladen werden. Das ist über die Funktion in Apple Music nicht möglich. Auch eigene Musik wird dabei mit DRM versehen wenn sie wieder runtergeladen wird. Das kann im Zweifelsfall einen größeren Nervenzusammenbruch bedeuten.

  • Hahaha..:ich finde das immer belustigend in welch schöner Regelmäßigkeit über Probleme mit Apples Cloud berichtet wird.

  • Hey, also ich alleine bin ja nicht repräsentativ, aber bei mir funktioniert ein Download eigener Songs aus der Cloud. Nur zur Info, vielleicht sind nicht alle generell betroffen.

  • Ich bin zum Glück bislang nicht betroffen, aber das ist ja mal so ein Apple-Profi-Tipp. Natürlich sollte man immer ein Backup haben, aber wer hat die Dateien alle lokal liegen? Sie soll man sie dann wieder hinzufügen, wenn man sie in der iCloud Mediathek abgeglichen hat. „Laden“ ist eh relativ. Hochgeladen werden nur Titel, die Apple nicht erkennt und somit nicht vorrätig hat. Die anderen werden somit nur „abgeglichen“. Aber Apples Tipp ist wirklich haarsträubend.

  • Interessant, bei meiner Frau hat das iPhone 6s völlig verrückt gespielt. Hat das mobile Datenvolumen (6GB) komplett weg gelutscht, war im WLAN total hakelig und der Akku wurde schnell leer gelutscht.
    Am Ende konnten wir es anhand von Daten und Batterie Verbrauch auf die Music App runter brechen. Erst nach dem wir die deinstalliert haben, hat sich das Telefon beruhigt.
    Sie hatte scheinbar auch ein eigenes Album versucht zu laden.
    Music App wieder installiert, bisher ist Ruhe.

  • Ich habe dieses Problem schon recht lange und hoffe, dass es nun auch bei mir behoben wird, wenn so viele andere den Fehler ebenfalls haben. Alles neu hochzuladen würde aber zu Apple passen. You’re loading it wrong

  • Hm, betrifft das nur Music? Ich habe mich letzte Woche gewundert, weil irgendwie meine ganzen abonierten und schon geladenen Podcasts Amok gelaufen sind und auf einmal die Downloads weg waren und auch schon lange gehörte Folgen auf einmal als neu ausgewiesen wurden. Bei der Stabilität der Cloud-Lösungen hat Apple auf alle Fälle noch Luft nach oben….

  • Die ganze klaut gehört bei Apple eigentlich verboten. Betrifft nicht nur die Musik. Erinnerungen, Dokumente, SMS werden schwer langsam bis überhaupt nicht synchronisiert. Eigentlich nur peinlich.

  • Ich habe auch seit einiger Zeit Probleme nur mit Match (habe kein music). Viele Songs lassen sich nicht mehr abspielen geschweige denn herunterladen. Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte und wie man das lösen könnte?

  • Diesen „Fehler“ habe ich schon seit Monaten, wenn nicht gar Jahren. Einige einzelne Songs lassen sich auf dem iPhone nicht runterladen, nur streamen. Allerdings klappt der Download auf dem PC problemlos. Habe die paar Lieder dann immer aus der Mediathek gelöscht und neu hinzugefügt, danach klappt auch der Download auf dem iPhone wieder.

  • Also ich habe das so festgestellt:

    Habe die Corona-Warn App installiert und dazu die Hintergrundaktualisierung aktiviert!
    Dann wurde mein Akku sehr heiße und sehr schnell leer!
    Bin dann in Einstellungen – Batterie!
    Stromverbrauch:
    Musik
    Hintergrundaktualisierung! 79%

    Bin dann in Musik und habe festgestellt, das mein iPhone ständig
    Lieder aus der Cloud laden will!

    Habe danach die Hintergrundaktualisierung für Musik deaktiviert!

    Kann aber immer noch nicht die in der Cloud gespeicherten Titel auf mein iPhone laden! Der Ladevorgang wird in einer Schleife immer wieder neu angefangen! Warum auch immer!
    Obwohl ich mir sicher bin das ich alle Lieder schon auf meinem iPhone hatte!
    Auf meinem MacBook Pro und meinem iPad Pro habe ich das Problem nicht, dort sind alle Lieder geladen!
    Habe KEIN Apple Music Abo!
    Muchos saludos
    Gisbert

  • Habe seit kurzem auch regelmäßig Probleme mit Apple Music…

  • Neu hochladen bringt nichts.
    Ich hatte die Tage ein paar Alben zu iTunes hinzugefügt. Die werden dann automatisch am iPhone runtergeladen. Und genau da hängt es. Ich habe es nur dadurch bemerkt dass das Gerät warm läuft und der Akku schnell leer läuft.
    Habe die Downloads erstmal manuell gestoppt.
    Wenige vereinzelte Lieder konnten aber geladen werden.

  • Danke an ifun das ihr meine Mail diesbezüglich aufgegriffen habt. Ich hoffe Apple kommt hier mal in Gang. In den offiziellen Support Foren häufen sich die Berichte jetzt auch immer mehr.

  • iTunes, Apple Music…. beides wird aus meiner Sicht eh viel zu stiefmütterlich behandelt. Ich finde da gibt es einen dringenden Handlungsbedarf.

  • Ich kann teilweise nicht mal streamen, aber schon ewig.

  • Sascha Reichert

    … und ich zahl immer fleißig jedes jahr die 29EUR %:-(

  • Letzte Woche auf ein neues iPhone gewechselt und seit dem versucht die Musik-App die iCloud Musikbibliothek zu laden. Seit dem sehr erhöhter Batterie verbrauch. Die App lief in den letzten 24 Stunden über 20 Stunden im Hintergrund.
    Da bin ich ja beruhigt dass ich nicht alleine bin mit dem Problem.

  • Hier! Bei mir auch! Nur drehende Kreise… :-(

  • Ich streame meine Musik überwiegend über die Apple Watch. Wen dann zusätzlich noch die Trainingsapp läuft, dann hab ich maximal 70 Minuten. Dann ist der Akku platt. habe auch schon einiges deaktiviert unter anderem auch die Hintergrund-Aktualisierung. Leider alles ohne Erfolg. Und das bei 100% Ladung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28649 Artikel in den vergangenen 6867 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven