ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Leider nur Workarounds

Apple Mail: Link-Vorschau beim Verfassen von E-Mails abstellen

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Apples Mail-Anwendung erstellt unter macOS Ventura standardmäßig eine Vorschau von in einen E-Mail-Entwurf eingefügten Internetadressen. Dies mag beim Gros der Apple-Nutzer auf Zustimmung stoßen und in vielen Situationen sicher auch durchaus eine positive Erweiterung sein. Dennoch wäre es schön, wenn sich dieser Automatismus auch einfach durch den Anwender deaktivieren ließe.

Einen pauschalen Schalter mit Blick auf die automatische Anzeige von Link-Vorschauen konnten wir in der Mail-App von macOS Ventura bislang nicht nicht finden. Dementsprechend bleibt nur ein Workaround oder der unnötig aufwändige manuelle Eingriff, um dergleichen zu verhindern und diese abhängig teils schlichtweg störenden Elemente in der E-Mail-Ansicht zu unterdrücken.

Apple Mail Link Vorschau

Links am besten in den Text packen

Generell erscheint die Vorschau immer dann, wenn ein in die Zwischenablage kopierter Link in eine E-Mail eingefügt wird. Möglicherweise habt ihr aber selbst schon bemerkt, dass sich die Anzeige der Link-Vorschau am Inhalt beziehungsweise der Einbindung des Links in eine E-Mail orientiert. Steht der Link alleine, so wird das Vorschaubild mit eingebettet, packt man den Link in einen Satz oder stellt ihn einfach zwischen zwei Satzzeichen, wird die Vorschau unterdrückt.

Eine weitere, allerdings eher umständliche Option zum Ausblenden der URL-Vorschau bietet das kleine Ausklappmenü, das erscheint, wenn ihr mit der Maus über die Link-Vorschau fahrt. Hier habt ihr die Möglichkeit, den Link in Text zu konvertieren und damit verbunden die Vorschau zu deaktivieren.

Generell besteht ja in den Einstellungen der Mail-App im Bereich „Verfassen“ die Möglichkeit, das Format einer selbst erstellten E-Mail generell auf „reinen Text“ umzustellen. Dann verzichtet ihr allerdings auch auf sämtliche Möglichkeiten der Textauszeichnung wie etwa fette oder kursive Schrift sowie Elemente wie beispielsweise Grafiken in der Signatur.

02. Nov 2022 um 09:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Danke, dass ihr das aufgreift. Hatte nämlich schon überall gesucht und nix gefunden. Wie sieht es denn beim Empfänger aus, wenn der die Mail in einem anderen Programm oder auf einem Adroid Handy aufmacht?

    • Das Programm oder OS beim Empfänger spielt dabei doch gar keine Rolle. Entweder zeigt ein (beliebiges) Mailprogramm die Mail im gesendeten Format an (HTML oder anderes), oder gemäß einer Einstellung auf Empfängerseite eben anders (es gibt Menschen, die grundsätzlich nur TXT anzeigen lassen, egal was da kommt)

      • Das beantwortet aber nicht seine Frage. Wird die Linkvorschau z.B. vom Mail-Programm des Empfängers umgewandelt oder per HTML-Einbettung verschickt?

      • Genau. Danke. Ich verschicke regelmäßig Links zu Kunden und will niemanden mit diesen Vorschauen verwirren.

  • JA das ist echt nervig! Hoffentlich wird das behoben. Eine klassische verschlimmbesserung. Als ob es nicht wichtigeres zu tun gäbe auf macOS

    • Eine Einstellung würde mir genügen, ich finde es schlicht komisch das es die erst garnicht gibt.
      Praktisch kann diese Einbettung allerdings sein, vereinfacht sie doch die Erkennbarkeit der gesendeten Inhalte.

      Eine bessere Unterstützung für Signaturen wäre auch schön.

  • Bei Bildern oder PDFs ist das bei weitem nerviger (vor allem bei Bildern!).

  • Da gibt’s so vieles, was nervt. Seit der neusten Version wird bei mir die Signatur beim Antworten von Mails immer unter die originale Nachricht gesetzt, obwohl ich in den Einstellungen darüber einsetzen aktiviert habe. Hat das vielleicht noch jemand feststellen können?

  • Schön auch, dass meine Signatur kaputtgespielt wurde. Ohne Not wird meine eingebaute Grafik immer nach ganz unten verschoben. Lässt sich durch Überarbeiten der Signatur nicht verändern. Nervig.

  • Ich finde die ganzen Einstellungen sehr bescheiden, ich fand das war immer ein besonderes Merkmal von MacOs.

  • Man stellt es hier ein:

    Mail → Einstellungen → Datenschutz → Alle entfernten Inhalte blockieren

    Sollte man grundsätzlich aktivieren, auch auf dem iPhone.

  • Hat jemand ne Idee wie ich das zeitverzögerte senden ebenfalls deaktivieren kann?

  • E-Mail als reiner Text sollte ohnehin Default sein. Weniger Ablenkung und die meisten Formatierungen bringen eher Konfusion in eine Nachricht, als dass sie helfen. Genau wie sinnlose Grafiken in Signaturen. Reiner Text, dann gibt es auch gleich weniger Angriffsfläche. Soll ja manchen Nutzerinnen nicht völlig egal sein, wie angreifbar sie sind.

  • Bester Trick: Ein Leerzeichen vor einen Link einfügen, das unterbindet die automatische Vorschau.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven